· 

Ist notiert ... Häfft!

 

Testbericht by Katrin testet für Euch                                                                                     

 

In Zeiten der Handyfraktion hat man eigentlich schon die schöne alte Notizbuchnutzung an den Nagel gehängt - sehr schade, denn wir machen uns immer mehr von der Technik abhängig und wenn sie mal ausfällt, dann hat man nichts mehr, weil man alles per Handy und Co. gespeichert hat.

 

 

Im Moment bemerke ich das selbst, denn seit geraumer Zeit denkt mein Internet-/Telefonanbieter er müsse immer mal das Netz  kappen - bin aber nicht die Einzige, es ist halb Deutschland davon betroffen und so steht man da, kann seine Daten, die man viell. irgendwo gespeichert hat oder Mails nicht mehr lesen.

 

Wer schreibt heute noch per Hand einen Brief, leider auch fast keiner mehr! Alles lässt in Zeiten der Technik nach !

 

Warum machen wir uns eigentlich so abhängig von der Technik und vor allem geben unsere Daten noch freiwillig Dritten :( ... mit einem Notizbuch oder einen selbstgeschrieben Brief kann das natürlich nicht passieren !

 

Daher stelle ich Euch heute mal ein paar ganz schicke Notizbücher von Chäff - Häfft vor und bedanke mich gleichzeitig erst einmal bei häfft.de - Häfft-Verlag GmbH, Barer Str. 70 in 80799 München für die liebe Unterstützung zum Bloggerevent #BT01Ptms.

 

Chäff-Notizbuch A5 weiß-grün

 

Mehr Platz für Notizen in DIN A5

 

Die zuverlässigen Begleiter sind ideal für Skizzen, Einfälle und Notizen aller Art. Das Beste daran: Karierte- und Blanko-Seiten sowie Notizzettel zum Heraustrennen sind hier in einem Büchlein auf insgesamt 128 numerierten Seiten vereint.

 

Preis: 7,99

Besonderheit: Notizbuch mit Karierten- und Blanko-Seiten sowie Notizzetteln zum Heraustrennen

Kaufen: hier

 

Chäff Notizbuch A6 schwarz/rot


Notizbuch mit Inhalt!


Die zuverlässigen Begleiter sind ideal für Skizzen, Einfälle und Notizen aller Art. Das Beste daran: Karierte- und Blanko-Seiten sowie Notizzettel zum Heraustrennen sind hier in einem Büchlein auf insgesamt 128 numerierten Seiten vereint.

Preis: 5,99

Besonderheit: Notizbuch mit Karierten- und Blanko-Seiten sowie Notizzetteln zum Heraustrennen

Kaufen: hier

Mein Test und Fazit

Chäff - Häfft Produkte
Quelle: www.chef-timer.de

 

Die Notizbücher haben ein hochwertiges Hardcover, viele Seite, karierte Blätter teilweise sogar zum Herausreißen - das finde ich ideal !

 

Sie sind nicht nur ein Hingucker, sondern Du hast auch viel Platz für Deine kreativen Ideen und das tolle ist, Du bekommst sie auch noch in verschiedenen schicken Designs.

 

Du kannst Dein Notizbuch mit Zeitungsausschnitten, Bildern, Zeichnungen und Texten bestücken - einfach richtig bunt gestalten, ganz individuell wie Du es magst :)

 

Mir persönlich gefallen die Notizbücher sehr gut und eigentlich animiert mich das Ganze mal wieder ein Tagebuch zu schreiben ;) und was würdet Ihr damit machen?

 

Man sollte eigentlich mal wieder mehr eine Notiz machen, denn die hat man auch bei einem technischen Ausfall noch ;) ... meine Berichtnotizen schreibe ich fast immer auf einen Zettel, weil alles kann ich mir auch nicht immer merken ;) .

 

Empfehlung: ja (nur Preis, finde ich ein wenig intensiv)

gut

 

Design: super

sehr gut

 

Benutzt Ihr noch Notizbücher oder macht Ihr überhaupt noch Notizen?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Mihaela (Freitag, 30 Oktober 2015 22:39)

    Hallo Katrin,

    ich habe lange Zeit alles elektronisch organisiert über Handy, Outlook, Clouds & Co.... und bei einem technischen Ausfall war ich ziemlich angeschmiert. Jetzt nutze ich häufig einen Taschenkalender :-)

    Liebe Grüße
    Mihaela

  • #2

    Katrin (Samstag, 31 Oktober 2015 17:45)

    Wir verlassen uns viel zu sehr auf die Technik und dann kann es schon mal zu Problemen kommen. Wenn Ihr wüßtet, was bei mir auf dem Schreibtisch für ein Papierchaos ist :) *lach... aber ich sehe es immer gleich und das erinnert mich auch an die Sachen, die ich machen möchte ;)

    LG und schickes WE Ihr Zwei
    Katrin

  • #3

    Sabine Topf (Mittwoch, 04 November 2015 18:21)

    Hallo Katrin,

    bei mir muss das Handy alle Erinnerungen übernehmen. Aber du hast vollkommen Recht, dass bei einem Ausfall der Technik auch alle Erinnerungen weg sind.

    Allerdings gehören in meine Handy-Hülle (ich weiß, dass das jetzt verrückt klingt) fliegende Zettel, die ich dann zu Hause abarbeite. Also noch nicht ganz der Technik verfallen (lach).

    LG Sabine

  • #4

    Katrin (Mittwoch, 04 November 2015)

    *lach ... fliegende Zettelwirtschaft ;) klingt gut, mein Schreibtisch wie erwähnt ist auch voll davon, weil das Handy nehme ich ja auch kaum mit !

  • #5

    Ben (Donnerstag, 25 August 2016 12:48)

    Ich bin da immer noch ganz altmodisch unterwegs und greife auch auf Stift und Papier zurück!! Kennt jemand den Klarheit-Kalender, schaut mal hier www.klarheit.de. Ich muss den einfach weiterempfehlen, find den so klasse.

    Die Struktur von dem Kalender hat mir total gefallen und mir richtig geholfen einen Kalender /Notizbuch richtig zu verwenden. Anders als andere Kalender wird man bei Klarheit erstmal gebeten, die eigenen Ziele festzulegen. Hatte ich ehrlich gesagt keinen Bock drauf, weil ich das immer super schwierig finde, hat sich aber mehr als ausgezahlt. Ich bin viel fokussierter in meinem Alltag. Während man Klarheit im Alltag nutzt, wird man mit monatlichen reviews immer wieder gebeten, den aktuellen Stand der gesteckten Ziele zu beschreiben. Sehr zu empfehlen.

  • #6

    Katrin testet für Euch (Donnerstag, 25 August 2016 13:47)

    Hallo Ben.

    jetzt ist alles KLAR(HEIT) :) , wo ist das ein Kalender ? Danke für die Werbung :)

    VG Katrin