· 

Ratanhia Zahnpflege von Bärbel Drexel

Testbericht by Katrin testet für Euch                                                  

Gesunde Zähne mit Bärbel Drexel

 

Gesunde und saubere Zähne, wer wünscht sich das nicht, aber die meisten Zahnprodukte haben nicht ganz so schicke Inhaltsstoffe und darüber bin ich ein wenig wütend, denn die finanziellen Mittel sind bei den Unternehmen vorhanden - Schade !

 

Bärbel Drexel hingegen hat sich dahin verschworen, dass sie in ihren Produkten ausschließlich nur gesunde und umweltbewußte Inhaltsstoffe verwendet - Klasse und daher bin ich ein sehr großer Fan von ihren Produkten.

 

Ratanhia Zahnpflegepulver

 

Was ist Ratanhia ?

 

Ich selbst kannte bis dato Ratanhia noch gar nicht, sagte mir aber auch absolut nichts, daher hier eine kurze Erklärung ...

 

Bereits die Ureinwohner von Peru kannten die Ratanhia Pflanze und haben sie auf die vielfältigste Art und Weise verwendet, unter anderem auch schon als Mundpflege.

 

Ratanhia ist ein buschiger Strauch der in den Anden in Bolivien, Chile, Peru und Ecuador Zuhause ist, er wirkt eher etwas unscheinbar, aber die kräftigen rotbraunen Wurzeln kann man zu Tinkturen verarbeiten, die in der Mundpflege bis heute eine gute Verwendung finden.

 

In der Rinde befindet sich ein wertvoller entzündungshemmender Gerbstoff, dieser fördert die Heilung offener Stellen im Mund, zusätzlich gibt er Bakterien und Pilzen keine Chance.

 

Bärbel Drexel sagt zum Produkt

 

Natürliche Zahnpflege für ein strahlendes Lächeln

 

Das Ratanhia Zahnpflegepulver ist ein zusätzliches Extra an Reinigung und Pflege für Deine Zähne.

  • entfernt auf sanfte Weise Verfärbungen an den Zähnen, die z.B. durch Nikotin, Kaffee oder auch durch andere Genuss- und Lebensmittel entstehen
  • besonders schonend für den Zahnschmelz

 

Dermatest® bestätigt:

  • Hautverträglichkeit "sehr gut"
  • Bleaching-Effekt: um bis zu 14,0%, Ø 6,13%
  • (Getestet an 20 Probanden nach 28 Tagen)

Menge: 50 g

Preis:  UVP 12,90 Euro (versandkostenfrei) - der Preis ist heiß ;) ...

Kaufen: hier

 

Das gesamte Angebot an Zahnpflege bei Bärbel Drexel besteht aus Paradon X, Ratanhia Mundwasser Konzentrat, Ratanhia Zahngel, Mundfrische Spray mit Ratanhia und Ratanhia Zahnpflegepulver.

 

Inhaltsstoffe

 

Calcium Carbonate, Sodium Metaphosphate, Mentha Piperita Oil, Stevia Rebaudiana Leaf/ Stem Extract, Krameria Triandra Root Extract, Spirulina Platensis Powder, Limonene

 

Anwendung

 

Zwei bis drei Mal wöchentlichen morgens und abends das Ratanhia Zahnpflegepulver auf eine weiche, angefeuchtete Zahnbürste aufbringen - die Zähne wie gewohnt von rot nach weiß putzen.

 

Mein Test

 

Die Flasche des Ratanhia Zahnpflegepulvers gefällt mir durch die griechische Bordüre auf dem Etikett sehr gut und wirkt für mich dadurch etwas edel. Das Etikett ist dennoch schlicht gehalten, aber sticht durch diese Bordüre verlockend ins Auge.

 

 

Raranhia Zahnpflegepulver ist ein gräuliches fein-gemahlenes Pulver, welches etwas minzig riecht.

 

 

Wie beschrieben, streut Ihr das Zahnpulver auf die Zahnbürste, was mir leider nur schwer gelang, da die Flasche des Produktes nur ein kleines Löchlein hat und darüber versucht man dann wie mit einem Salzstreuer die Zahnbürste ideal zu treffen.

 

Wem das gelingt, der bekommt von mir einen Stern, aber ich habe es nicht einmal geschafft, dennoch gibt es ein paar Lösungen für das Problem.

 

Erster Lösungsansatz: Ich weiß nicht ob Ihr die kennt, aber bei einigen Cremes bekommt man einen kleinen Spachtel mitgeliefert (siehe Bild unten) und wenn man diese, natürlich etwas größer und länger dabei legt, so dass man auch bis zum Boden kommt und die Flasche zusätzlich geöffnet lässt (also oben keinen Verschluss mit kleinem Löchlein), dann kann man das Pulver mit dem Spachtel aus der Flasche heraus holen und auf die Bürste verteilen - ich glaube dann hat man bestimmt weniger Verlust !

 

Zweiter Lösungsansatz: Man könnte das Pulver auch zu Presslingen verarbeiten und diese dann im Mund zerkauen und anschließend die Zähne wie gewohnt mit der nassen Bürste putzen ! (diese Methode gibt es bereits)

 

 

Das Zahnpulver schmeckt angenehm minzig, aber nicht zu viel und lässt sich gut im Mund mit der Zahnbürste verteilen. Ich habe das Zahnpulver morgens und abends ca. 2 mal in der Woche zur Anwendung gebracht und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

 

Die Zähne fühlten sich glatt an, aber eher ein sauberes gesundes - kennt Ihr das ? Man streicht mit der Zunge über die Zähne und es fühlt sich einfach nur super an.

 

Fazit

 

Insgesamt bleibt nach dem Ausspülen mit warmen Wasser ein wirklich richtig gutes angenehmes minziges Frischegefühl.

 

Meine Zähne weisen fast keine Verfärbung  auf, da ich sie dreimal täglich versuche zu putzen und nicht ganz soviel Kaffee oder ähnliche konsumieren (eher magnesiumreiches Wasser), aber ich konnte nach ein paar Tagen eine Aufhellung feststellen !

 

Wenn man ein gutes langanhaltendes Ergebnis erreichen möchte, dann sollte man das Zahnpulver natürlich über längere Zeit zur Anwendung bringen. Raucher und häufige Kaffeetrinker sollten eher ständig das Zahnpflegepulver in ihre wöchentliche Mundpflege einbauen, um ein beständiges Ergebnis zu erreichen.

 

Empfehlung: ja, für's Endergebnis

⭐⭐⭐⭐⭐sehr gut

 

Inhaltsstoffe: sagen mir zu ;) ...

⭐⭐⭐⭐⭐sehr gut

 

 

Handhabung/Entnahme des Pulvers sollten bitte noch einmal überdacht werden, weil man sonst einfach zuviel Verlust hat !

 

Ein liebes Dankeschön geht an Bärbel Drexler für die kostenlose und bedingungslose Bereitstellung des Produktes - der Test hat mir sehr viel Spaß gemacht.

 

Kennst Du das Zahnpflegepulver von Bärbel Drexel schon ?

 

Weitere Produkte von Bärbel Drexel die getestet wurden:

Gesichtsöl und Gesichtstonic

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Mihaela (Donnerstag, 11 Februar 2016 13:24)

    Hallo Katrin,

    das mit dem sanften Bleaching Effekte finde ich jetzt wirklich phänomenal! Wobei ich eine Kandidatin wäre, die von Dir keinen Stern für das Aufstreuen auf die Zahnbürste bekommt :-)

    Liebe Grüße
    Mihaela

  • #2

    Katrin (Donnerstag, 11 Februar 2016 14:19)

    Hallo Mihaela,

    *lach... das war auch ein wenig schwer, daher drück ich dann ein Auge zu ;)

    LG Katrin

  • #3

    testandtry (Donnerstag, 11 Februar 2016 19:35)

    Ich habe noch nie von einem Zahnpulver gehört! Aber schön das damit deine Zähne wirklich weißer geworden sind ;-) LG

  • #4

    Katrin (Donnerstag, 11 Februar 2016 19:46)

    Es gibt sogar Zahntabletten ;) ...

  • #5

    Orange Diamond (Donnerstag, 11 Februar 2016 22:29)

    Was es nicht alles gibt....
    Jedenfalls habe ich sehr interssiert gelesen! Danke.

    LG, Alex.

  • #6

    Katrin (Freitag, 12 Februar 2016 08:08)

    Hallo Alex,

    vielen Dank, wenn ich bei vielen Bloggern vorbei schaue ;) denke ich das auch manchmal. LG Katrin

  • #7

    Leane (Sonntag, 14 Februar 2016 19:42)

    Bin auch noch am testen des Zahnpflegepulverund es zwar gewöhnungsbedürftig , mein Bericht dazu kommt auch noch
    Wünsch dir nen schönen Sonntag
    LG leane

  • #8

    Katrin (Sonntag, 14 Februar 2016 20:14)

    Hallo Leana,

    stimmt, weil Zahncreme ist doch was anderes ;) und Pulver etwas ungewohnt.

    LG Katrin

  • #9

    Sabine Topf (Montag, 15 Februar 2016 02:42)

    Bis jetzt habe ich auch noch nicht meine Zahncreme gefunden. Das Pulver hört sich sehr gut an,ist aber sicher gewöhnungsbedürftig oder?
    Aber sicher eine gute Alternative zu meiner jetzigen Zahnpasta in der Farbe braun.

    Liebe Grüße
    Sabine

  • #10

    Nicole (Montag, 15 Februar 2016 09:11)

    Ein toller Bericht und ein sehr interessantes Produkt, das
    ich bisher auch noch nicht kannte.
    Ist aber definitiv etwas, was ich mir zulegen würde

  • #11

    Katrin (Montag, 15 Februar 2016 10:14)

    Also braun wäre wohl auch nicht gerade meine Farbe :) *lach bei einer Zahncreme...

  • #12

    Romy Matthias (Montag, 15 Februar 2016 10:50)

    Pulverforn, sehr interessant. Ist nur schade, dass so einiges bei der Dosierung daneben geht. LG Romy

  • #13

    Katrin (Montag, 15 Februar 2016 13:20)

    Viell. ändert Bärbel Drexel dieses noch, dann funktioniert das auch ;) ... LG Katrin