Elikat - veganer glutenfreier Kuchen im Glas

Testbericht by Katrin testet für Euch und Familie - #btlbt - Anzeige -       

Kuchen mal anders ...

 

Leider dufte ich nur mal wieder daran schnuppern, denn alle Kuchen enthalten Mandelprotein (sprich Mandel) was ich nicht verzehren kann, aber gern würde :( ... Also musste die Familie ran und durfte verkosten ;) ...

 

Kokos-Kuchen Konrad

 

Die Kuchen im Glas sind vegan, glutenfrei, sojafrei, laktosefrei und fruktosearm. Sie werden ohne Hefe und künstliche Aromen, sowie Konservierungsstoffe und Farbstoffe in Handarbeit gefertigt.

 

Die Gläser sind sehr schön breit und so löffelt man wirklich bis zum letzten Krümel alles heraus. Die Etiketten, sowie die Schrift, bzw. das ganze Design passt gut zusammen und es befinden sich alle wichtigen Infos darauf. Ich finde die Aufmachung der Gläser sehr ansprechend und passend zum Kuchen im Glas.

 

Zutaten - Kokos Kuchen

 

Nährwerttabelle

 Quelle: elikat

 

Durchschnittliche Nährwerte: pro 100 g
Brennwert : 1327 kJ / 317 kcal
Fett : 13,8 g
 Fettsäuren, gesättigt : 4,7 g
 Fetts. einf. ungesättigt : 6,5 g
 Fetts. mehrf. ungesättigt : 2,5 g
Kohlenhydrate : 41,0 g
Zucker, gesamt : 45,7 g
 Fructose : 1,3 g
 Glucose : 22,6 g
 Verhältnis F/G (sollte kleiner 1 sein)  0,06
Ballaststoffe : 3,1 g
Eiweiß : 5,5 g
Salz : 0,87 g

 

Menge im Glas: 145 g handgefertigter Kuchen

Preis pro Glas: 6,49 Euro (Preis ist heiß)

Kaufen: Online bei elikat und viell. auch in Bio-Märkten

 

 

Er sieht wirklich lecker goldgelb und fluffig von oben aus, aber schauen wir, was meine Familie zum Kuchen im Glas sagt ...

 


Fazit

 

Wie ist die Konsistenz und wie schmeckt er nun ?

 

Test meiner Familie

 

Der Kuchen hat im Inneren eine schöne goldgelbe Farbe und ist gut durchgebacken. Die Konsistenz ist ein wenig fest und leider etwas trocken (kommt durch das Mandelprotein und Kartoffel-/Reismehl).

 

Ein leichter Kokosgeschmack ist zu verzeichnen, aber man schmeckt auch das Reismehl etwas heraus. Der Kokos Kuchen ist etwas süß, aber nicht unbedingt zu süß.

  

Ich habe gelesen, dass es ein Teffmehl gibt oder als Alternative wäre doch auch ein Buchweizenmehl möglich und zusätzlich etwas Öl und Joghurt (laktosefrei, vegan) dazu geben - viell. wird es dann nicht ganz so trocken.

 

Die Idee, ein Kuchen im Glas ist wirklich gut, zumal viele Leute heutzutage extrem in Zeitnot sind und nur noch alles auf die Schnelle essen möchten. Prima ist er auch für eine Wandertour - einfach in den Rucksack packen, Löffel nicht vergessen und unterwegs genießen.

 

Jeder hat einen anderen Geschmack und wer sich glutenfrei ernähren muss, wird auf manches verzichten müssen, aber meiner Familie ist es zu trocken und zu fest - daher gibt es leider nur 3 vom 5 Sterne. (enthält auch viel Zucker - ca. 15 Würfelzucker auf 100 g)

 

Ein liebes Dankeschön geht an elikat für die Untersützung zum Bloggertreffen #btlbt mit seinen Produkten.

 

Habt Ihr schon einmal die elikat Kuchen probiert ?

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Aleinad Redienhcs (Samstag, 17 Juni 2017 15:13)

    Lactose- und fructosefrei ist top. Allerdings mag ich Kuchen auch nicht so trocken. Müsste ich mal testen, wie der so ankommt

  • #2

    Katrin testet für Euch (Samstag, 17 Juni 2017 18:27)

    Hallo Daniela ;)

    leider sind sie wirklich trocken :( aber probier mal, viell. schmecken sie Dir besser :)

    LG Katrin

  • #3

    Romy Matthias (Samstag, 17 Juni 2017 21:03)

    Optisch finde ich die Glasidee wirklich niedlich. Der hohe Zuckergehalt allerdings ist nicht so schön. LG Romy

  • #4

    Astrid Scholz (Samstag, 17 Juni 2017 21:29)

    Kenne ich noch nicht , da ist sehr viel Zucker drinn. Ich weiss nicht ob ich den probieren möchte ! Für mich darf er auch nicht so trocken sein. Muss schön fluffig u. Saftig sein. Gut das geschecker verschieden sind . LG Astrid

  • #5

    Katrin testet für Euch (Sonntag, 18 Juni 2017 09:44)

    Hallo Mädels,

    ja leider ist viel Zucker enthalten, was mich auch ein wenig traurig macht :( ... und trocken mag ich auch nicht !

    LG und schönen Sonntag
    Katrin

  • #6

    Leane (Montag, 19 Juni 2017 08:12)

    Für mich muss ein Kuchen locker und lecker schmecken , kannte diese Form von Kuchen noch nicht
    LG Leane

  • #7

    Katrin testet für Euch (Montag, 19 Juni 2017 09:00)

    Hallo Leane,

    da hast Du recht und ich war über mein erstes probieren, dann doch etwas enttäuscht :( ... Schade !

    LG und schöne Woche
    Katrin

  • #8

    Alina (Dienstag, 20 Juni 2017 20:45)

    Hallo Katrin,
    schade dass der Kuchen etwas zu trocken war.
    Ich kenne die Produkte von elikat noch nicht.
    Sollte ich auch mal ausprobieren.
    Eine schöne Woche ♥
    Liebe Grüße Alina

  • #9

    Katrin testet für Euch (Mittwoch, 21 Juni 2017 08:34)

    Hallo Alina,

    ich fand es auch Schade, weil sie sahen echt lecker aus :( ... aber jeder hat einen anderen Geschmack, viell. schmeckt es Dir sogar :)

    LG und schönen Tag
    Katrin

  • #10

    Sissi (Sonntag, 25 Juni 2017 09:00)

    Moin, moin!

    Kuchen im Glas finde ich toll und habe sie früher oft als kulinarisches Geschenk selbst gebacken. Die Kuchen von elikat kannte ich noch nicht, weiß aber, dass viele Kuchen dieser Art eher trockener sind - vielleicht für eine bessere Haltbarkeit?

    XOXO

    Sissi

  • #11

    Katrin testet für Euch (Sonntag, 25 Juni 2017 13:05)

    Hallo Sissi,

    das könnte sein, aber was nützt mir lange Haltbarkeit, wenn es dann nicht schmeckt :( ...

    LG Katrin

  • #12

    Marie (Sonntag, 25 Juni 2017 14:04)

    Elikat hat eine tolle Auswahl, ich mag Kuchen im Glas :)

  • #13

    Katrin testet für Euch (Montag, 26 Juni 2017 07:16)

    Hallo Marie,

    nichts spricht gegen Kuchen im Glas, aber wenn er zu trocken ist und zu viel Zucker, dann schon !

    LG Katrin