· 

Galzone aus Blätterteig mit Zucchini gefüllt

Bericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                     

Leckeres  Kochen mit MinusL

Zutaten für eine Blätterteig - Galzone für 2-3 Personen

  • 1 rechteckiger Blätterteig Eurer Wahl (Tante Fanny)
  • 1 frische Zucchini aus dem Garten (von unseren Nachbarn gesponsert - Vielen Dank Christine und Marco) oder kaufen
  • 1/2 Becher MinusL Schmand
  • ein wenig MinusL - Die Streichzarte (Butter) zum Bestreichen
  • 1 halbes Päckchen MinusL Reibekäse Emmentaler (UVP 2,76 Euro)
  • ein paar Gewürze Eurer Wahl (wie bei einer Pizza - Salz, Paprika, Pfeffer, Kräuter uv.m.)
  • wer möchte, kann Zwiebeln, Knoblauch und Chili verwenden (habe ich nicht ;) .

Zubereitung - schnell und einfach

  • Den Blätterteig ausrollen und einmal zur Hälfte einknicken, damit er eine Kante hat und man weiß, wie weit man den Teig belegen kann, weil wir wollen ihn ja am Ende zuklappen, ansonsten ist es keine Calzone.
  • Auf die eine Hälfte streicht Ihr den Schmand mit einem Löffel auf und schneidet anschließend die Zucchini in dünne Scheiben.
  • Die Scheiben werden passend auf den Schmand platziert und zum Schluss kommen die Gewürze (Zwiebel/Knoblauch/Chili - wenn gewünscht) obenauf.
  • Den Reibekäse verteilt Ihr auch nur auf der einen Hälfte und klappt die zweite Hälfte drüber und stecht ein paar Löcher mit der Gabel ein, damit reißt der Blätterteig nicht. Rundherum mit der Gabel die Ränder zusammendrücken und ...
  • etwas Butter oder wer möchte Eigelb obenauf streichen - damit es nach dem Backen (Bild 2) richtig schön gold gelb aussieht. 
  • Ab in den Backofen - Backzeit ist abhängig vom gekauften Blätterteig, also laut Backanweisung bitte oder bis es gold gelb aussieht ;) ...
  • Die Calzone aufschneiden und genießen - GUTEN APPETIT !

Fazit zu den Produkten von MinusL

 

MinusL  Schmand

 

Mit dem laktosefreien Schmand kann man Speisen (Suppen, Saucen) verfeinern oder als Zutat für Kuchen, Pizza (Calzone) und Dessert verwenden. Selbst als purer Brotaufstrich schmeckt er richtig lecker, weil er so schön mild ist.

 

Der Schmand hat eine angenehme Säure, die gut auf der Zunge liegt und schmeckt sehr sahnig - seine Konsistenz ist nicht zu fest, genau richtig - nicht zu trocken. 5 von 5 Sterne gebe ich gern !

 

Zutaten: Sahne, Verdickungsmittel: Johannisbrotkernmehl, Laktase. Ein laktosefreies* Sauermilcherzeugnis aus wärmebehandelter Sahne mit 24 % Fett - - Zucker 3,9 g und Salz 0,13 g auf 100g. Menge: 150 g - Preis: UVP 1,39 Euro.

 



 

Die Streichzarte - Butter mit Rapsöl - laktosefrei

 

Die laktosefreie Butter „Die Streichzarte“ wurde mit reichhaltigem Rapsöl kombiniert. Kühl aufbewahren -  sie ist immer gut streichbar und eignet sich perfekt zum Anbraten von Gemüse, Fisch oder Fleisch, sowie zum Backen und zur Zubereitung von vielen anderen leckeren Sachen.

 

Die Streichzarte schmeckt mir sehr gut, denn ich benötige kein Salz in der Butter, weil mir der milde Geschmack immer besser mundet - 5 von 5 Sterne !

 

Zutaten: 68 % Butter, 19 % Rapsöl, Wasser, entrahmte Milch , Milchsäurekulturen, Laktase. Laktosefreies* Mischstreichfett 74 %, ungesalzen - Zucker 0,8 g und Salz 0,03 g auf 100g.

Menge: 200 g - Preis: UVP 2,29 Euro

 

Ein liebes Dankeschön geht an OMIRA GmbH - MinusL für die kostenlose und bedingungslose Bereitstellung der Produkte !

 

Viel Spaß beim Nachmachen !

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Marie von Fausba (Montag, 10 Juni 2019 14:23)

    Liebe Katrin,
    das sieht aber lecker aus, darf ich auf ein Stück vorbei kommen.
    Deine Idee werden wir sicherlich mal ausprobieren.
    Liebe Grüße Marie

  • #2

    Katrin testet für Euch (Dienstag, 11 Juni 2019 09:01)

    Hallo liebe Marie,
    Du darfst gern vorbei kommen ;) und Deine drei süßen Männer mitbringen ;)
    LG Katrin

  • #3

    Traude Rostrose (Dienstag, 11 Juni 2019 14:58)

    Liebe Katrin,
    ich habe kein Problem mit Laktose, aber dein Rezept ist auch so eine tolle Sache - ieht köstlich aus!
    Herzliche Juni-Hitze-Grüße aus Rostrosenhausen,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/06/ein-geburtstagsfest-in-salzburg.html

  • #4

    Katrin testet für Euch (Samstag, 15 Juni 2019 07:26)

    Hallo liebe Traude,
    man kann ja immer ein Rezept etwas umwandeln, dann kann es jeder essen ;)
    Lieben Gruß und schönes Wochenende
    Katrin

  • #5

    Romy Matthias (Samstag, 15 Juni 2019 19:50)

    Das klingt lecker, dass Rezept werde ich mal ausprobieren. LG Romy

  • #6

    Katrin testet für Euch (Sonntag, 16 Juni 2019 09:26)

    Hallo Romy,
    vielen Dank und viel Spaß beim Nachmachen !
    LG Katrin