· 

Kurzberichte über Süßigkeiten und Snacks vom Bloggertreffen #btlbt

Kurzberichte by Katrin testet für Euch und Familie #btlbt - Werbung -    

 

Da nicht alle Sponsoren viele Produkte zur Verfügung stellen wollten oder ich auch einiges nicht vertrage, habe ich dennoch einige in diesen Bericht zusammengestellt !

 

Es wird süß !

Ich esse auch ab und an mal etwas Süßes (alles andere wäre gelogen), aber ich achte auf den Zuckergehalt oder esse dann einfach nur wenig davon, denn dann kann man dies auch vertreten und ich vertrage es dann.

 

Zucker hin und her, dennoch möchte ich Euch die Sponsoren vom Bloggertreffen #btlbt vorstellen, weil sie uns dabei unterstützt haben - der Eine mehr, der Andere weniger. 

 

Zu den Berichten: Look O Look - Hobby Bäcker - ichoc - Minorshokomonk


Look O Look - Süßigkeiten in allen Varianten

Quelle: Look O Look  - kleine Auswahl der Produktpalette
Quelle: Look O Look - kleine Auswahl der Produktpalette

 

Das Design der Look O Look Produkte ist schon mal sehr schön und macht eigentlich Lust auf probieren, aber wenn ich dann den Zucker in den einzelnen Produkten sehe, da kipp ich leider vom Stuhl, weil ich möchte und werde es nicht akzeptieren, dass Unternehmen so viel Zucker in ein Produkt geben, denn damit kann man viele Krankheiten fördern. Wenn es keinen Zuckerersatz geben würde oder man nicht auch mit weniger Zucker produzieren könnte, es die Menschen auch nicht krank machen würde, dann wäre ich auch ein großer Fan davon.

 

Auch ich habe schon mehr als 10 Kilogramm zweimal in meinem Leben auf den Hüften platziert und es war schwerer, das wieder herunter zubekommen, als es vorher drauf zu packen. Ich möchte auch keine Produkte mit Gelatine vom Schwein ! Auf Grund dieser Tatsachen habe ich leider kein Produkt davon getestet, sondern sie in ein Gewinnspiel (Überraschungspaket im Juli) gelegt und an eine Freundin weitergegeben, denn zum Wegwerfen waren sie mir dann doch zu schade !

 


Muffin authentisch - amerikanisch

 

Muffins, wie die Amerikaner sie lieben - Sorry, wenn ich das so sage, aber jetzt weiß ich, warum es in der USA auch einige kräftige Menschen gibt, denn die lieben alle auch total Zucker.

 

Hobby Bäcker sagt: Egal ob Groß oder Klein, Muffins essen fast alle gern und ist einfach nur "der Renner". Durch die authentisch amerikanischen Backmischungen werden die kleinen Kuchen schön fluffig - ganz anders als bei einem deutschen Rezept mit Rührteig.

 

Zutaten: Zucker, WeizenmehlVolleipulver, modifizierte Stärke, Rapsöl, Emulgator: E477, Backtriebmittel E501, E541i, MagermilchpulverWeizenglutenHühnereigelbpulver, Salz, Hühnereiweißpulver, Aroma. Kann Spuren von Soja enthalten.

Nährwerte auf 100 g: Brennwert in kJ: 1.741 - Brennwert in Kcal: 412 - Fett in g: 8,5 - davon gesättigte Fettsäuren in g: 3,7 - Kohlenhydrate in g: 75,0 - davon Zucker in g: 42,1 (ca. 14 Würfelzucker) - Eiweiß in g: 8,4 - Natrium in mg: 416,3 - Salz in g: 1,0 - Ballaststoffe in g: 0,8

 

Aus dieser Backmischung kannst Du 12 Muffins zaubern - Grundrezept hierfür:

  • 500 g Muffin Backmischung
  • 150 g Speiseöl 
  • 250 g Wasser

Die Zutaten alle für 3 Minuten mit dem Rührgerät glatt rühren, dann, wer möchte, 100 g Heidelbeeren, Rosinen, Johannisbeeren oder getrocknete Kirschen unterrühren. Anschließend in die Muffin-Förmchen und bei 170/180° ca. 20 - 25 min. backen - GUTEN APPETIT !

 

Der Inhalt der Fertigmischung für Muffin beträgt 500 g und kostet UVP 4,45 Euro . Wenn Du Lust hast selbst zu probieren, dann kannst Du ihn beim Hobby Bäcker käuflich erwerben.

 

Ich habe auch einen Muffin probiert und für meinen Geschmack war er mir zu süß. Lieber selber machen, denn dann habe ich auch nicht sooo viele E-Nummern drin und fühle mich besser - Verträglichkeit wollen wir nicht außer Acht lassen ! Wenn ich E-Nummern auf einer Zutatenliste lese, lasse ich das Produkt lieber stehen und kaufe es nicht ! Meine Familie und ich fanden sie nicht ganz so toll - daher geben wir nur 3 von 5 Sterne. 

 


ichoc EXPEDITION JUNGLE BITES - vegan

Dunkle Schokoalde mit Erdmandeln & Cacao Nibs

 

In dieser kleinen dunklen Schokolade vereinen sich die Schätze des Regenwalds zu einer cremigen, bissigen (dank Erdmandelgrieß) und knusprigen (denk Cacao Nibs) veganen leckeren Schoki. Sie wurde ausschließlich mit natürlichem, unraffiniertem Kokosblütenzucker gesüßt.

 

Wer keine Nuss oder Mandel verträgt, kann gern zur Erdmandel greifen, denn sie ist eine ideale Alternative dazu - auch für mich.

 

Zutaten: Kakaomasse*, Kokosblütenzucker* 25 %, Kakaobutter*,  Erdmandelgrieß* 19%, Cacao Nibs* 5% | Kakao: 52% mindestens *aus biologischem Anbau aus Nicht-EU Landwirtschaft, kontrolliert durch DE-ÖKO-013.

 

Es können enthalten sein: SchalenfrüchtenMilch und Gluten 

 

Die Verpackung ist nachhaltig, denn es wurde eine kompostierbare NatureFlex-Folie verwendet.

 

Nährwerte für 100 g:  Energie: 2370 kJ/571 kcal   - Fett 41,4 g - davon ges. Fettsäuren:  23,5 g - Kohlenhydrate: 38,5 g davon Zucker: 30,0 g (10 Würfelzucker) - Eiweiß: 5,7 g - Salz: 0,10 g 

 

Der Geschmack insgesamt kommt gut rüber und sie hat eine leichte süße Note mit diesem gewissen Crisp durch die Cacao Nibs, aber der Preis für 50 g mit UVP 1,65 Euro *mmh ... naja bei 100 g sind es dann schon über 3 Euro. Das ist viel und daher gebe ich insgesamt 3 von 5 Sterne, denn es sind dennoch 30 g Zucker auf 100 g enthalten, wenn auch hier in Form von Kokosblütenzucker - der aber eher auch noch ein sehr teurer Luxuszucker ist und lange Transportwege hinter sich hat. Dennoch ist ichoc an Umwelt und Nachhaltigkeit sehr interessiert und setzt es auch soweit gut um !

 

Wenn Du sie ebenfalls probieren möchtest, dann kannst Du sie gern direkt bei ichoc oder in einigen Bio-Läden käuflich erwerben. 

 


Minor Schweizer Spezialitäten - Schokoladenauswahl

Seit über 75 Jahren gibt es die feine Rezeptur von Minor, die viele Schokolade-Liebhaber verwöhnt.

 

Das wahre Geheimnis des Geschmackes ist die Herkunft des Haselnuss-Splitters, denn der kommt aus dem besten Anbaugebiet der Welt: dem schönen Italien.


Zitat: Feinster Arriba Edelkakao aus Ecuador in einer herrlich-aromatischen Verbindung mit den röstfrischen Haselnüssen schliessen sich zu dem vollendeten Geschmack von MINOR Noir zusammen.

 


Minor hat eine süße Auswahl von: Minörli und Split mit 15 g , die Sprängel mit 42 g und die Tafeln mit 80 g. Die Preise liegen von ca. UVP 1 Euro bis zu UVP 2 Euro pro Stück.

 

Quelle: Minor
Quelle: Minor

 

Leider beinhalten, wie schon beschrieben, alle Produkte Haselnüsse oder Mandel, die eigentlich super lecker sind, wenn man sie verträgt, aber leider darf ich sie nicht essen. Daher durfte meine Familie die Minor Auswahl verköstigen und findet sie lecker - nur der Zuckergehalt liegt auch hier bei ca. 14 Würfelzucker auf 100 g. Dei Gesamtbewertung dafür liegt bei knapp 4 von 5 Sterne.

 

Quelle: youtube.com - Minor

 


shokomonk #leckerabriegeln

 

Zur ISM 2006 in Köln, der weltweit größten Fachmesse für Süssigkeiten und Knabbereien, feierten sie die Geburtsstunde ihrer Schokoladenkreation – den shokomonk (Namensgebung).

 

Zwei junge Männer, die Unternehmer Kai Schauer und Dennis Kretzingaus aus der Region Bonn haben beschlossen, sich dieser Herausforderung zu stellen und haben es auch geschafft.

 

Das Ziel der Beiden war es, ein Produkt herzustellen, dass den heutigen Ansprüchen an eine feine Schokolade sowie dem modernen Alltag gerecht wird.

 

Die shokomonk Riegel sind natürlich super lecker und wir durften sie bereits im Jahr 2014 probieren, aber zu viel Zucker enthalten auch diese - Leider !

 


Fazit zum Thema Zucker in vielen Produkten

Warum muss die Industrie eigentlich so viel Zucker verwenden ? Klar schmeckt das gut, aber es tut uns nicht gut und darum bin ich dafür, dass man weniger Zucker oder mehr Ersatzzucker verarbeitet oder was sagt Ihr dazu !? 

 

Einige wollen viel essen und es muss preiswert sein, daher werden die meisten Unternehmen ihre Zutaten nicht überarbeiten, denn Zucker ist ein billiger Rohstoff und damit kann der Hersteller nun mal richtig Geld verdienen :( *grrr.... !

 

Zucker ist wie eine Droge, wenn man einmal davon nascht, will man mehr davon - aber es kann Kinder hyperaktiv machen und zu Lernschwächen bei diesen führen. Kann aber auch, egal ob Kind oder Erwachsen, die Verdauung stören und die Darmflora beeinträchtigen, das Immunsystem schwächen und Allergien fördern, sowie vieles mehr ...

 

Man denkt 10 Würfelzucker, das klingt nicht viel, aber legt Euch wirklich mal 10 Stück vor Euch hin und esst diese dann ! Nun wird wohl fast jeder schlucken, weil das möchte man dann auch nicht, aber in Lebensmittel beinhaltet, da essen wir es - sollte uns das nicht zu denken geben ?

 

Ein Zuckerentzug, dass klingt einfach, ist es aber nicht, weil unser Körper schon so abhängig davon ist, daher ist hier das Motto: WENIGER IST MEHR und lieber intensiver genießen, als seine Gesundheit aufs Spiel zusetzen - heute merkst Du es viell. noch nicht, aber der Zeitpunkt wird viell. kommen. Also Du entscheide selbst - wie wichtig für Dich Deine Gesundheit ist !

 

 

Ich möchte mich bei allen Sponsoren für die bedingungslose Bereitstellung der Produkte zum Bloggertreffen #btlbt bedanken.

 

Ich habe und musste mich entscheiden :) ... Was ist Eure Meinung zum Thema Zucker ? 

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Astrid Scholz (Mittwoch, 26 Juli 2017 11:26)

    Ich erschrecke öfters beim einkaufen. Denn überall ist einfach zu Viel Zucker oder fette enthalten. Ich nasche auch mal gerne , aber achte schon drauf was enthalten ist .Danke dir für den ausführlichen Bericht .LG Astrid

  • #2

    Katrin testet für Euch (Mittwoch, 26 Juli 2017 12:21)

    Hallo Astrid,

    ich leider auch :( naschen ist ja auch erlaubt, aber wie Du sagst, eher immer mal etwas mehr drauf schauen :)

    LG Katrin

  • #3

    Lippenstift-und-butterbrot (Mittwoch, 26 Juli 2017 17:22)

    Liebe Katrin.

    Wie du weißt, nasche ich fürs Leben gern. Ich muss leider gestehen, dass auch manchmal der Zuckergehalt zu hoch ist. Doch allgemein achte ich sehr darauf.

    In unserem Haushalt findet sich auch kein anderer Zucker als Xucker.

    Es stimmt, was du schreibst, Zucker macht süchtig und je mehr Zucker man isst, um so mehr wird unser Geschmack verfälscht und wir greifen automatisch zu mehr.

    Ein ganz toller Post von dir.

    Liebe Grüße Sabine

  • #4

    Romy Matthias (Mittwoch, 26 Juli 2017 19:42)

    Die meisten unterschätzen die Gefahr von Zucker und das ist erschreckend. Zucker ist ein Geschmacksträger, daher nutzen die Hersteller ihn gern, er ist billig und spart hochwertige Zutaten ein. LG Romy

  • #5

    Katrin testet für Euch (Donnerstag, 27 Juli 2017 09:27)

    Hallo Sabine und Romy,

    ja leider macht er sehr süchtig und die Gefahren die daraus resultieren, die unterschätzen die Leute wirklich :( Aber, es gibt schon viele Produkte wo weniger Zucker enthalten ist und die schmecken genauso gut !

    LG Katrin

  • #6

    Leane (Freitag, 28 Juli 2017 08:51)

    Ich gestehe ich nasch unheimlich gerne , aber ab und an achte ich schon auf die Zuckerangaben
    LG Leane

  • #7

    Katrin testet für Euch (Freitag, 28 Juli 2017 10:48)

    Hallo Leane,

    keine soll ganz verzichten, weil der Körper benötigt dennoch ein wenig Zucker :)

    LG Katrin

  • #8

    Yasmina (Freitag, 28 Juli 2017 10:56)

    Hallo Katrin,
    Dankeschön freut mich dass es dir gefällt.

    Ein interessanter Post.
    Ich mag Zucker *lach*, aber es sollte natürlich nicht zu viel sein, manchmal schaffe ich das ganz gut und manchmal nasche ich zu viel. Ich achte aber schon deutlich besser drauf mittlerweile =)
    Lg und dir auch einen schönen Tag

  • #9

    Katrin testet für Euch (Freitag, 28 Juli 2017 11:07)

    Hallo Yasmina,

    ich glaube Zucker mag jeder :) un des gibt auch Tage, wo ich sündige - man soll sich das auch mal erlauben !

    LG Katrin

  • #10

    Katrin Herrmann (Samstag, 29 Juli 2017 10:59)

    Hallo Katrin,
    Danke für deinen tollen Bericht, ich erschrecke auch immer weil so viel Zucker in den Produkten sind, ich bin nämlich auch so ne Naschkatze und seit dem ich nicht mehr rauche schmeckt es viel besser. Wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Lg Katrin

  • #11

    Katrin testet für Euch (Samstag, 29 Juli 2017 13:53)

    Hallo Katrin ;) Du Naschkatze,

    wer nascht nicht :) ich auch, aber wenn es dann in Allergie umschlägt :( ist es Mist und daher muss ich eben darauf achten !

    LG und Die auch ein schönes WE
    Katrin

  • #12

    Alex (Sonntag, 30 Juli 2017 21:42)

    Ich liebe ja süßes aber erst seit ich selber etwas auf die Inhaltsstoffe, Zucker usw. achte finde ich es empörend , was so alles verarbeitet wird..

  • #13

    Katrin testet für Euch (Montag, 31 Juli 2017 10:53)

    Hallo Alex,

    ja, was man da an Aromen und Co. findet, aber die Preise sind bei manchen dennoch hoch - das gibt mir zu denken, denn die haben dadurch eine echt hohe Gewinnmarge !

    LG Katrin