Hallo ihr Lieben,

 

mein Name ist Bianca, ich bin 22 Jahre alt und komme aus dem Raum München.

 

Gebloggt habe ich bisher aus Zeitgründen noch nicht wirklich, deswegen freue ich mich umso mehr, dass ich in Zukunft ab und an für Katrins Blog Gastartikel schreiben darf.

 

Heute möchte ich euch meine neueste Haarpflegeerrungenschaft präsentieren, die Rede ist vom HYALORON HYDRO Shampoo von Ahuhu.

 

Die Marke

 

Ahuhu ist eine noch relativ junge Marke, die ich vor einer Weile bei nächtlicher Schlaflosigkeit im Teleshopping entdeckt habe.

 

Ich muss sagen, normalerweise bin ich nicht so anfällig, was Shoppen im TV angeht, aber da mein aktuelles Shampoo sowieso gerade zur Neige ging und ich auch nicht so recht damit zufrieden war, dachte ich mir wieso nicht?

 

Also habe ich mich am nächsten Tag über die verschiedenen Pflegelinien auf der Homepage erkundigt und habe begeistert festgestellt, dass alle Produkte silikonfrei sind und außerdem in Deutschland und ganz ohne Tierversuche hergestellt werden. (YAY!)

 

Das Produkt

 

Ich habe mich dann letztendlich für die HYALORON HYDRO Serie entschieden, da meine Haare doch recht dünn sind und meistens auch nicht so wirklich glänzend.

 

Das Shampoo enthält Hyaluronsäure für einen höheren Feuchtigkeitsgehalt und Aminosäuren für den Wiederaufbau von geschädigten Haaren.

 

Außerdem auch Samenextrakte der hawaiianischen Ahuhu-Pflanze, die wohl dort schon seit 150 Jahren als Heilmittel und Schönheitsgeheimnis aller Frauen gilt. (Das muss ja fast gut sein!)

 

Laut der Hersteller Webseite ist es ein

  • mildes, silikonfreies Shampoo mit Hyaluronsäure
  • feuchtigkeitsspendenden pflanzlichen Extrakten aus der Zuckerrübe, Mais, ahuhu und Bambus
  • pflegenden Inhaltsstoffen wie Allantoin, Panthenol, Sheabutter und Weizenprotein

Für alle Haartypen geeignet, besonders für normales und trockenes Haar.

 

Die Kämmbarkeit des Haares wird um 43% nachweislich verbessert. (Quelle: CLR-Chemisches Labor Dr. Kurt Richter GmbH, Januar 2011)



 

Das Shampoo ist beinahe durchsichtig, ganz leicht milchig und hat einen sehr schönen Duft.

 

Es riecht nicht zu aufdringlich, aber sehr „samtig“ und leicht zitronig. Der Duft ist auch nach dem Waschen im Haar noch zu riechen, allerdings ebenfalls nicht zu stark, sondern gerade so, dass es angenehm ist.



 

Die Verpackung ist in einem dunklen Braun gehalten und das Shampoo kommt in einer 500 ml Pumpflasche zu einem Preis von 19,75 €.

 

Einerseits ist die Verpackung super praktisch, da sie in der Dusche nicht gleich umfällt, wenn man mal dagegen stößt, man das Shampoo durch den Pumpspender gut „portionieren“ kann und man nicht auf einmal den Inhalt der halben Shampooflasche auf der Hand hat.

 

Andererseits sind die Spender zum Mitnehmen zum Sport eher ungeeignet. Perfekt wäre es also, wenn es zusätzlich zu den großen Spendern auch noch kleinere und handlichere Tuben oder Flaschen gäbe .


Meine Erfahrung

 

Meine Haare wasche ich alle 2-3 Tage und zu Beginn der Anwendung waren meine Haare für ca. 3 Haarwäschen erstmal etwas stumpfer als ich es gewohnt war (was wohl einfach an den nicht vorhandenen Silikonen lag), doch dann habe ich wirklich von Haarwäsche zu Haarwäsche eine Verbesserung feststellen können.

 

Dass das erst ein kleines bisschen gedauert hat, würde ich jetzt aber nicht unbedingt als negativ einstufen. Das Ganze ist ja schließlich kein Zaubermittel und mir war ja auch irgendwie klar, dass ich nicht vom einen auf den anderen Tag Haare vom Format Rapunzel haben würde.

 

Ich habe das Shampoo ohne zusätzlichen Conditioner benutzt, da der ja sozusagen „integriert“ ist und Ahuhu nur durch das Shampoo schon leichtere Kämmbarkeit verspricht. In dem Punkt wurde ich nicht enttäuscht, tatsächlich ging das Durchkämmen leichter als es normalerweise der Fall war, wenn ich nur Shampoo verwendet habe. Ich habe auch das Gefühl, meine Haare sind inzwischen fester geworden und fliegen weniger leicht.

 

Auch meine Kopfhaut verträgt die Produkte sehr gut, allerdings ist meine Haut generell nicht besonders empfindlich.

 

Fazit

 

Alles in allem bin ich von der silikonfreien Pflege sehr begeistert, da ich tatsächlich relativ schnell eine Verbesserung feststellen konnte. Ich würde auch sagen, das Shampoo ist ergiebig.

 

Ich benutze es inzwischen seit 4 Wochen und der Pumpspender fühlt sich noch relativ voll an. Allerdings brauche ich auch keine walnussgroße Menge, wie empfohlen, sondern nur in etwa die Hälfte, bei schulterlangen Haaren.

 

Ich würde dem Shampoo 8 von 10 Punkten geben. Ein Minuspunkt für mich ist der zwar sehr schöne, aber etwas unhandliche Spender, der andere Minuspunkt ist der Preis, da beinahe 20 € schon relativ viel sind.


Bestellt habe ich das Ganze auf

www.ahuhu.de

 

Dort findet ihr natürlich auch noch einige Produkte aus anderen Pflegelinien.


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    calista (Freitag, 06 Februar 2015 02:06)

    Hui der Preis hat es wahrlich in sich aber so finde ich klingt das Produkt ganz nett :) danke für die tolle Vorstellung.

    lg Janine

  • #2

    TanjasBunteWelt (Freitag, 06 Februar 2015 11:55)

    Hallo Bianca,
    die Marke sagt mir rein gar nichts. Den Spender finde ich jetzt nicht mal unpraktisch, wobei ich beim Rest in der Flasche Angst hätte, ob er alles erwischt.
    Der Preis ist halt schon etwas hoch
    LG Tanja

  • #3

    Bianca (Freitag, 06 Februar 2015 12:35)

    Calista, Danke für dein Kompliment.. Ja der Preis hat es tatsächlich in sich, aber ich dachte mir es ist mal einen Versuch wert. Manchmal muss man sich eben was gönnen ;)

    Tanja, die Marke ist noch relativ jung soweit ich das weiss, und noch nicht so bekannt, das kann gut sein dass du da noch nichts von gehört hast. Praktisch finde ich den Spender auch, so für zu Hause in der Dusche ;) nur zum Mitnehmen finde ich ihn eben etwas unhandlich :) Und wenn ich dann mal an dem Punkt bin dass der beinahe leer ist, wird das einfach so gemacht wie mit den Seifenspendern: ein bisschen Wasser rein, vermischen und den letzten Rest auch noch irgendwie rauspumpen ;)