· 

Süsse Chips - Obst mal anders ...

 

Testbericht by Katrin testet für Euch und Andreas                                                             

 

Du hast eine Apfel-Lieblingssorte, aber die gibt es nur im Sommer oder Frühjahr, Du möchtest diese aber auch die andere Zeit im Jahr genießen ?! Das kannst Du, denn Elbe Obst produziert seine leckeren Apfelsorten auch als Apfe-Chips, damit Du sie immer genießen kannst - ok, zwar getrocknet, aber dennoch sind alle Vitamine enthalten, weil sie in einem schonenden Trocknungsverfahren hergestellt werden!

 

Warum sind getrocknete Äpfel so gesund?

 

Sie enthalten kaum Wasser, dafür Vitamine und Mineralien in hochkonzentrierter Dosis. Die Herstellung erfolgt ohne Zusatz oder Aromastoffen.

 

Elbe-Obst  Apfel Chips

Apfel-Chips - knusprig-knackig getrocknet

 

 Herstellung

 

Zur Herstellung der knusprig-knackigen Apfel-Chips werden die Äpfel entkernt und in Apfelsegmente geschnitten. Anschließend werden die Segmente mit einem speziellen Verfahren getrocknet und abgepackt. Die Apfel-Chips sind ungesüßt und ungeschwefelt.

 

Warum sind die Apfel-Chips der Elbe-Obst so knusprig?

 

Das Tocknungsverfahren ist äußerst schonend. Nach dem Trocknen ist die Restfeuchtigkeit sehr niedrig. Trotzdem wird die Zellstruktur des Apfels kaum verletzt. Das führt zu dieser einzigartigen Knusprigkeit. Quelle: apfel-schiffchen.de - Elbe Obst

 

Die Apfel-Chips bekommt Ihr in einem 40 g Beutel mit einer Aromabarriere (Sperrschicht für ideale Trockenhaltung im Inneren) für einen Preis von UVP 1,49 Euro und  das Ganze gibt es auch noch in der Bio Variante für einen Preis von UVP 1,79 Euro.

 

Wahnsinn, in einem Beutel sind 4 saftige Äpfel enthalten - kann man sich gar nicht vorstellen, wenn sie so getrocknet vor einem liegen- also nie die ganze Tüte auf einmal essen, denn Ihr eßt ja auch keine 4 Äpfel auf einmal oder ?

 

 

Verwendung: Müsli, Kuchen, Joghurt, Knabberei, Garnierung, ins Eis

 

 

Als ich die Apfel-Chips öffnete roch es dezent nach Apfel und es schauten mich große, fast gleichmäßig geschnittene - leckere Apfelstücke an.

 

Die Apfel-Chips haben eine sehr schöne Farbe, kommt unter Garantie durch das spezielle Trocknungsverfahren - sie wurden mit Schale getrocknet.

 

Die Konsistenz ist schon beim in der Hand halten schön fest und nicht so labbrig wie bei anderen Apfel-Chips. Beim Essen knuspern und knacken sie richtig gut im Mund (fast wie Kartoffel-Chips) und was mir auch sehr gut gefällt, dass sie bis zum letzten Kaurest im Mund die ganze Zeit über fest sind, daher bleibt auch nichts unnötig in den Zähnen hängen und Du bekommst ein ganz leckeres Gefühl dadurch.

 

Geschmacklich sind sie etwas süß-sauer *uuuh ... aber nach kurzer Zeit schmeckt das richtig lecker und ich kann mir gut vorstellen, dass sie sehr gut zu Weißwein passen.

 

Die Elbe Obst Apfel-Chips sind lecker und wer Äpfel mag, seinen Besuch mal etwas leckeres aber gesundes anbieten möchte, der kann gern darauf zurück greifen.

 

Ich selbst konnte nur ein paar probieren, da der Fruchtzucker sehr hoch liegt, aber es war ein leckeres Knabbererlebnis für die ganze Familie und daher empfehlen wir natürlich die Apfel-Chips sehr gern weiter - Probiert mal !

 

Empfehlung: ja

 

Qualität: sehr gut

sehr gut

 

Ein liebes Dankeschön geht an apfel-schiffchen.de - Elbe-Obst Fruchtverarbeitung GmbH, Gerd-Heinsen-Straße 5 in 21640 Horneburg für die leckere-gesunde Knabberei zum Bloggerevent #BT01PtmS.

 

Wie findet Ihr Apfel-Chips - ist das eine gesunde Alternative?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Sabine Topf (Montag, 26 Oktober 2015 16:24)

    Als ich deinen Beitrag anfing zu lesen, dachte ich: Wir haben doch auch so viele Äpfel im Garten. Da könnte ich doch auch solche Chips herstellen.
    Doch dann kam: "schonend getrocknet". Tja, und das kann ich leider nicht. Wer weiß, was bei mir herauskommt.

    Daher würde ich lieber zu den von dir vorgestellten Chips greifen. Sie sind sicher auch eine gesunde Alternative für Kinder anstelle von Süßigkeiten.

    Danke für den tollen Tipp.

    LG Sabine

  • #2

    Tanja L. (Montag, 26 Oktober 2015 18:08)

    Ja, auch ich habe gedacht, du hättest die Apfelchips selber gemacht, das hätte ich doch gleich nachgemacht... Sind da wirklich nur Äpfel drin oder auch andere Stofe, um sie haltbarer zu machen oder sowas?

  • #3

    Katrin (Montag, 26 Oktober 2015 20:12)

    Hallo Ihr Zwei,

    ich hätte sie sehr gern selbst gemacht,aber auch ich befürchte so bekomme ich die auch nicht hin ;)

    Zutaten: Äpfel und Antioxidationsmittel Ascorbinsäure (Vitamin C)
    Hier mehr dazu: www.codecheck.info/inhaltsstoff/L-Ascorbinsaeure-Vitamin-C

    LG und Danke für Euren Besuch
    Katrin

  • #4

    Maries Testexemplar (Donnerstag, 29 Oktober 2015 19:30)

    Ich finde die Apfelchips total klasse als Alternative zu den frischen.
    Wir bekommen von denen wirklich nie genug.
    Liebe Grüße Marie

  • #5

    Katrin (Donnerstag, 29 Oktober 2015 20:27)

    Hallo Marie,

    ich finde solche Alternativen auch super für die Familie ;)

    LG Katrin

  • #6

    Nicole (Sonntag, 01 November 2015 22:18)

    Klasse und eine Alternative sind sie schon....
    Für hin und wieder ok aber lieber hole ich mir frische Äpfel aus dem Garten

  • #7

    Katrin (Sonntag, 01 November 2015 23:15)

    Wir haben einen Garden, aber leider keine Äpfelbäume ;) ...