· 

Schau mal wer da saugt...

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                          

Der MEDION® MD 17225 Saugroboter mit WLAN

 

Staubsaugen - Keiner mag es, aber alle müssen es machen. 😲 Wie wäre das denn - Ihr kommt nach Hause und die Wohnung ist gesaugt, aber keiner von der Familie war anwesend! 

 

Utopie, Zukunftstraum, Alptraum oder neue smarte Technologie? Ich werde es Euch verraten 😉 Ich gebe zu, dass ich am Anfang auch etwas skeptisch war und ich war gespannt, wie gut er reinigt ? Schau'n wir mal ...

 

Im Lieferumfang enthalten waren: Der Saugroboter MD 17225 mit seiner Ladestation und dem Netzteil, sowie eine Ersatzbürste (drei Bürsten) und einem Ersatzfilter mit einer Reinigungsbürste.

Technische Daten

  • Steuerung über das Smartphone (Android und iOS) möglich
  • Verbindung über Wi-Fi (Distanz bis zu 10 Metern)
  • Lasermapping
  • Digitale Karte
  • Li-Ion Akku (14,8V - 2600 mAh)
  • Betriebszeit bis zu 90 Minuten
  • Ladezeit ca. 4 Stunden
  • Staubbehälterkapazität ca. 0,35 L
  • Großer und leicht herausnehmbarer Schmutzbehälter
  • Staub, Haare und Pollen werden im beutellosen Schmutzbehälter auf-gefangen
  • Diverse Sensoren
  • Automatische Rückkehr zur Lade-station

Was gibt es heutzutage nicht alles für Haushaltsroboter, die uns die Arbeit erleichtern - Fensterroboter, Mähroboter oder Saugroboter. Diese Helferlein kennt Ihr bestimmt schon alle oder habt etwas davon gehört, beziehungsweise besitzt Ihr viell. sogar schon selbst einen davon.

 

Der MEDION MD 17225 Saugroboter ist kein gewöhnlicher seiner Art - Nein, denn er ist angeblich intelligent! Warum oder was macht ihn so besonders ? Während der Reinigung scannt er den gesamten Wohnraum ab, erstellt dabei eine digitale Raumkarte und sichert somit eine gleichmäßig Reinigung. Na das nenn ich doch mal ein Schmuckstück oder ?

 


Mein erster Saugroboter im Einsatz

Ich habe den Saugroboter vor dem ersten Einsatz (laut Beschreibung) 4,5 Stunden aufgeladen, aber ich würde sagen, er lief keine 90 Minuten danach - ok, ich habe auf zweimal gesaugt und habe dabei nicht auf die Uhr geschaut.

 

 

Nach dem Aufladen scannt man den QR Code (Bild 1 oben) mit dem Smartphone und lädt die App herunter. Die Verbindung zwischen App und Saugroboter läuft gut. Die verschiedenen Einstellung hat man schnell verstanden und ausgefüllt.

 

Raumkarte - App Funktion

 

Die erstellte Raumkarte würde ich mir doch noch etwas strukturierter wünschen, weil bis dato ist sie ein wenig oberflächlich und deutet nur alles an, da wäre eine verbesserte Darstellung und eine bessere Erkennung wünschenswert.

 

 

Die gesamte Größe des Saugroboters finde ich schon mal ganz ok, aber das Fach (mit Filter - Bild 2) für die Schmutzaufnahme (Bild 1-2 unten) könnte ein wenig größer sein. Die Bürstenrolle an der unteren Seite (Bild 3 oben) sieht auf dem ersten Blick aus, als ob sie etwas leisten könnte. Das Reinigen des Filters (Bild 2 unten) geht soweit gut, aber die Schmutzkammer (Bild 1 unten) zu entleeren und dann mit diesem mitgelieferten Pinsel fand ich nicht ganz so ideal.  

 

 

Anfänglich bei den ersten Einsätzen beim Staubsaugen wiederholt er öfters die gleichen Stellen und hielt sich da auch etwas zu lange auf. Viell. muss der Saugroboter auch erst einmal die Wohnung kennen lernen, also abscannen, denn wenn er erstmal alles in seiner digitalen Raumkarte (App) gespeichert hat, dann läuft er etwas besser. 

 

Der Höhenunterschiede zwischen Teppich und Holzboden zu bezwingen ist kein Problem. Sollte es doch beim ersten Mal nicht gleich gelingen, dann versucht er es ein zweites Mal und das klappt aber dann zunehmend besser. Auf Holz- und Fliesenboden nimmt er so gut wie alles an Schmutz mit, aber bei manchen Teppichen hat er doch seine Schwierigkeiten den Schmutz richtig aufzunehmen - ich glaube da fehlt ihm doch etwas die Power, als beim normalen Staubsauger.

 

Viele Widerstände und Hindernisse hat er soweit auch gut erkannt - da gab es eigentlich weniger Probleme. Man sollte aber nie vergessen, wie erwähnt, er muss viell. erst alles ideal abgescannt haben !?

 

 

Die Pinselbürste (Bild 1) würde ich mir ein wenig derber wünschen, denn zur Zeit sind das eher drei Pinselchen und sind mir definitiv zu fein, daher nimmt er viell. auch nicht immer alles beim ersten Mal auf - ideal wäre hierfür 6 - 8 gröbere Pinsel oder beidseitig angebrachte Pinselbürsten.

 

Das Aufladen (Bild 2) funktioniert gut und wenn er nicht allzuweit entfernt ist, dann findet er auch schnell zur Ladestation zurück. 

 


Fazit

Der neue Saugroboter von MEDION steckt meines Erachtens noch etwas in den Kinderschuhen und benötigt noch ein paar Verbesserungen.

 

Man sollte aber auch nicht vergessen, ein Saugroboter ist ein Helfer, wenn man mal nicht Zuhause ist und möchte auf die Schnelle den gröbsten Schmutz beseitigt haben, aber er ersetzt leider nie einen richtig Staubsauger, weil dafür ist er dann doch zu groß und kommt eben nicht in alle kleineren Ecken.

 

Der Saugroboter ist im Großen und Ganzen eine gute Idee, macht auch soweit seine Arbeit ganz ordentlich. Natürlich gibt es hier und da noch ein paar kleine Mankos, die verbessert werden könnten, aber ich sage, er ist ein guter Helfer für ältere Menschen, alle die Arbeiten gehen oder Leute mit Rückenproblemen und sonstigen Krankheiten.

 

Wenn ich alle Vor- und Nachteile in die Waagschale werfen, dann bin ich bei einer Gesamtbewertung von 3,5 von 5 Sternen. Sollte MEDION noch ein paar Verbesserung tätigen, dann glaube ich, kann er eine gute Chance auf dem Markt haben !

 

Er wird für einen Preis von ca. UVP 350 Euro (+/-) angeboten und Du erhälst ihn bei amazon, Medion und anderen Onlineshops - viell. auch in verschiedenen Elektromärkten direkt, aber ich finde Ihn etwas zu teuer!

 

Ein liebes Dankeschön geht an Brands you love und MEDION für die kostenlose und bedingungslose Bereitstellung des Testproduktes !

 

Wie findet Ihr Saugroboter ?

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Astrid Scholz (Mittwoch, 20 Dezember 2017 15:19)

    Nicht schlecht so ein saugroboter! Denke wer Tiere im Haushalt hat ist bestimmt begeistert. Da wie keine haben wäre er für uns nicht lohnenswert. Danke für deinen Bericht. LG Astrid

  • #2

    Romy Matthias (Mittwoch, 20 Dezember 2017 21:02)

    Finde ich schon interessant solche Geräte, leider haben wir zu viele Stufen, da würde so etwas nicht wirklich was bringen. LG Romy

  • #3

    Jana Zimmermann (Donnerstag, 21 Dezember 2017 06:13)

    Guten Morgen Katrin, noch sehe ich keinen Bedarf an solchen Haushaltshilfen bei uns. Ich schwinge lieber selbst den Staubsauger. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

  • #4

    Katrin testet für Euch (Donnerstag, 21 Dezember 2017 08:39)

    Hallo Mädels,

    ok, für ein zweimal zwischendurch, aber ich sage Euch, da ist mir mein Staubsauger auch lieber :) weil er kommt auch überall hin :)

    LG und schönen Tag
    Katrin

  • #5

    Anke (Sonntag, 31 Dezember 2017 14:11)

    Reizen würde mich ein Staubsaugerroboter schon aber Du hast Recht , 350 € ist zu teuer .. Da kaufe ich mir lieber einen einfachen Staubsauger

  • #6

    Katrin testet für Euch (Montag, 01 Januar 2018 09:42)

    Hallo Anke,

    wenn er 100 Prozent das bringt, was man verspricht, dann kann man auch über den Preis sprechen :)

    LG und gesundes neues Jahr
    Katrin

  • #7

    Lippenstift und Butterbrot (Dienstag, 09 Januar 2018 17:24)

    Liebe Katrin,

    das ist ja wirklich schade, dass dich der Saugroboter nicht überzeugen konnte. Da fehlt wirklich Einiges. Meine Tochter hatte auch einmal einen. Der hatte ähnliche Probleme wie deiner und klemmte sich regelmäßig unter der Heizung fest. Sie hat ihn dann nicht mehr genommen. Ich glaube, das wird bei dir Putzteufel sicher auch der Fall sein.

    Wirklich schade - hätte mich sehr mit dir gefreut.

    Liebe Grüße
    Sabine

  • #8

    Katrin testet für Euch (Dienstag, 09 Januar 2018 19:26)

    Hallo Sabine,

    stimmt, es macht mich dann etwas schlecht gelaunt, wenn ich anschließend trotzdem noch einmal saubermachen muss, weil ich möchte mit einmal fertig sein und nicht noch etwas nachmachen, dann saug ich lieber normal weiter !

    LG und schönen Abend
    Katrin