· 

smart indoor gardening for home

Bericht by Katrin testet für Euch - Werbung                                                 

Emsa Click  & Glow™ Smart Garden 3

 

FRISCHE KRÄUTER & GESUNDES GEMÜSE

 

Überall, das ganze Jahr (Zitat von emsa)

Der intelligente Kräutergarten für Zuhause: Du benötigst nur ein paar Kräuterkapseln, etwas Wasser und Licht (LED) - fertig ! Bei diesem System kommt es auf das richtige Zusammenspiel von Wasser, Sauerstoff und Nährstoffen zu einem optimalen Wachstum der Kräuter. Und das Schöne daran ist, man muss nicht düngen und dank des großen Wassertanks auch nicht täglich gießen.

 

Du hast keinen Garten und keinen Balkon, möchtest aber jeden Tag frische Kräuter genießen, dann könnte viell. der Emsa Click & Glow™ Smart Garden 3 das Richtige für Dich sein oder?

 

Lieferumfang

  • Emsa Click & Glow™ Smart Garden 3 (3 Kräuter, es gibt aber auch noch mit 9 Kräutern)
  • großer Wassertank und LED Beleuchtung (16/8 h Intervall) mit Stromkabel (Bild 1 unten)
  • LED Beleuchtung - zwei Verlängerungen/Erhöhungen (Bild 2 unten)
  • 3 Einsätze mit drei durchsichtigen Anzuchthauben (Bild 1 unten) 
  • hochwertigem Saatgut: 100 % natürlich, biologisch abbaubar und frei von Pestiziden, Fungiziden und Gentechnik - 1 x 3 SMART SOIL Kapseln - Basilikum (2 für uns Tester mehr) 

Infos zum Emsa Click  & Glow™ Smart Garden 3

  • Material: PP (ohne BPA) und ist UV-beständig
  • die Größe beträgt 31,5 x 13,5 x 23 cm (L x B x H) - super für die Fensterbank
  • Dank des cleveren Bewässerungssystemes (Aqua Comfort) mit einem großen Wasserreservoir von 1,2 Liter, muss man nicht ständig selber gießen
  • Emsa Click & Glow™ Smart Garden 3 verfügt über eine Füllstandsanzeiger, so dass man immer weiß, wann man neues Wasser auffüllen muss
  • die automatische LED-Beleuchtung sorgt für optimale Wachsbedingungen (auch wichtig fürs Chlorophyll in den Kräutern) Inklusive Timer für 16 Stunden Betrieb und 8 Stunden Pause. 
  • Farbauswahl: Weiß oder Granit
  • emsa gibt eine Geling-Garantie für das Keimen der SMART SOIL Kapseln in den SMART GARDEN Produkten

Die Auswahl an Substratkapsel

Quelle: www.emsa.com - Nicht nur Kräuter können angebaut werden ;) ...
Quelle: www.emsa.com - Nicht nur Kräuter können angebaut werden ;) ...

Täglich frische Kräuter in der Küche

Der Zusammenbau gestaltet sich sehr einfach und erfordert nur ein paar Handgriffe (siehe Bilder). Gebrauchsanleitung (PDF) Zuerst werden die drei ausgewählten Substratkapseln (Rucola) in den drei Einsätzen platziert und mit den drei transparenten Anzuchtshauben verschlossen. Anschließend wird soviel Wasser hinein gefüllt, bis der Füllstandsanzeigen ganz oben ist und somit der Wassertank genau die richtige Füllmenge beinhaltet. Nun nur noch den Stromstecker in die Steckdose stecken und schon beginnt die 16 h/8 h Zeitschaltuhr der drei LED Leuchten. 

 

In der ersten Woche

Innerhalb der ersten 24 Stunden konnte ich schon ein kleines grünes Blättchen erkennen (Bild 1).  Am folgenden Tag kamen immer mehr kleine Blättchen an die Oberfläche (Bild 2). Als die Keimlinge so hoch gewachsen waren und langsam fast an der Haube oben anstießen, musste diese nun entfernt werden, weil ansonsten die Keimlinge sich nicht weiter entfalten können. Das LED Licht muss permanent am Strom bleiben, weil sonst die Pflanzen langsamer wachsen - ich habe es ausprobiert ! 

 

Nach ca. 3 - 4 Wochen Wachstum

Irgendwann sind die Pflanzen (Rucola) natürlich so hoch gewachsen, dass sie fast an den LED Leuchten oben anstoßen, also muss nun die erste Verlängerung (im Lieferumfang) angebracht werden. Wenn einige Pflanzen noch höher wachsen (z.B. Tomaten oder Erdbeeren), dann gibt es eine dritte Verlängerung, so dass die LED Beleuchtung wieder den richtigen Abstand zu den Pflanzen einhält.

 

 

Die drei Rucola Substratkapseln haben sich nach drei bis vier Wochen nicht schlecht entwickelt und hatten ein sattes Grün zu bieten, aber es fehlte mir einfach die Fülle. Ich habe mir den Rucola auf eine Flammkuchen Pizza mit Käse gelegt und einen dicken Salat damit angereichert. Leider war dann nicht mehr soviel übrig und es wuchs auch nicht die große Menge nach - Schade !

 

Weitere Projekte laufen ...

Desweiteren haben ich Salat begonnen und eine von den alten Substratkapseln noch einmal selbst mit Samen bestückt (nicht von emsa). Dafür habe ich Samen von der Petersilie ausgewählt, aber selbst nach 5 Tagen war noch kein Keimling ( Bild 1/2 linke Seite - Petersilie) zu erkennen.

 

 

Hingegen die Original Substratkapsel (Bild 2 rechte Seite - Salat) war schon nach 2 Tagen aufgegangen. Normal benötigt die Salatpflanze etwas Spielraum für sein Wachstum und wenn jetzt z.B. 7 Samenkörner (Bild 1) enthalten sind, wie haben diese am Ende Platz in der kleinen Kapsel, um sich übig zu entfalten ? Im Garten oder im Pflanztopf steckt man sie einzeln in einem gewissen Abstand. Ich werde Euch noch ein paar Bilder dazu nachliefern !

 

Nun frag ich mich: Sind nach einmaliger Nutzung die Substratkapseln total nährstoffmäßig ausgelaugt (also nur für eine Anwendung mit Dünger und Co. gefüttert wurden) oder wurde am Samen (der sich darin befanden) etwas nachgeholfen. (leicht vorgekeimt) ?

 


Fazit

Die Idee für das kleine Gartensystem für Zuhause ist nicht schlecht, aber dennoch möchte ich die Vor- und Nachteile abwägen:

 

Vorteile

  • ein paar frische grüne Kräuter immer griffbereit und das auch ohne Balkon oder Garten
  • leichte Handhabung und schneller Zusammenbau
  • durch großen Wassertank ist kein ständiges Gießen nötig
  • LED Licht für Wachstum (optimales Lichtspektrum - drei LED Leuchten - sehr hell) 
  • Veränderung der Höhe des LED Lichtes, passt sich somit der Höhe der Pflanzen an
  • 3er Substratkapseln reichen für mehrmalige Ernte für eine Person
  • die Aufzucht von Kräuter gestaltet sich damit einfach, aber man muss aufpassen, denn es kann sich auch schnell etwas Schimmel bilden (Nachteil), daher jeden Tag schauen und viell. mal mit einen kleinen Stäbchen auflockern

Nachteile

  • Preis zu heiß - Smart Garden z.Z. UVP 80 Euro/normal UVP 100 Euro und das Nachfüllset 3 mal Substratkapseln zusammen UVP 10 Euro
  • Substratkapseln (am Rucola getestet) zu wenig Samen drin, daher auch kein üppiger Wachstum - sieht mehr aus, als es am Ende war
  • ständig am Strom (Warum nicht Solar nutzen oder mit Akku zum Aufladen ?) 
  • zu wenig Ernte, reicht zwei/drei Mal, aber es gibt ja noch den 9er - Preis z.Z. UVP 169 Euro/normal UVP 200 Euro - Preis ebenfalls heiß
  • das LED Licht am Fenster zur normalen Tageszeit - nicht so ideal (man kann ja schlecht am Tag das Rollo herunter machen), weil sie sehr hell leuchten, daher lieber an einem Ort, wo das Licht nicht so gesehen wird.
  • Ein Käfer krabbelte am Anfang aus den Substratkapseln :( ...

Klar sieht der Emsa Click & Glow™ Smart Garden 3 super aus und ist in der Küche ein Highlight. Und wer mit wenig zufrieden ist, dem reicht das viell. auch aus, aber wer wirklich viele Kräuter haben möchte und sie liebt, der sollte dann doch Balkon oder Garten nutzen, bzw. seine Kräuter und Co. in einem größeren Topf aufziehen.

 

Ich verwende z. Zeit bei uns hier Zuhause allein die Kräuter, daher kam ich geradeso mit der Menge für ein paar Tage klar, aber es wächst eben nicht soviel nach, weil leider zu wenig Samen enthalten ist und ständig nachkaufen, wird ja dann ein wenig zu teuer !

 

Die Qualität des Produktes ist super (5 von 5 Sterne), alles andere wäre gelogen. Preis vom Mini Garten und den Subratkapseln, sowie die Kräuterausbeute hat mich leider nicht ganz überzeugt, daher gebe ich dieses Mal für Emsa 3 von 5 Sterne.

 

Der Wachstum der Substratkapseln ist gelingsicher (zumindest bei mir) und der Aufbau einfach, dennoch gibt es einige Vor- und Nachteile, die jeder für sich abwägen muss. 

 

Ein liebes Dankeschön geht an Emsa für die kosten- und bedingungslose Bereitstellung des Testproduktes ! Ich bin ein große Fan von Emsa und werde auch weiterhin Produkte davon kaufen, aber dennoch heißt es -  ein Bericht sollte wahrheitsgemäß geschrieben sein !

 

Wie findet Ihr den smarten Garten von Emsa ?

Kommentar schreiben

Kommentare: 22
  • #1

    Susi Müller (Mittwoch, 15 Mai 2019 11:59)

    Hi Katrin,
    wieder ein sehr schöner Bericht und ich esse auch sehr gern Kräuter, aber der Preis dafür, ist mir auch etwas zu hoch, da lasse ich lieber meine Kräuter im Garten wachsen. LG Susi

  • #2

    Katrin testet für Euch (Mittwoch, 15 Mai 2019 12:09)

    Hallo Susi,
    danke für Deinen Kommentar :) Ja, leider ist der Preis etwas heiß, aber viell. wird sich da noch einmal was ändern. Für so eine Ausgabe sollte es schon perfekt sein und lohnen !
    LG Katrin

  • #3

    Monika (Mittwoch, 15 Mai 2019 19:01)

    Ich finde es auch teuer, doch der Preis ist es doch wert. Ich mag es auch, wenn aus einen kleinen Samen was großes wird.

  • #4

    Romy Matthias (Mittwoch, 15 Mai 2019 19:22)

    Für Leute die keinen Garten haben ist das wirklich eine geniale Idee. LG Romy

  • #5

    White and Vintage (Mittwoch, 15 Mai 2019 21:47)

    Hallo Katrin,
    der Preis scheint mir auch recht hoch. Wenn man allerdings keinen Garten hat, ist das eine tolle Alternative.
    Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Abend,
    Christine

  • #6

    Traude Rostrose (Mittwoch, 15 Mai 2019 22:32)

    Liebe Katrin,
    ich finde es toll, wie du die Vor- und nachteile einander gegenüber gestellt hast. Mir ging übrigens auch gleich durch den Kopf, dass etwas, das ständig am Strom hängt, in der heutigen Zeit (in der wir endlich wieder SPARSAMER mit Energie umgehen sollten) nicht ideal ist. Der Preis ist auch heftig, und wenn dann nichtmal der Ertrag überzeugt, kann ich nur sagen, das braucht man nicht wirklich. Meine Pflänzchen sind auf der Fensterbank ganz ohne Strom schön gewachsen (und jetzt wachsen sie draußen im kleinen Foliengewächshaus weiter. Wenn man ein paar Pflanzen weniger anbaut, kann man aber durchaus auch auf der Fensterbank weitermachen, das hab ich damals in der Wohnung ja auch so gehandhabt.)
    Herzliche rostrosige Grüße, Traude
    PS: Danke für deinen Kommentar zu meinem Post über die Schlossanlage Schleißheim ... ich habe mich nur gefragt, von welcher Kirche du geschrieben hast. Meintest du das Schloss?

  • #7

    Magische Farbwelt (Donnerstag, 16 Mai 2019 07:10)

    Guten Morgen Katrin, hm, ich weiß nicht, ob man diese Ausstattung überhaupt braucht. Es ist sicherlich nett. Mein Mann hat mir ein Hochbeet gebaut, da klappt das Anbauen auch ganz gut. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

  • #8

    Katrin testet für Euch (Donnerstag, 16 Mai 2019 07:57)

    Hallo Mädels,
    klar ist das eine gute Idee und wer nicht viel benötigt, für den reicht das auch, aber wer eben etwas mehr möchte, der sollte doch einen Pflanztopf mit Wassertank nehmen ... gibt es ja alles schon ! LG und schönen Tag - Katrin

  • #9

    Tati (Donnerstag, 16 Mai 2019 09:10)

    Huhu Katrin,

    ich muss ganz ehrlich sagen, ich bin immer noch enttäuscht darüber, dass ich nicht dabei sein durfte, aber es nützt ja nix. Ist halt so. Ich freue mich aber, dass du mit am Start warst. So kann ich mir dank deines ausführlichen Berichtes ein genaues Bild vom Smart Garden machen. Ich finde ihn als Spielerei eine tolle Sache, schaut auch richtig stylisch aus und ich könnte mir gut vorstellen, mir ein solches Teilchen in die Küche zu stellen, auch wenn es für die richtig große Ernte nicht reicht. Der Preis ist allerdings wirklich heiß, das kann man wohl sagen. Viel Spaß noch mit deinem EMSA Kräutergarten. :)

    Eine schöne Restwoche und herzliche Grüße - Tati

  • #10

    Katrin testet für Euch (Donnerstag, 16 Mai 2019 09:25)

    Hallo Tati,
    schade das Du nicht dabei warst :( ... Das Teil ist von der Idee und der Qualität des Materials super, aber der Preis eben etwas teuer, wer soll sich so etwas leisten ? Ich glaube, wenn man die richtige Sorte von Kräutern oder anderem auswählt, dann wird das auch was, aber eben halt nicht soviel ! Danke Dir auch eine schöne Restwoche - Katrin

  • #11

    Katrin Herrmann (Donnerstag, 16 Mai 2019 18:54)

    Hallo Katrin , danke für deinen tollen Bericht. Ich denke wer keinen Garten und keinen Balkon hat für den ist sowas bestimmt genial und der ist dankbar das es sowas gibt. Mich hätte der Test auch interessiert, leider war ich nicht dabei . Bei Emsa hatte ich noch nie Glück . Aber naj, vielleicht klappt es doch noch irgendwann. Das Teil ist zwar toll , aber der Preis wäre mir ehrlich gesagt zu teuer .
    Wünsche dir eine schöne restliche Woche.
    Liebe Grüße
    Katrin

  • #12

    Lippenstift-und-Butterbrot (Freitag, 17 Mai 2019 07:14)

    Liebe Katrin.
    Ich durfte auch testen und bin zum gleichen Resultat wie du gekommen. Schade dass nicht mehr rumgekommen ist. Mein Bericht kommt am Wochenende.
    Viele liebe Grüße Sabine

  • #13

    Katrin testet für Euch (Freitag, 17 Mai 2019 08:08)

    Hallo Mädels,
    der Preis ist für mich am intensivsten :( und das man viell. nur an die Original Substratkapseln gebunden ist, das macht mich traurig !

    LG und schönen Freitag
    Katrin

  • #14

    Nicole (Freitag, 17 Mai 2019 16:18)

    Der ist ja schick :)

  • #15

    Marie von Fausba (Freitag, 17 Mai 2019 19:38)

    Liebe Katrin,
    da wächst es ja schon hrrlich bei dir.
    Dieser smarte Garten sieht wirklich klasse aus.
    Wir haben im Sommer immer unsere Kräuter draußen.
    Liebe Grüße sendet Marie

  • #16

    Katrin testet für Euch (Sonntag, 19 Mai 2019 08:37)

    Hallo Mädels,
    ja es sieht super aus ;) aber leider der Preis ist heiß !
    Lieben Gruß und schönen Sonntag
    Katrin

  • #17

    Sylvia (Montag, 20 Mai 2019 09:15)

    Endlich auch mal kritische Töne! Wir durften auch testen und ich war erstaunt, dass im Testerbereich fast nur Lob zu lesen war. Das Gerät ist nicht schlecht und die Idee auch super, aber die Menge der Kräuter ist einfach viel zu wenig und die Kosten dafür sehr hoch.
    Schöner Beitrag mit allen wichtigen Infos!
    Liebe Grüße
    Sylvia

  • #18

    Katrin testet für Euch (Montag, 20 Mai 2019 10:23)

    Hallo Sylvia,
    vielen Dank und ich finde es wichtig, dass wir Blogger ehrlich sind, weil uns vertraut der Leser oder ? LG Katrin

  • #19

    Mihaela (Montag, 20 Mai 2019 18:49)

    Liebe Katrin,

    mir gefällt das Ganze wirklich sehr gut! Ich liebe Pflanzen und hege und pflege meinen Garten. Und wir ziehen regelmäßig selbst interessante Pflanzen, wobei es häufig daneben geht :)

    Liebe Grüße
    Mihaela

  • #20

    Katrin testet für Euch (Dienstag, 21 Mai 2019 07:28)

    Liebe Mihaela,
    wir haben auf unserem Balkon auch einige Pflanzen und ich pflege die auch ;) Ich baue nicht viel an, aber es reicht für mich :D ...

    Lieben Gruß
    Katrin

  • #21

    Probenqueen (Donnerstag, 23 Mai 2019 11:28)

    Hallo Katrin!

    Die Idee fand ich erstmal nicht schlecht. Wenn man keinen Balkon oder Garten hat.
    Allerdings finde ich Deine Auflistung Pro und Kontra sehr klasse und ich würde mich anhand Deiner Liste gegen den emsa-smart-garden entscheiden.

    Liebe Grüße,
    Natascha

  • #22

    Katrin testet für Euch (Donnerstag, 23 Mai 2019 11:53)

    Hallo Natascha,
    nur weil man etwas zum Testen bekommt, finde ich, sollte man immer ehrlich sein, denn ich bin selbst ein Verbraucher und daher ein reales Pro & Kontra !

    Lieben Gruß
    Katrin