· 

Pflege von Cellulite und Orangenhaut

Bericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                                    

Massea® mit Wellness zum strafen Körper

Die Marke Massea® entstand im Jahr 2015 mit dem Ziel, den Menschen zu helfen, so dass sie ein besseres Gefühl für Ihren Körper und Geist bekommen. Sie bietet Dir Produkte (Wellness, Sport, Lifestyle), mit denen Du Deine Probleme bekämpfen kannst - wie schlaffe Haut, Cellulite, Verspannungen, Kondition, innere Ruhe, mentale Stabilität, Konzentrationsfähigkeit und Balance.

 


CelluMag Anti Cellulite Massagebürste mit Magneten

Wie erkennt man Cellulitis ?

 

Cellulite macht sich z.B. in Form von Dellen in der Haut bemerkbar und diese entstehen durch Gewebeunreinheiten und Lockerungen in der Struktur. Eine regelmäßige Anwendung mit einer Massagebürste regt das erschlaffte Gewebe wieder an -  da reichen schon ein paar Minuten am Tag.

 

 

Die Massagebürste stimuliert das Fettgewebe unter der Haut und hilft ihr, Flüssigkeitseinlagerungen und Giftstoffe sichtbar abzubauen.

 

Was macht die Massea CelluMag so besonders ?

Quelle: Massea
Quelle: Massea

 

Die Noppen auf der Massagebürste (Unterseite) sind auf die Beschaffenheit der weiblichen Haut ideal abgestimmt und durch ihre leichte Handhabung kannst Du sie mühelos in Deinen Tagesablauf integrieren - z.B nach einem schönen Bad oder nach dem Duschen. 

 

Zusätzlich bauen die fünf Magnetkerne ein Magnetfeld auf und stimulieren damit die Körperzellen.

 

 

Die Massea CelluMag Anti Cellulite Massagebürste eignet sich zur Behandlung von Orangenhaut an Bauch, Beine und Po - wer möchte, kann so gar die Arme damit massieren. Auch zur Rückenmassage kann man sie ideal einsetzen.

 

Anwendung

Nach einem entspannenden Bad (viell. basisch) oder einer angenehmen warmen Dusche, weil dann die Haut weich ist, massierst Du die Haut, indem Du die Massagebürste kreisförmig zum Körper hin, mit etwas Massageöl oder Cellulite-Creme bewegst. Somit regst Du den Lyphfluss zum Entschlacken und Entgiften an - die Struktur der Haut verbessert sich dadurch.

 


Fazit

Ich finde die Massea Massagebürste nicht nur optisch ansprechend, sondern sie liegt auch noch stabil in der Hand - denn der Griff hat eine gute Form und ermöglicht dadurch eine ideale Anwendung.

 

Die ca. fünfzig konzentrisch angeordneten Noppen sind sehr weich und haben einen guten Massageeffekt zur Folge. Die fünf Magnete stimulieren das Fettgewebe und regen zusätzlich die Flüssigkeitsansammlung unter der Haut an.

 

Meine Haut wurde durch die regelmäßige Anwendung gut durchblutet. Ich glaube, da fühlt sich jede Frau wieder wohl in Ihrer Haut oder, denn wer möchte schon Cellulite, bzw. Orangenhaut ? Das Ganze erreicht man natürlich nur durch das richtige Öl oder Creme - die für Cellulite geeignet sind !

 

Man kann nicht zeitig genug damit beginnen seine Problemzonen zu pflegen, weil auch junge Frauen neigen schon zu Hautproblemen. Natürlich sollte man viell. auch etwas Sport treiben, weil dies strafft die Haut ebenfalls und zusammen mit einer Massage bekommt man dann ein super Ergebnis !

 

Mit der Bürste bin ich soweit zufrieden und werde sie weiterhin im Einsatz haben, um meine Haut noch idealer zu pflegen und das Ergebnis auf längere Zeit zu halten, sowie zu verbessern.

 

Noch besser fände ich es, wenn die Noppen rotieren würden (mit Akku), weil ich denke, dass wir Frauen es viell. dann noch lieber benutzen würden. Könnte man dies viell. als Verbesserungswunsch aufnehmen ?

 

Sie ist handlich und pflegt die Haut, somit gebe ich 4 von 5 Sterne !

 

Die Massea Massagebürste bekommst Du in vier Farben (pink, blau, flieder, türkis) für einen Preis von UVP 14,95 Euro - welchen ich vollkommen gerechtfertigt finde, die Bürste ist nicht zu teuer!

 

Ein liebes Dankeschön geht an Massea für die kostenlose und bedingungslose Bereitstellung des Testproduktes ! 

 

Wie steht es um Eure Problemzonen ?

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Yasmina (Mittwoch, 28 November 2018 14:07)

    Hallo Katrin,
    Da hast du Recht =) Die geben echt Power und sind super wenn man noch trainiert, so nehme ich nämlich viel zu wenig Eiweiß zu mir :D

    Ein interessanter Post, das Produkt klingt wirklich vielversprechend. Ich habe glücklicherweise keine Cellulite, dafür habe ich Dehnungsstreifen am Bauch und Rücken :D Die bekomme ich auch nicht mehr weg, na ja egal *lach*. Lg

  • #2

    Katrin testet für Euch (Mittwoch, 28 November 2018 16:08)

    Hallo Yasmina,
    auch da kannst Du es mit etwas Massageöl und der Bürste versuchen, weil damit regst DU ja die Durchblutung an :)

    LG Katrin

  • #3

    Romy Matthias (Mittwoch, 28 November 2018 19:25)

    Da muss man dann aber wirklich auch dabei bleiben und es über Wochen/Monate nutzen. Und da ist schon mein Problem...kann mir aber vorstellen, dass das wirklich was bringt. LG Romy

  • #4

    Lippenstift-und-Butterbrot (Donnerstag, 29 November 2018 07:26)

    Hallo Katrin.

    Ich habe zwar keine Probleme mit der Haut. Wenn es aber so wäre, würde ich mit Sicherheit diese Bürste kaufen. Die Idee mit dem Akku finde ich toll. Ich glaube, damit ist die Wirkung noch intensiver.

    Liebe Grüße Sabine

  • #5

    Katrin testet für Euch (Donnerstag, 29 November 2018 09:37)

    Hallo Mädels,
    ja, am Ball sollte man bleiben, weil die Haut muss immer durchblutet werden ;) Ich finde den Akku auch von Vorteil, weil dann vibriert die Bürste und das ist bestimmt eine Erleichterung ;)

    LG Katrin

  • #6

    Tati (Donnerstag, 29 November 2018 10:32)

    Huhu Katrin,

    ich habe die Hoffnung mittlerweile aufgeben, dass ich das noch mal richtig in den Griff bekommen werde. :P Die Massagebürste klingt aber interessant. :)

    Herzliche Grüße - Tati

  • #7

    Katrin testet für Euch (Donnerstag, 29 November 2018 11:51)

    Hallo Tati,
    man muss echt lange am Ball bleiben viel dafür machen ;)
    LG Katrin

  • #8

    LL (Donnerstag, 29 November 2018 19:57)

    Habe leider mit den gleichen Problemzonen zu kämpfen, daher fand ich den Post sehr interessant :) Danke fürs Vorstellen!

  • #9

    Katrin testet für Euch (Freitag, 30 November 2018 08:45)

    Hallo Liane,
    vielen Dank und ja, viele von uns Frauen haben das Problem ;) die Männer mal wieder nicht *grrrr ... LG Katrin

  • #10

    Fausba (Familie aus Bamberg) (Samstag, 01 Dezember 2018 14:11)

    Liebe Katrin,
    auch ohne Orangenhaut ist so eine Massage an den Beinen echt klasse.
    Vielen Dank für deinen tollen Beitrag.
    Liebe Grüße Marie

  • #11

    Katrin testet für Euch (Montag, 03 Dezember 2018 09:02)

    Hallo Marie,
    da hast DU recht, weil die Haut sollte immer mal richtig gut durchblutet werden ;)
    Danke auch Dir, für Deinen Kommentar ;)
    LG Katrin