· 

Ein Scoby für die Gesundheit

Bericht by Katrin testet für Euch - Werbung                                                 

natural - kefir - drinks

Petra Kriegener hat eine große Leidenschaft und die heißt "Gesunde Ernährung" und daher beschäftige sie sich seit Jahren mit der Kräuterheilkunde, sowie der Anwendung alternativer Heilmethoden. Dabei entwickelte Petra eine besondere Begeisterung für die uralten Gärgetränke wie Milchkefir, Wasserkefir und Kombucha, so dass sie diese traditionellen Getränke oder auch Volksheilmittel in ihr Konzept aufnahm und heute die Menschen nicht nur darüber aufklärt, sondern auch selbst in natural-kefir-drinks diese Kulturen anbietet.

 

Motivation von Natural - Kefir - Drinks ist das folgende Sprichwort:

 

Zitat: "Die Zeit, die man sich nicht für die Gesundheit nimmt, nimmt sich irgendwann die Krankheit!" (altes Sprichwort aus China) - da ist echt was Wahres dran !

 


Bio Kombucha - Komplettset für 2,5 Liter Getränk

Was ist Kombucha ?

 

Seit mehr als 2000 Jahren ist Kombucha (sprich: Kombudscha) schon bekannt und wird aus dem Kombucha Teepilz gewonnen. Der Teepilz (eine gallertartige Masse, die ein Gemisch aus verschiedenen Bakterien und Hefen enthält) wird durch eine Fermentation (Gärung) im schwarzen oder grünem Tee (auch Kräuter- oder Früchtetee sind erlaubt) mit viel Zucker (z.B. Rohrohrzucker) zu einem wenig süß-saurem Gärgetränk (kann dabei von 0,1 bis 2 Prozent Alkohol enthalten) umgewandelt. Durch diese Gärung entstehen Millionen von winzigen lebenden Mikroorganismen, die wir mit dem menschliche Auge nicht erkennen können, aber unserer Gesundheit, wie zum Beispiel Magen und Darm gut tun.

 

Was enthält der Kombucha ?

Folgenden Substanzen/Inhaltsstoffe können in der Kultur (Kombucha Teepilz) bzw. dem fertigen Kombucha-Getränk enthalten sein:

 

Bakterien und Hefekulturen

  • Saccharomyces apiculatus
  • Saccharomyces ludwigii
  • Acetobacter xylinum
  • Saccharomyces cerevisiae
  • Acetobacter xylinoides
  • Gluconoacetobacter
  • Gluconobacter oxydans

Vitamine

  • viele B Vitamine (B1, B2, B3, B6 usw.)
  • Vitamin C, D und K
  • und viele mehr

Mineralstoffe

  • Magnesium
  • Eisen
  • Kalzium
  • Mangan
  • Kalium
  • Kobalt
  • Zink
  • und viele mehr

Organische Säuren

  • rechtsdrehende (L+) Milchsäure
  • Oxalsäure
  • Weinsäure
  • Essigsäure
  • Glucuronsäure
  • Folsäure
  • Apfelsäure
  • Zitronensäure
  • Gluconsäure
  • Alkohol

Eine genaue Mengenangabe kann ich leider dazu nicht geben, da ich kein Labor bin :P ...

 

 

Man nennt das Ganze in der Heilmedizin, auch das Lebenelixier, weil ...

  • er hilft bei Darmproblemen - aufgrund seines sauren pH-Wertes
  • Verwendung für Detox - er bindet und entfernt Giftstoffe
  • ist probiotisch - denn er enthält Mikroorganismen, die sich positiv im Darm ansiedeln
  • der Blutzucker kann stabil gehalten werden - da er organische Säure enthält
  • enthält reichlich an Vitaminen - B-Vitamine 1, 2, 6 und 12 (für Veganer) sowie Vitamin C
  • bindet freie Radikale - schützen den Körper vor einer vorzeitigem Alterung
  • verbessert das Immunsystem - Darm wird saniert und dadurch gestärkt
  • kann bei Krebs helfen - durch Polyphenole, diese wirken krebshemmend
  • schützt uns vor Herz-Kreislauf Erkrankungen und senkt den Cholesterin-Spiegel

Die Kombucha-Kulturen werden in natur-kefir-drinks ganz traditionell und ohne Zugabe chemischer Hilfsmittel vermehrt.

 


Lieferumfang

  • 1 Kombucha Kultur (*aus kontrolliert biologischem Anbau; Öko Kontrollstelle DE-ÖKO-012)
  • 1 Gärgefäß mit 2,65 Liter Fassungsvermögen
  • 3 Glasflaschen mit einem Fassungsvermögen von je 0,75 Liter
  • 1 Gummiring
  • 1 passender Deckel für das Gärgefäß
  • Kunststoffsieb (spülmaschinenfest)
  • 1 Kunststofftrichter (spülmaschinenfest)
  • 1 Kunststofflöffel (spülmaschinenfest)
  • 1 hochwertiges Baumwolltuch
  • 75 g Schwarzer Tee [Zutaten: Schwarzer Tee aus biologischem Anbau, DE-ÖKO-012 Nicht-EU-Landwirtschaft]
  • 75 g Grüner Tee [Zutaten: GrünerTee aus biologischem Anbau, DE-ÖKO-012 Nicht-EU-Landwirtschaft]
  • 500 g Rohrohrzucker [Zutaten: Rohrohrzucker aus biologischem Anbau, DE-ÖKO-012 Nicht-EU-Landwirtschaft]
  • Zusätzlich ein 44-seitiges Natural-Kefir-Drinks Kombucha- & Kefirbuch (gedruckt - kein E-Book) mit ausführlicher Anleitung und Rezepten zu Kombucha und Milchkefir.

Herstellung des Kombucha Gärgetränkes

Kombucha selber machen - Laut der guter Anleitung von natur-kefir-drinks kann bei der Herstellung eigentlich nichts schief gehen. 

 


 

Die Hauptsache bei der Herstellung ist immer größte Sauberkeit von allem Zubehör und natürlich auch der Hände, denn am Ende muss der Kombucha gesäubert werden. Zuerst also alles gut spülen und sämtliche Seifenreste dabei entfernen - abtropfen oder mit einem sauberen Tuch abtrocknen.

 

 

 1.

 

Die gewünschte Wassermenge zum Kochen bringen und die gewählte Teesorte (grüner Tee) nach dem Abschalten des Herdes kurz noch mit aufkochen lassen.

 


 

 2.

 

Den Tee ca. 15  - 20 Minuten gut durch-ziehen lassen, aber von der Herdplatte entfernen, er darf nicht die ganze Zeit bis zum Abkühlen Wärme bekommen.

 


 

Oder Ihr nehmt einen Teebeutel und gebt die gewünschte Teemenge hinein. Dann einen Knoten hinein und ab ins kochende Wasser - ein paar Minuten noch mitkochen lassen und 15 - 20 min. abkühlen lassen.

 

 

 3.

 

Bevor der Tee ganz abgekühlt ist, die  Blätter durch ein Sieb entfernen und die gewünschte Zuckermenge einrühren, bis dieser darin gelöst ist.


 

 4.

 

Nun den mitgelieferten Kombucha Teepilz (Scoby) mit seiner Ansatzflüssigleit ins Gärgefäß geben.

 


 

 

 5.

 

Den abgekühlten Tee mit dem Zucker zum Kombucha Teepilz ins Gärgefäß aufgießen.

 


 

 

6.

 

Im Lieferumfang ist eine Baumwolltuch und ein Gummi enthalten  - mit diesen beiden wird das Gärgefäß gut verschlossen. 

 


 

 7.

 

Nun ist der Kombucha Teepilz an der Arbeit und muss den Zucker vergären, so dass eine süß-saure Gärflüssigkeit entsteht. Dies dauert zwischen 5 - 15 Tage und ist abhängig von der Raumtemperatur.

 


 

Es können sich ein paar leichte dunkle Schlieren bilden, aber das ist nicht schlimm, denn es handelt sich hier nur um etwas Hefe. Diese kann man ganz leicht entfernen, indem man das Kombucha-Getränk durch ein Sieb lässt.

 


Zusammenfassung und  Fazit

 

Das Kumbucha Getränk sieht etwas bernsteinfarben aus und riecht leicht süß-säuerlich - ähnelt ein wenig dem Brottrunk. Der Essiggeschmack, (die Säure) mehr oder wenig, entsteht durch die Umwandlung (Gärung) des Zuckers und des Tees, durch den Kombucha Teepilz, sowie die Dauer der Reifung. Bei kurzer Reifung bleibt er süß und leicht säuerlich, aber wenn Ihr ihn länger reifen lasst, dann wird er säuerlicher und so kann man auch seinen eigenen Essig herstellen - der zudem auch noch gesünder ist.

 

Ich habe mir mein Kombucha-Getränk entweder mit Wasser oder einem natürlichen Saft verdünnt. So war er dann auch nicht so sauer und schmeckte mir auch am besten ! Ihr könnt auch Smoothies damit zaubern.

 

Tagsüber habe ich das Gärgetränk besser vertragen als abends, daher trinke ich ihn natürlich dadurch nicht mehr nach dem Abendessen.

 

Am Anfang dachte ich, der Scoby - Kombucha Teepilz sieht glitschig aus, aber er ist es nicht. Beim Säubern, für einen neuen Ansatz, sollte man die Hände richtig gut gewaschen haben, weil es dürfen keine fremden Bakterien an den Teepilz gelangen - also Sauberkeit ist alles !

 

Für das Kombucha Starterset und die liebe Betreuung von natural-kefir-drinks gebe ich gern 5 von 5 Sterne. Der Kombucha und seine Wirkung im Moment, bekommt von mir 4 von 5 Sterne, denn ich glaube, die richtige Wirkung entfaltet sich erst, nachdem man ihn über längere Zeit permanent trinkt !

 

WICHTIG !!! Menschen mit Histaminintoleranz sollten erst mit dem Hausarzt sprechen, weil sie normal keine sauren fermentierten Getränke (Wein und so) und ähnliches zu sich nehmen dürfen - lieber erst einmal fragen !

 

Wenn Ihr Euch unsicher seit, dann kauft Euch doch erst einmal ein fertiges Kombuscha-Getränk und wenn es Euch schmeckt, dann versucht doch einfach mal den Kombucha selberzumachen !

 

Ein liebes Dankeschön geht an natural-kefir-drinks (Petra Kriegener) für die kosten- und bedingungslose Bereitstellung des Testproduktes !

 

Habt Ihr schon einmal Kombucha getrunken ?

Kommentar schreiben

Kommentare: 23
  • #1

    Barbara Winkler (Montag, 15 April 2019 12:35)

    Ein sehr schöner ausführlicher Bericht, der mich neugierig gemacht hat ;) Ich werde mich gleich mal umschauen, vielleicht ist das etwas für meine Tochter. Vielen Dank. LG Barbara

  • #2

    Katrin testet für Euch (Montag, 15 April 2019 13:12)

    Hallo Barbara,
    danke für Deinen Kommentar und ich hoffe, dass es Deiner Tochter hilft !
    LG Katrin

  • #3

    Astrid scholz (Montag, 15 April 2019 14:11)

    Hallo Katrin, Danke für deinen ausführlichen Bericht. Kombucha kenne ich auch als fertig Getränk. Aber ich vertrage es leider nicht , wegen zu vieler Allergien. LG Astrid

  • #4

    Katrin testet für Euch (Montag, 15 April 2019 15:04)

    Hallo Astrid,
    schade, obwohl es so gesund ist :( ...
    LG Katrin

  • #5

    Yasmina (Montag, 15 April 2019 15:32)

    Hallo Katrin,
    Eine normale Fußmaske hatte ich auch schon mal, aber so eine welche die Hornhaut entfernt noch nicht :D Is echt eine tolle Erfindung. Dankeschön und gerne =)

    Ein sehr interessanter Post =) Klingt wirklich spannend, vor allem mit Säften oder in Smoothies. Ich habe ein Kombucha Getränk noch von dm, letztes Jahr mal gekauft, muss ich demnächst mal probieren bevor es abläuft *lach*. Lg

  • #6

    Katrin testet für Euch (Montag, 15 April 2019 16:10)

    Hallo Yasmina,
    die sind super lecker ;) Dann probier mal Deinen Kombucha :D
    LG Katrin

  • #7

    Marie von Fausba (Montag, 15 April 2019 17:52)

    Liebe Katrin,
    das liest sich aber interessant.
    Bisher haben wir nur einmal Hefeteig und Sauerteig selbst gemacht was gärt, ein gegärtes Getränk ist bisher neu für uns.
    Danke für die interessante Vorstellung.
    Liebe Grüße sendet Marie

  • #8

    Romy Matthias (Montag, 15 April 2019 19:10)

    Interessant, ich habe mal die Fertig-Getränke probiert, mein Geschmack ist es nicht. LG Romy

  • #9

    Magische Farbwelt (Dienstag, 16 April 2019 07:17)

    Guten Morgen Katrin, mittlerweile bin ich ja ein Fann von selbstgemachten Dingen. Kombucha habe ich noch nie probiert. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

  • #10

    Katrin testet für Euch (Dienstag, 16 April 2019 07:57)

    Hallo Mädels,
    Kombucha kannte ich zuvor auch nicht, nur Wasser- und Milchkefir ;) Wenn man den Kombucha richtig macht, dann schmeckt er auch gut ;)

    Vielen Dank für Euren Kommentar und schönen Tag
    LG Katrin

  • #11

    Mihaela (Dienstag, 16 April 2019 13:11)

    Hallo Katrin,

    das ist ja richtig interessant, bislang kannte ich nur fertige Kombucha Getränke.
    Toll finde ich übrigens auch das Eingangs-Zitat!

    Liebe Grüße
    Mihaela

  • #12

    Lippenstift-und-Butterbrot (Dienstag, 16 April 2019 14:13)

    Hallo Katrin.
    Du weißt ja, dass ich auf der Suche nach gesunden Darmbakterien bin. Jede Gesundheit geht fast ausschließlich über einen gesunden Darm.
    Ich finde deinen Bericht sehr interessant und war auch schon auf der entsprechenden Homepage.
    Liebe Grüße Sabine

  • #13

    Katrin testet für Euch (Dienstag, 16 April 2019 14:13)

    Hallo Mihaela,
    ich habe es zuvor noch nie probiert, war aber auch schon überrascht ;) und kann es jeden nur weiterempfehlen. Das Zitat ist super und so viel Wahres dahinter !

    Lieben Gruß
    Katrin

  • #14

    Katrin testet für Euch (Dienstag, 16 April 2019 14:16)

    Hallo Sabine,
    jetzt habe wir uns gerade mit den Kommentaren überschnitten, daher schreibe ich noch einmal extra für Dich ;) Die Darmflora ist schon so ein Ding und sehr empfindlich, wir muten ihm manchmal echt viel zu !

    LG Katrin

  • #15

    Tati (Dienstag, 16 April 2019 16:52)

    Huhu Katrin,

    jaaaa genau, den hatte ich auch schon mal. Hat super geklappt. Vielleicht lege ich mir auch mal wieder einen zu. :)

    Sonnige Grüße vom Niederrhein - Tati

  • #16

    traude Rostrose (Dienstag, 16 April 2019 18:46)

    Liebe Katrin,
    ich trinke fast täglich Kombucha, denn ... tja, das klingt jetzt vermutlich komisch: mein Mann und ich mögen keinen Rowein, trinken aber abends immer "ein Achtel für die Gesundheit". Und damit er und besser schmeckt, mixen wir ihn mit Kombucha. Ist gar nicht so grauenvoll, wie man es sich vorstellt - inzwischen haben wir uns an den Geschmack gewöhnt und finden ihn gar nicht übel ;-) Selber angesetzt haben wir das Getränk aber noch nicht. Meine Mutter hat früher mal Kefir "selbst gebastelt", es aber wieder aufgegeben, weil ihr die "Herumpatzerei" zu viel war. Ich denk mir, mit Kombucha verhält es sich wohl ähnlich. Aber ich sage niemals nie...
    Herzliche rostrosige Grüße,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/04/verwandlungen-oder-alles-neu-macht-der.html

  • #17

    Katrin testet für Euch (Mittwoch, 17 April 2019 07:48)

    Hallo Mädels,
    wenn man den Kombucha nicht so lange stehen lässt, dann hat er einen milden Geschmack :) OK, mit der Sauberkeit sollte man natürlich etwas aufpassen ;) LG Ihr ZWEI von mir zurück

  • #18

    White and Vintage (Mittwoch, 17 April 2019 21:55)

    Hallo Karin,
    meine Mutter hat immer Kevir angesetzt. Ich bin da ein wenig heikel. Mag dieses Getränk nicht so gerne. Dafür genieße ich unser klares Bergquellwasser. Ich glaube, das ist auch sehr gesund.
    Liebe Grüße und ein schönes Osterfest,
    Christine

  • #19

    Katrin testet für Euch (Donnerstag, 18 April 2019 11:47)

    Hallo Christine,
    BErgquellwasser ist natürlich auch sehr gut, aber wer mit dem Darm oder ähnliche Probleme hat, dem kann ich den Kombucha empfehlen ;)

    LG und Dir auch ein paar schöne Ostertage
    Katrin

  • #20

    Susi Müller (Dienstag, 23 April 2019 09:44)

    Lecker, das kannte ich noch nicht, aber ich glaube, ich werde es probieren. Danke für Deinen Bericht ! Viele Grüße Susi

  • #21

    Katrin testet für Euch (Mittwoch, 24 April 2019 08:15)

    Hallo Susi,
    das freut mich und Du kannst mir gern Deine Feedback mitteilen ;)
    LG Katrin

  • #22

    Katrin H (Mittwoch, 24 April 2019 18:56)

    Hallo Katrin,
    Ich habe früher auch den kombucha Pilz gezüchtet, am Anfang fande ich den lecker, aber nach einem Jahr konnte ich dann nicht mehr ran. Der ist aber sehr gesund, mir ging es damals sehr gut damit. Danke für deinen tollen Bericht, du hast Erinnerung geweckt.
    Liebe Grüße, Katrin

  • #23

    Katrin testet für Euch (Donnerstag, 25 April 2019 07:15)

    Hallo Katrin,
    ok, er macht auch immer etwas arbeit und manchmal hat man viell. auch keine Lust ihn zu trinken, aber ich weiß er hilft und daher will ich auch durchhalten ;) ... Viell. fängst DU irgendwann damit wieder an !? LG Katrin