Dankebitte - Brotbackmischung

Testbericht by Katrin testet für Euch - Anzeige -                                                 

Ich werde Dein Lieblingsbrot

 

Warum mit Dankebitte backen ?

 

Zitat: "Beim Bäcker gibt es immer das gleiche Brot und „Aufback-Chemie-Brot“ ist keine Option, denn in meinem Brot soll nur Natur sein.
"

 

Der traditionellen Bäcker teilt heutzutage den Markt zunehmend mit Back- Discountern. Diese verwenden für ihr Brote häufig rein industriell hergestellte Backmischungen oder fertige Teiglinge, die sehr häufig Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker enthalten.


Hingegen ist Dankebitte ein leidenschaftlicher Brotliebhaber, der es mit der Tradition noch sehr genau nimmt und das heißt - Brot selber backen ! Aus diesem Gefühl heraus entstanden leckere und individuelle Backmischungen aus 100% natürlichen Zutaten, die für alle kinderleicht  zu sbereiten sind -  Probiert selbst !

 

Dankebitte unterstützt ganz in unserer Nähe - Projekte der Heidelberger Tafel mit Spenden und bei jedem Kauf eines Mischbrot hilfst Du automatisch den Menschen in Not.

 

Brotbackmischung Tiffany - glutenfrei

 

Neben Knäcke und Co. esse ich Abends auch gern mal eine Scheibe Brot und achte dabei schon sehr auf die Zutaten, denn ich möchte es natürlich und nicht das Einem durch Geschmacksverstärker etwas vorgegaukelt wird !

 

Manchmal backe ich selbst mein Brot im Brotbackautomat, denn da kann ich auf Nummer sicher gehen und vor alledem noch selbst bestimmen, wie ich es bestücke - ich liebe mit Körner, Chia und Co. (eiweißhaltig)

 

 

Habt Ihr gewusst?

 

Bereits vor 30.000 Jahren nördlich der Alpen begann alles mit Wildpflanzen und vor ca. 10.000 Jahren begann der Mensch systematisch mit dem Anbau von Getreide zur eigenen Ernährung. Eine Mischung von Wasser und gemahlenen Getreide, also ein Brei, wurde dann auf dem heißem Stein oder in der Asche zu einem Fladenbrot gebacken.

 

 

 

Zutaten: Reismehl, Buchweizenmehl, Maismehl, Guarkernmehl, Süßlupinenmehl, Haferflocken, (glutenfrei), Maisstärke, Flohsamen, Meersalz

 

Der Preis für diese Backmischung liegt bei UVP 5,50 Euro und enthält nur 0,5 g auf 100 g Zuckergehalt - Klasse, genau mein Ding !

 

Brotherstellung

 

Zutaten insgesamt:

  • Dankebitte Backmischung
  • 500 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Würfel frische Hefe
  • Öl zum Einpinseln

 

 

Zubereitung:

  • 3/4 Würfel frische Hefe in 500 ml warmen Wasser auflösen
  • Mischung hinzugeben und rühren bis ein gleichmäßiger Teig entsteht
  • den fertig gemischten Teig in eine vorgefettet Backform geben
  • mit etwas Wasser glatt streichen und mit etwas Öl einpinseln
  • mit einem nassen Tuch abdecken und für 60 min. ruhen lassen
  • Ofen auf 200 Grad vorheizen und für ca. 70 min. backen
  • abkühlen und genießen

 


Fazit

 

Was mir bei Dankebitte gefällt, ist, dass wirklich jeder sein Brot finden kann, selbst wenn Du Allergiker bist. (gutenfrei oder hefefrei) Zum Bsp: Flotte Karotte oder Paleobrot Null hoch 7, aber es gibt auch andere leckere Brote, wie 3erBack Winteredition oder Grüne Schnitte und viele weitere leckere Brotmischungen. Schaut mal vorbei :) ...

 

Die Zubereitung ist natürlich ganz leicht, solange man sich an diese hält, dann kann auch nichts schief gehen.

 

Das Brot hatte eine feste Kruste und schmeckte etwas herb. Der Geschmack nach Salz war kaum zu merken, da auch wenig enthalten war und der nach Zucker blieb ganz aus, weil dieser nicht verschwendet wurden, sondern in den einzelnen Zutaten/Rohstoffen in minimaler Form (0,5 g auf 100 g) enthalten ist.

 

Durch den Flohsamen ist es natürlich doppelt gesund, weil es auch super für die Verdauung ist. Alle Zutaten sind aus kontrolliert biologischem Anbau und somit auch gut für die Umwelt.

 

Fast 70 min. Backzeit war natürlich eine lange Zeit und wenn ich noch den Einkaufspreis von UVP 5,50 Euro sehe, dann war das hier ein teures Brot :) aber die Idee ist super, da kann man nicht meckern. Nur leider kann man sich das nicht so oft leisten, da kann man doch eher die Zutaten selbst kaufen und seinen Teig selber mischen oder ?

 

Idee und Umsetzung (bio): 5 von 5 Sterne

Preis insgesamt: 3 von 5 Sterne

Zutaten und glutenfrei: 5 von 5 Sterne

 

Ein liebes Dankeschön geht an DANKEBITTE für die Bereitstellung des Testproduktes zum Bloggertreffen #BT02PtmS.

 

Wie findet Ihr solche Backmischungen ?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Sissi (Sonntag, 12 Februar 2017 14:04)

    Servus Katrin,

    von Dankebitte habe ich schon sehr viel gehört, die Brotbackmischungen allerdings noch nicht ausprobiert. Wir backen unser Brot ja immer selbst, aber ab und zu darf es auch mal eine Bio-Brotbackmischung sein. Am meisten reizt mich die "Flotte Karotte" - das klingt nach einem sehr spannenden Brot. Deines sieht auch sehr lecker aus. ;-)

    XOXO

    Sissi

  • #2

    testandtry (Sonntag, 12 Februar 2017 15:31)

    Mmmh das Brot sieht sehr lecker aus! Ich mag den Duft von frischgebackenen Brot. LG

  • #3

    Katrin Herrmann (Sonntag, 12 Februar 2017 18:49)

    Das sieht wirklich sehr lecker aus, aber du hast recht das es ein teures Brot ist . Ich würde mir das nicht kaufen da wäre ich zu geizig.
    Schönen Sonntag noch liebe Grüße Katrin

  • #4

    Lippenstift-und-Butterbrot (Sonntag, 12 Februar 2017 19:11)

    Hallo Katrin.

    Ich backe mein Brot immer selbst mit zig Kernen und wie ich Appetit habe, nehme ich verschiedene Mehl Sorten. Das ist relativ preiswert und schmeckt genial.

    Dein vorgestellten Brot ist natürlich ein ganz schön hochwertiges mit Lupinenmehl. Das hat schon seinen Preis.

    Lass es dir gut schmecken.

    Liebe Grüße Sabine

  • #5

    Katrin testet für Euch (Sonntag, 12 Februar 2017 19:33)

    Hallo Mädels,

    Backmischungen ist wirklich mal was für zwischendurch. Iich backe auch lieber selbst, weil so kann ich mir aussuchen was hinein kommt und es wird preiswerter :)

    Schönen Abend Euch Süßen
    Katrin

  • #6

    Tati (Montag, 13 Februar 2017 11:01)

    Huhu Katrin,

    auch ich liebe den Duft von frisch gebackenem Brot, mmmmh! Ich backe viel zu selten selbst, wenn ich ehrlich bin. Es scheitert halt immer an der Zeit und wenn ich mal Zeit habe, dann habe ich 1000 andere Dinge auf dem Plan. ;) Die Idee finde ich klasse. :)

    Herzliche Grüße - Tati

  • #7

    Romy Matthias (Montag, 13 Februar 2017 20:24)

    Ich gehe zu einem kleinen Bäcker bei uns im Ort. Es kostet zwar etwas mehr, ist aber noch alles Handarbeit. Und das schmeckt man. LG Romy

  • #8

    Katrin testet für Euch (Dienstag, 14 Februar 2017 15:52)

    Hallo Ihr Zwei,

    @Tati - wenn die Zeit mitspielt und ich Lust habe, dann backe ich auch ein Brot selbst, aber auch wie bei Dir, kommen meistens 1000 Dinge die wichtiger sind und dann kauft man eins :)

    @Romy - bei REWE der Bäcker bei uns ;) hat auch sehr schönes Brot und am Samstag gibt es sogar ein Veggie Brot :) Klasse !

    LG und schönen Valentinstag
    Katrin

  • #9

    FaBa-Familie aus Bamberg (Montag, 20 Februar 2017 11:03)

    Liebe Katrin,
    dein Brot klingt richtig lecker.
    Wir hatten eine andere Variante welche wir aber auch super fanden.
    Grüße Marie

  • #10

    Katrin testet für Euch (Montag, 20 Februar 2017 11:58)

    Hallo liebe Marie,

    ich bin gespannt was ihr hattet, muss ich gleich noch einmal schauen :) Die Brote schmecken sehr gut !

    LG Katrin