Testbericht Januar 2014  by Katrin testet für Euch - Werbung -


 

Benedikt leitet das Unternehmen von DeliCoco und hat vor einiger Zeit hochwertiges, natives Kokosöl auf den Philippinen (kleine Plantage im Norden der Hauptstadt Manila) für sich entdeckt und war so überzeugt davon, dass er beschloß das Produkt weitläufig in einem Shop zu vermarkten.

 

DeliCoco UG

 

10117 Berlin

www.DeliCoco.de

 

Zitat: "Das Kokosnussöl wird aus frischen, sonnengereiften Kokosnüssen hergestellt, die vollkommen natürlich wachsen und in einmaliger Kaltpressung zu Kokosöl verarbeitet werden."

 

DeliCoco Natives Kokosöl hat eine weitreichende Anwendung

  • Lebensmittel zum Essen, Kochen, Braten und Backen
  • Natürliche Creme
  • Natürliches Haarpflegemittel
  • Natürliche Zahnreinigung

Ernährungstechnisch kann man es für folgendes benutzen:

  • Paleo Diät
  • Steinzeiternährung
  • BulletProof Coffee
  • Vegetarier/ Veganer
  • Rohköstler
  • Diabetiker

Fazit:

 

Das Kokosöl riecht nicht nur lecker sondern ist ein richtiges Allround-Produkt. Es pflegt super die Haut und ist auch sehr effektiv beim Kochen/ Braten.

 

 

 

+ einen Zusatzstern


https://www.vegpool.de/img/wegweiser/vegan.png DeliCoco

Kokosöl Nativ

Virgin Coconut Oil

 


Inhalt: 500 ml

Inhaltsstoffe: reines Kokosöl

  • 100% aus frischen und sonnengereiften Kokosnüssen
  • Aus einmaliger Kaltpressung
  • Nicht raffiniert
  • Nicht desodoriert
  • Nicht gebleicht
  • Nicht gehärtet 

Besonderheiten:

  • Cholesterinfrei
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • Ohne Konservierungs- oder Zusatzstoffe

Test:

 

Das Kokosöl ist ein weißes etwas festes Fett und wandelt sich sehr schnell in ein flüssiges Öl um. (Handwärme reicht schon)

 

Der Geruch ist leicht nach Kokos und selbst auf der Haut, wenn man es zur Pflege dafür benutzt, bleibt ein leichter feiner Kokosduft.

 

Test 1 - Hautpflege:

 

Es zieht auf der Haut schnell ein, was mich eigentlich erstaunte, da es ja ein Öl ist. Die Haut wird samtig und bekommt ein strahlendes natürliches porenverkleinerndes Aussehen. Selbst die Fingernägel werden sehr gut gepflegt dabei. (ich bin begeistert)



Test 2 - Kochen/Braten:

 

Natürlich habe ich es nicht nur auf der Haut getestet, sondern auch zum Braten und kann dazu sagen, es ist sehr ergiebig und zerläuft super schnell in der Pfanne, verteilt sich sehr gut. Ansonsten gestaltet sich das Braten genau wie ein anderes Fett.


 

Test 3 - Haarpflege:

 

Ich habe sehr trockenes Haar (hartes Wasser) und so verwende ich auch ständig ein Haaröl. Dieses habe ich nun durch das Kokosöl ersetzt und ins feuchte Haar vor dem Föhnen/Frisieren leicht hinein geknetet. Sah natürlich erst einmal leicht ölig aus,aber nach dem Föhnen fühlten sich die Haare geschmeidig an und sie glänzten.

 




👉 Die Produkte wurden mir kostenlos und bedingungslos vom Unternehmen zum Testen bereit gestellt - dies hatte keinen Einfluss auf meine Bewertung ! 👈

 

Was habe ich noch alles mit Kokosöl gemacht ?

Rezepte

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Priscilla (Sonntag, 21 September 2014 17:18)

    Ich finde Kokosöl auch super! Nutze es gerne für die Wimpern :).

    Liebe Grüße
    Priscilla