· 

Pflege für trockene und rissige Haut + Tester gesucht

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                            

Glandol Creme mit essentieller Gamma-Linolensäure

 

Die Glandol® Creme dient zur Anwendung bei sehr trockenen, juckenden und rissigen Hautpartien. Speziell ist sie aber für die Pflege bei Neurodermitis, Schuppenflechte (Psoriasis) und atopischen Ekzemen entwickelt worden. 

 

Sie ist 100 Prozent natürlich, ohne Parfum, ohne Parabene, ohne Silikone, ohne Mineralöle und ohne Farbstoffe und eignet sich auch für Babys, Kinder und Schwangere, um Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen. 

 

Zusätzlich - allergenfrei - glutenfrei - laktosefrei - keine Konservierungsmittel - vegetarisch - Made in Germany !

 

Quelle: Glandol
Quelle: Glandol

Inhaltsstoffe

 

Aqua [Water], Oenothera Biennis (Evening Primrose) Oil, Urea, Glycerin, Cetearyl Alcohol, Persea Gratissima, (Avocado) Oil, Polyglyceryl-3 Distearate, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Glyceryl Stearate Citrate, Mangifera Indica (Mango) Seed Butter, Panthenol, Perilla Ocymoides Seed Oil, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Sesamum Indicum (Sesame) Oil, Ribes Nigrum (Black Currant) Seed Oil, Glyceryl Stearate, Tocopherol, Borago officinalis Seed Oil, Cera Alba [Beeswax], Sodium Lactate, Benzyl Alcohol, Sodium Cetearyl Sulfate, Xanthan Gum, Sodium Benzoate, Allantoin, Potassium Sorbate, Ceramide 3 NP, Ascorbyl Palmitate, Lecithin, Lactic Acid, Citric Acid, Hydrogenated Palm Glycerides Citrate

 

Die wichtigsten Bestandteile in der Creme sind: Omega-6 Fettsäuren, die sich im Borretschsamenöl mit der natürlicher Gamma-Linolensäure (GLS) befinden - die Omega-3 Fettsäuren,  die sich in der Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) befinden, sowie Vitamin D3.

 

 

 

 

Die Creme ist in einem Airless-Spender mit einem Pumpsystem und anfangs muss man da schon ein Weilchen pumpen, bis die Creme dann endlich herauskommt, denn es befindet sich eine Schutzmembran im Inneren des Spenders, damit bleibt die Creme vor Verunreinigungen geschützt.

 

Die Glandol Creme besteht aus einer weißen, leicht festen Textur und lässt sich gut auf die betroffenen Hautstelle am Körper auftragen. 

 

Mit dem etwas derben Geruch konnte ich mich leider nicht ganz so anfreunden - ich glaube das kommt vom Inhaltsstoff Borretschsamenöl, aber der Geruch verfliegt ja auch wieder. 

 


Zeigt her Eure Füsse ...

 

Keiner zeigt gern seine Füsse und daher schäme ich mich jetzt ein wenig, dass ich sie hier präsentieren muss, aber ich will Euch zeigen, was in der Creme steckt und wie sie wirkt :) ...

 

Durch den Sommer haben die Fußsohlen etwas gelitten, weil mal ist man barfuß gegangen, mal war es ihnen wieder zu warm - all dieses belastet die Fußsohlen und macht sie trocken.

 

Ich habe also die Glandol Creme aufgetragen, aber musste feststellen, dass ich zweimal eincreme musste, bis die Haut richtig viel Feuchtigkeit bekam. Es ist immer abhängig, wie trocken die Haut ist, denn dann muss man schon mal etwas mehr auftragen, aber das Ergebnis lies sich sehen (Bild 2) und beim Laufen hatte ich ein weiches Gefühl - so als ob man auf Schaumgummi läuft, also sehr angenehm.

 

Zeigt her Eure Hände ...

 

Viell. kennt Ihr das auch ? Wenn man am Tag die Hände in zuviel Wasser hatte oder besser gesagt, sie ständig mit Reinigungsmitteln oder ähnlichem benetzt hat -man aber nicht immer gleich eincremen konnte, dann sehen sie schon manchmal ganz schön mitgenommen aus - oder ?

 

Aber mit der Glandol Creme sahen sie wieder frisch und auch gepflegter aus, aber auch hier reichte eine dünne Schicht nicht aus, ich musste schon etwas mehr verwenden - war aber mit dem Ergebnis am Ende sehr zufrieden und es hielt auch an !

 


Fazit

 

Die Creme besteht zu hundert Prozent aus natürlichen Bestandteilen und enthält Omega 3 und 6, sowie Vitamin D3, welche für die Haut oder prinzipiell für uns sehr wichtig sind.

 

Sie lässt sich gut auftragen - schnell und gleichmäßig auf der dementsprechenden Hautpartie verteilen. Ok, der Geruch (wahrscheinlich das Borretschsamenöl) war nicht so meins, aber er verflog nach kurzer Zeit und somit konnte ich es ertragen - auf die Pflege kommt es an oder ?

 

Nach dem Eincremen befindet sich kein lästiger Ölfilm auf der Haut und die Creme zieht sehr gut ein - die Hautpartie fühlte sich gepflegt und weich an. Bei der Menge beim Auftragen kommt es immer darauf an, wie trocken oder geschädigt die Haut ist - manchmal muss man da eben etwas mehr benutzen ! 

 

Der Spender beinhaltet 50 g der Glandol Creme mit essentieller Gamma-Linolensäure und wurde für trockene und rissige, also pflegebedürftige Haut entwickelt - ganz speziell für Neurodermitis und Co. Der Preis liegt bei UVP 14,95 Euro und Du kannst sie direkt Online bei vitamimix.de käuflich erwerben. 

 

Ich habe die Creme auf die Hände und die Ellenbogen, an den Knien, sowie auf die Füsse (speziell Fußsohlen) aufgetragen und bin mit der Pflege zufrieden - daher gebe ich gern 4 von 5 Sterne !

 

GEWINNSPIEL: Da ich weiß, dass einige Leser oder auch Familienangehörige mit dem Problem "Neurodermitis" zu kämpfen haben, möchte ich gern eine Glandol Creme an Euch weitergeben und natürlich Eure Meinung dazu wissen !

 

Wer also diese Creme für sich oder seine Familie gern ausprobieren möchte, der kann sich im Kommentar dazu bewerben - daher bitte erwähnen, für wen Ihr die Creme gern haben möchtet !

 

Die Teilnahme endet am 14.10.2017 - Viel Glück !

  

Ein liebes Dankeschön geht an PG-Naturpharma GmbH für die bedingungslose Bereitstellung der Testprodukte für meine ehrliche und persönliche Meinung.

 

Wer von Euch hat Hautprobleme ?

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Katrin Herrmann (Mittwoch, 04 Oktober 2017 14:48)

    Diese Creme kenne ich noch nicht, die würde ich auch gerne probieren und meine Erfahrungen damit machen .
    LG Katrin

  • #2

    Sissi (Mittwoch, 04 Oktober 2017 15:29)

    Eine sehr interessante Creme. Zum Glück ist meine Haut eher unzickig, weshalb ich nicht am Gewinnspiel teilnehme. Aber ich schicke deinen Link mal einigen Freunden.

    XOXO

    Sissi

  • #3

    Leane (Mittwoch, 04 Oktober 2017 16:30)

    Danke für deine wie immer wunderbare und sehr informativen Vorstellung, meine ältere Tochter hat leider Neurodermitis und daher wurde sie die Creme testen und ich würde dann selbstverständlich davon berichten
    Wünsche dir noch einen schönen Wochenteiler
    LG Leane

  • #4

    wir-testen (Mittwoch, 04 Oktober 2017 18:08)

    Ich finde, die Creme klingt wirklich sehr gut, auch wenn sie nicht ganz so gut duftet. Beim Produkttest enthalten wir uns jedoch, da wir im Moment nicht mit Neurodermitis zu kämpfen haben.
    Viele Grüße

  • #5

    FaBa-Familie aus Bamberg (Mittwoch, 04 Oktober 2017 20:26)

    Liebe Katrin,
    die Creme klingt interessant, wäre aber denke ich nichts für mich.
    Aus diesem Grund enthalte ich mich bei dem Gewinnspoiel.
    Liebe Grüße Marie

  • #6

    Astrid Scholz (Mittwoch, 04 Oktober 2017 20:54)

    Hallo Katrin,Marvin hat bedinkt sehr trockene Haut am Hinterkopf durch seine Akne. Und ich an den Händen durch spültaps auf der Arbeit. Darum würden wenn wir beide dieses Produkt testen (probieren ) Danke für den ausführlichen Bericht. LG Astrid

  • #7

    Martina Lahm (Mittwoch, 04 Oktober 2017 22:04)

    Ich würde die Creme gerne selbst ausprobieren, weil ich Schuppenflechte habe.

    LG Martina

  • #8

    Yasmina (Donnerstag, 05 Oktober 2017 15:45)

    Huhu Katrin,
    Ich liebe Sushi =) Mit Gurke esse ich es aber auch nicht, entweder is bei mir erst gar keine drin oder ich popel sie raus :D Ja mir hat es auf jeden Fall geschmeckt.

    Ein sehr interessanter Post, kannte die Marke und somit die Produkte noch nicht.
    Schön dass du so zufrieden damit bist, die richtigen Cremes für einen sind einfach super wichtig, die Haut braucht viel Pflege.
    Beim Gewinnspiel nehme ich nicht teil, wünsche aber allen viel Glück.
    Lg und dir eine schöne Rest-Woche

  • #9

    Tati (Freitag, 06 Oktober 2017 15:09)

    Huhu Katrin,

    wie schön, dass es helfende Cremes für Neurodermitis & Co. gibt. Bei uns ist zum Glück niemand betroffen, ich enthalte mich also beim Gewinnspiel und lasse anderen den Vortritt. :)

    Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße - Tati

  • #10

    Yasmina (Freitag, 06 Oktober 2017 15:24)

    Dankeschön den hatte ich, erholt war ich auch, aber ziemlich gejetlagged :D Den Samstag der Rückkunft haben wir erstmal halb verpennt *lach*.
    Dankeschön =) Ohja schmeckt auch gut. Lg

  • #11

    Nicole (Samstag, 07 Oktober 2017 13:07)

    Ein toller Bericht und interessante Creme. Ich werde sie meiner Schwester vorschlagen, da sie von klein auf Neurodermitis hat

  • #12

    Romy Matthias (Samstag, 07 Oktober 2017 17:24)

    Wow, die Bilder überzeugen echt. Ist schon traurig, dass heutzutage so viele Leute mit Neurodermitis zu kämpfen haben. Ich enthalte mich bei Gewinnspiel, da wir zum Glück mit gesunder Haut gesegnet sind. LG Romy

  • #13

    Yasmina (Samstag, 07 Oktober 2017 17:26)

    Hallo Katrin,
    Ja bei mir war wirklich einiges los :D War schon schön, Bierzelt hier und dann kurz drauf den weißen Strand unter den Füßen. Aber 6 Tage waren definitiv zu kurz ^^
    Valess Schnitzel is super lecker, kaufe es mir gerne wenn es im Angebot is. Ja mag Gurken nur als Gurkensalat *lach*, daher müssen die da raus. Mach das, es is gar nicht so schwer, war schon mal in einem Sushi Kurs =) Ich habe auch ein Sushi Set von Reishunger, das habe ich mir im April bestellt, muss auch bald genutzt werden xD
    Das hatte ich wirklich, super viel Spaß =)
    Liebe Grüße und schönen Abend