· 

MISFIT RAY der neue Fitness und Schlaf Monitor

Testbericht by Katrin testet für Euch                                                  

MISFIT Gadget

Quelle: youtube.com - Misfit

 

Misfit = Aussenseiter

Ray = Strahl

 

Ich habe jede Minute des Trainings gehasst, aber ich habe mir gesagt: „Gib nicht auf. Quäle Dich jetzt und lebe den Rest Deines Lebens als Champion.“


Ein sehr schöner Spruch, als Erinnerung an Muhammad Ali 

 

Misfit Ray

 

Das neueste Gerät aus dem Hause MISFIT (USA) wurde zum CES 2016 Event in Las Vegas vorgestellt und heißt MISFIT RAY.  Es ist ein tragbarer kleiner Sportmonitor der Deine Fitness- und Schlafgewohnheiten überprüft.

 

 

Das kleine Multigerät ist erst seit Kurzem auf dem deutschen Markt vertreten und sein modulares stilvolles Design überzeugt durch einen schlanken-zylindrischen Aluminiumkörper (Material stammt aus der Luftfahrt) und wird in sehr modischen austauschbaren Designmöglichkeiten angeboten. Man kann variabel wählen zwischen verschiedenen Armbändern, bis zum Tragen an einer Kette um den Hals, was natürlich noch stylischer wirkt.

 

 

MISFIT RAY verfolgt die Aktivitäten beim Sport und Deinem Schlaf mit einem 3 Achsen-Beschleunigungssensor im Inneren des Gerätes, einem kleinen Vibrationsmotor welcher dem Benutzer als Feedback  dient - z.B. um Infos vom Smartphone, wie Anrufe und Mitteilungen, sowie eine Bewegungserinnerung des Trägers.

 

Folgenden Aktivität können mit dem MISFIT RAY ermittelt werden :

Schritte, Kalorienverbrauch, Strecke, Leistungsarten, Schlafqualität und Schlafdauer.

 

In-App Activity Tagging: Laufen, Spazierengehen, Schwimmen, Radfahren, Yoga, Basketball, Tennis, Fußball und Tanzen

 

 

Das RAY bekommt seinen Strom über drei kleine mitgelieferte 393 Knopfzellenbatterien, die eine lange Einsatzzeit von bis zu einem halben Jahr ohne Pausen bringen können - laut Hersteller !

 

 

Das Sport Band besteht aus TPU = Thermoplastische Elastomere und die Anzeige läuft über ein Multicolor LED. Synchronisation zum Handy erfolgt über Bluetooth Smart Wireless Technologie.

 

 

Durch die verwendeten Materialien kann das Gadget ständig am Arm verbleiben, sogar beim Duschen oder Baden, denn der Hersteller gibt eine Wasserdichte bis zu 50 Meter Tiefe an.

 


Die Abmaße des Gadget Zylinders sind 38 mm lang  und ein Durchmesser von 12 mm. Mit einem Gewicht von 8 g ist es eher ein Fliegengewicht.

 

Ein guter Tragkomfort wird gewährleistet, weil man es über das Sportband ideal auf die Dicke des Armes einstellen kann.

 

Misfit App für IOS Apple - IPhone 5C

Für die Verwendung und Anzeigen der Daten muss das RAY natürlich über eine App benutzt werden. Die passende App von MISFIT findet man im store des jeweiligen Mobilen-Betriebssystemes.

 

Folgende Smartphones sind kompatibel:

  • iPhone® 4S / 5 / 5c / 5s / 6/6 Plus
  • iPod® touch 5
  • iPad® 3/4 / Air / mini
  • iOS 7 und höher und mit Bluetooth 4.0 oder höher
  • Samsung Galaxy S® 4/5/6
  • Samsung Note® 3/4/5
  • Google Nexus 4/5/6
  • Android 4.3 BLE Geräte und höher

 

Die App ist schnell gefunden und auch so schnell heruntergeladen, anschließend beim Öffnen bekommt man kurz ein paar Informationen und der Benutzer hat dann die Möglichkeit die Daten zu personalisieren, dass heißt der jeweilige Träger des RAY kann immer seine eigenen Aktivitäten genau verfolgen. (mehrere Benutzer sind möglich)

 

Die Verbindung zum Gerät wird über ein leichtes zweimaliges Klopfen auf den Zylinder aktiviert. Es werden die Schritte, die Kalorien und weiter Aktivitäten gemessen, verarbeitet und angezeigt.

 


Fazit

 

Das stylische Misfit Ray Gadget hat mich die letzten Tage sehr gut begleitet und bis dato hatte ich noch keinen Schrittzähler oder ähnliches. Durch das Gerät erfährt man erst einmal wie viel man sich wirklich bewegt, bzw. was man zu wenig macht. 

 

Wer aktiv am sportlichen Alltag teilnimmt, möchte natürlich sehr gern wissen, was seine Ergebnisse sind und ein Minimum von 600 Punkten kann jeder am Tag erreichen. Die App zählt die Einheiten in Punkte und die Kalorien, die umgesetzt werden.

 

Du kannst das Gerät jeden Tag 24 Stunden am Arm tragen, weil es wasserdicht sein soll und nicht nur Deine Aktivitäten, sondern auch Deine Schlafgewohnheiten werden überwacht, um Dir zu zeigen, ob Du gut geschlafen hast oder eher unruhig, weil selbst bemerkt man das gar nicht.

 

Ein wenig unbequem zu tragen ist es, wenn man z.B. wie jetzt am PC sitzt, weil dann der Arm auf dem Schreibtisch liegt. An dieser Stelle hätte ich lieber das Lederarmband oder die Halskette gewählt, denn das Sportband drückt ein wenig, aber man kann es gern zu diesem Zeitpunkt abnehmen und später wieder anlegen, da man im Sitzen eh keine Schritte macht oder Kalorien verbrennt.

 

Es ist klein, sehr leicht, läuft mit der Misfit App gut zusammen und man erfährt endlich mal, was man wirklich am Tag an Kalorien verbraucht hat - ich war zeitweise richtig erstaunt.

 

Ich kann das MISFIT RAY für alle die sportlich aktiv sind, egal welche Disziplin und für diejenigen, die abnehmen möchten, um jeden Tag zu sehen, was sie geschafft haben und wie sie sich noch steigern können, empfehlen.

 

Empfehlung: sehr gern  

⭐⭐⭐⭐⭐ sehr gut

 

 

Hersteller: misfit.com

Preis: 95,32 Euro

Farbenauswahl: carbon black oder rose gold

Kaufen: Online MISFIT Store

 

Sortiment bei Misfit

 

Eine liebes Dankeschön geht an Misfit, 839 Mitten Road, Suite 100, Burlingame, CA 94010 (USA) für die kostenlose und bedingungslose Testmöglichkeit.

 

Wie findet Ihr dieses Gadget ? 

Kommentar schreiben

Kommentare: 17
  • #1

    Tati (Montag, 11 Juli 2016 10:25)

    Huhu Katrin,

    oh, wat haste denn da Feines? :-) Finde ich schon interessant, solche Erkenntnisse zu erlangen, aber auch erschreckend oder? Also einen Activity-Tracker benutze ich auch, aber die Schlafgewohnheiten zu überwachen ist ein wenig gruselig, danach mache ich mir sicherlich wieder unnötige Sorgen, ich kenne mich ja. ;-)

    Einen guten Wochenstart und liebe Grüße - Tati

  • #2

    Nicole (Montag, 11 Juli 2016 10:54)

    Das klingt wirklich interessant und ist ein toller Bericht.

    Ich hatte mir letztes Jahr einen einfachen Schrittzähler gekauft und achte seitdem darauf, das ich ausreichend Schritte am Tag mache, kontrolliere Abends die verbrannten Kalorien usw. und bin da schon erstaunt, was so ein
    Schrittzähler alles kann...

    Ich denke, ich werde mir auchmal so ein Armband zulegen, da es meiner Meinung nach einfacher zu handhaben ist , als ein Schrittzähler.

  • #3

    FaBa - Familie aus Bamberg (Montag, 11 Juli 2016 11:16)

    Das Armband sieht klasse aus.
    Ich habe mir schon einige Zeit lange überlegt mir solch eines mal zuzulegen, hab es letztendlich aber dann doch noch nicht gemacht.
    Ich kann mir vorstellen das einem solch ein Band wirklich weiterhelfen kann.
    Grüße Marie

  • #4

    Katrin testet für Euch (Montag, 11 Juli 2016 11:45)

    Hallo Ihr drei Süßen,

    @Tati - *lach musst dich nicht gruseln ;) und auch keine Sorgen machen, das Gadget ist schon nicht schlecht und manchmal kann es schon hilfreich sein, dass man weiß wie man schläft, um viell.etwas zu ändern !

    @Nicole - einen Schrittzähler hatte ich auch zuvor noch keinen, mein Sohne (die Jugend) natürlich schon ;) ...

    @Marie - probier es mal, Du wirst es nicht bereuen ;)

    LG Katrin

  • #5

    Lippenstift und Butterbrot (Montag, 11 Juli 2016 14:09)

    Hallo Katrin,

    ich finde das total interessant. Manchmal denke ich auch, dass ich mich zu wenig bewege, da ich den ganzen Tag am PC sitze und dann plumps zu Hause abhänge abgesehen von meinen Radtouren und Saubermachen vom Haus. Aber ich glaube schon, dass ich Bewegungsmangel habe und würde echt zu gern wissen, was die App sagt. Bin richtig begeistert. Was kostet denn das tolle Teilchen?

    Liebe Grüße
    Sabine

  • #6

    Katrin testet für Euch (Montag, 11 Juli 2016 15:16)

    Hallo Sabine,

    ca. 95 Euro kostet das Teilchen :) und man staunt schon, was man macht oder was man nicht macht *lach ...

    LG Katrin

  • #7

    Romy Matthias (Montag, 11 Juli 2016 20:15)

    das klingt wirklich spannend, das wäre auch was für mich. Kannte ich noch garnicht. LG Romy

  • #8

    Katrin testet für Euch (Montag, 11 Juli 2016 22:03)

    Hallo Romy,

    ich kannte dieses Gadget auch nicht vor meinen Test ;) und ich finde es super, dass wir Blogger die Möglichkeit haben, solche Produkte zu testen und vorzustellen !

    LG Katrin

  • #9

    Marcella (Dienstag, 12 Juli 2016 19:35)

    Hi Katrin :-)
    Das ist ja schon interessant wenn man mal erfährt was man so alles macht oder wie gut/schlecht man schläft. Aber ich persönlich bin ein echter Sportmuffel und zur Zeit sind mir die Dinger einfach noch zu teuer.
    LG und einen schönen Abend
    Marcella :-)

  • #10

    Katrin testet für Euch (Dienstag, 12 Juli 2016 20:08)

    Hallo Marcella,

    das ist nicht schlimm :) nicht jeder MUSS, aber jeder kann ! *zwinker

    LG Katrin

  • #11

    Mihaela (Donnerstag, 14 Juli 2016 17:29)

    Huhu Katrin,

    das hört sich sehr interessant an! Einen Activity Tracker nutze ich bereits, allerdings finde ich den Sleep-Monitor hier ansprechend. Ich schlafe zwar viel und bin trotzdem immer völlig gerädert.

    Liebe Grüße
    Mihaela

  • #12

    Katrin testet für Euch (Donnerstag, 14 Juli 2016 19:23)

    Hallo Mihaela,

    so geht es mir auch, da denkt man, dass man gut schläft, aber irgendwie bin ich auch ständig gerädert - ich schieb es dann aufs Wetter !

    LG Katrin

  • #13

    Carolin K. (Donnerstag, 14 Juli 2016 21:27)

    Hört sich echt gut an, ich wollte mir so eines auch schon länger zulegen. Da ich fast immer total unruhig schlafe und dies mal kontrollieren möchte. Bin deswegen auch 1x pro Jahr im Schlaflabor.
    Warte allerdings noch ein wenig, die vom Lidl sollen auch ganz gut sein - und vom Preis her wirklich machbar! ;)
    Liebe Grüße

  • #14

    Katrin testet für Euch (Donnerstag, 14 Juli 2016 23:29)

    Hallo Carolin,

    Schlaflabor ? Interessant, dass wäre auch mal eine Alternative ! Wusste gar nicht, dass Lidl auch so etwas hat ;)

    LG Katrin

  • #15

    Silke (Freitag, 26 August 2016 13:44)

    Hallo,
    ich habe mir dieses Armband gestern gekauft. Leider finde ich die App unübersichtlich und heute beim Laufen hat die Kilometerangabe überhaupt nicht funktioniert.
    Wie und wo kann ich es personalisieren?
    LG Silke

  • #16

    Katrin testet für Euch (Freitag, 26 August 2016 14:41)

    Hallo Silke,

    in der Misfit App in "ich" und dann oben Einstellung, da kann man einige Sachen einstellen - wie Gesundheit, Größe und Co.

    Mit der Kilometerangabe kann ich Dir zur Zeit nichts sagen, da ich im Moment nicht laufe.... ist mir zur Zeit nicht möglich :(

    Ich hoffe, dass ich Dir ein wenig helfen konnte. :)

    LG Katrin

  • #17

    Anja (Freitag, 02 Juni 2017 20:17)

    Hallo.... ich schwimme so gerne, aber was muss ich denn genau Eiszeiten, ;dass er die Bahnen zählt?