Bericht Juni 2015  by Katrin testet für Euch


DIY Mundwasser

 

Nach dem ich nun endgültig die Nase voll hatte, von sämtlicher Chemie, Plastik und sonstigen Zutaten die im Mundwasser so sind, habe ich beschlossen, mir selbst ein Mundwasser herzustellen.

 

Natürlich habe ich mich vorher schlau gemacht, welche Zutaten für die Mundflora gesund sind und auch wichtig.

 

Folgende Zusammensetzung ist dabei heraus gekommen:

 Die Mengenangaben könnt Ihr gern auch so gestalten, wie es Euch lieb ist !

  • 500 ml destilliertes Wasser oder Heilwasser, Wasser mit wenig oder keiner Kohlensäure
  • die Blätter einer halben Minzpflanze
  • 1 Teebeutel Salbei oder frischen Salbei
  • 2 Teebeutel Kamille oder frische Kamille
  • 2 TL Xylitol (gut für die Zähne)
  • 1 TL Natron
  • 1 TL getrockneten Ingwer / 1 Teebeutel oder frischen Ingwer
  • 3 Tr. Teebaumöl
  • 3 Tr. Eukalyptus Öl
  • 2 TL Holunderblütentinktur
  • 1 Prise Meersalz mit Algen
  • (etwas Nelke wer möchte, hatte ich aber leider nicht da)

Im Sommer, also in den warmen Monaten lieber eine kleinere Menge herstellen, weil es sonst schnell schlecht wird (wir haben ja keine Zusatz-/ Konservierungs-stoffe drin) oder kühl und trocken lagern.


Zubereitung:

 

Zuerst die frischen Minzblätter (ca. halbe Pflanze) in ein hohes Gefäß zupfen, dann das Wasser erwärmen (Topf oder Wasserkocher) und  anschließend das warme Wasser über die Blätter geben.

 

Die Teebeutel oder frischen Salbei/Kamille hineingeben, Xylitol und Natron ebenfalls. Nachdem das Ganze ein wenig runter gekühlt ist, gebt Ihr die Öle und die restlichen Zutaten langsam hinzu.

 

Wenn alles lauwarm ist, dann werden die Minzblätter und Teebeutel mit der Hand ausdrücken und ab in den Bio Müll damit.

 

Jetzt habt Ihr einen braunen Sud/Konzentrat - Warum so braun? Kommt von der Minze und dem Tee ;) ...


Anwendung:

 

3 mal täglich mit etwas Wasser verdünnen, weil es ja ein Konzentrat ist. Ihr werdet feststellen, dass Ihr ein sehr schönes Mundgefühl bekommt und die Zähne und Zahnfleisch leicht den Minzgeschmack noch nach der Anwendung, Euch etwas erhalten bleibt.

 

 

Ich habe mein Mundwasser schon das zweite Mal angefertigt und bin rundherum zufrieden, weil die Zutaten die ich hier benutzt habe, sind für meine Zubereitung sehr ergiebig und somit ist das Ganze auch preiswert am Ende. *zwinker ...

 

Vor kurzem hatte ich mich auch einmal an einer Zahncreme mit Heilkreide probiert, werde ich aber irgendwann noch einmal verfeinern.

 

Viel Spaß bei Ausprobieren ! Eure Katrin


Kommentar schreiben

Kommentare: 0