· 

Ist Deutschland wirklich Müll-Europameister ?

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                            

Verpackungsmüll pro Person ca. 200 Kilo im Jahr !

Ich glaube, das Ganze hat wohl nichts mit Europameister zu tun, viell. im Fußball sind wir gut, aber nicht im Verbrauch von Müll. Und das finde ich eigentlich beschämend, denn wir als ein sogenanntes reiches Land, bekommen unseren Müll nicht in den Griff und die Politik, sowie der Handel bewegen sich auch nur zögerlich drauf zu. 

 

Aber es gibt schon vereinzelte Filialen, die dennoch schon Vorreiter bei diesem Thema sind, wie z.B. in einem Edeka in Kleve (gelesen in RP ONLINE). Denn da kann man seine Käse- und Wurst-, sowie Fleischwaren an der Theke in einer mitgebrachten Dose verstauen lassen. Weitere Aktionen sind dort in Planung - das finde ich super und nachahmungswert.

 

Wenn man nur mal schaut, was heutzutage alles so eingepackt/eingeschweißt ist - z.B. gekochte und geschälte Eier im Zweierpack 😯 Hallo, wer braucht so etwas, es gibt doch schon 6 gekochte Eier zu kaufen oder sogar im Glas - aber wer braucht Eier im Glas, denn ich koche meine Eier lieber selbst ! Zusätzlich kommt dann auch noch die Lebensmittelverschwendung auf den Tisch - worin wir Deutsche auch sehr gut sind, zumindest wenn man da die Zahlen liest (18.Mill. Tonnen) !

 

Wir möchten Plastiktüten vermeiden, denn das gefällt uns überhaupt nicht !
Wir möchten Plastiktüten vermeiden, denn das gefällt uns überhaupt nicht !

 

Es geht doch und zwar so : 

 

Die Republik Kongo hat seit 2011 die Herstellung, Einfuhr, Verkauf und Verwendung von Kunststofftüten als Maßnahme gegen die Umweltverschmutzung verboten. Als ich das las, dachte ich - Hut ab, weil eigentlich ist der Kongo nicht unbedingt ein reiches Land, aber da funktioniert es und wer da nicht mitzieht, muss eine Strafe bezahlen - bei wiederholtem Verstoß kann man dafür sogar ins Gefängnis gehen. 

 


Wer ist TreeBox ?

TreeBox wurde erst Ende 2016 gegründet und ist somit noch ein sehr junges Unternehmen. Sie bieten vor allem Premium-Produkte aus dem Bereich von Küche und Haushalt an, aber immer unter dem Aspekt:

  • gute Kundennutzung (zufriedener Kunde und Mehrwert des Produktes)
  • maximale Qualität (hochwertige Materialen und Verarbeitung)
  • langanhaltende Nachhaltigkeit (langer Einsatz und Verzicht auf Verpackungsmüll)
Quelle: Treebox
Quelle: Treebox

Philosophie von TreeBox

 

“Tue Gutes und rede darüber” – Getreu diesem Motto wollen TreeBox nicht nur der Umwelt etwas zurückgeben, sondern auch ihren eigenen ökologischen Fußabdruck verringern. Daher wird Nachhaltigkeit bei ihnen sehr GROß geschrieben und das zeigen sie auch: 

 

"Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, gemeinsam mit Treedom Bäume zu pflanzen und unseren eigenen kleinen Unternehmenswald aufzubauen. So wird nicht nur CO2 gebunden, sondern auch Kleinbauern und deren Familie in sozialer und wirtschaftlicher Hinsicht direkt vor Ort geholfen. Außerdem kommt Bäumen eine besondere Bedeutung zum Erhalt der Artenvielfalt zu." Quelle: TreeBox

 


Baumwollbeutel - eine super Alternative zu Plastikbeuteln

Warum TreeBox Premuim Obst-/Gemüsebeutel ?

 

Die Beutel von TreeBox garantieren Dir ein SORGLOSES EINKAUFEN, denn die Obst-/Gemüsebeutel bestehen aus biologischer abbaubarer Baumwolle und sind somit eine umweltfreundliche Alternative zu den gängigen Einwegbeuteln aus Plastik/Kunststoff.

 

Die Premium Beutel sind sehr ROBUST UND WIEDERVERWENDBAR, weil die Netzstruktur sehr hochwertig gearbeitet wurde. Sie sind dadurch widerstandsfähiger & reißfester und lassen sich daher langfristig benutzen. Bei Verschmutzung kannst Du sie SCHNELL REINIGEN -  entweder mit der Hand oder in der Waschmaschine.

 

 

Die Baumwollbeutel haben eine AUFEINANDER ABGESTIMMTE GRÖẞE, denn die verschiedenen Obst- und Gemüsesorten sind leider nicht alle gleich groß. Aus diesem Grund besteht das Set aus drei praktischen Größen: S (20 cm x 25cm), M (25 cm x 30 cm) und L (30 cm x 35 cm) und sind somit PERFEKT FÜR DEN SUPERMARKT geeignet.

 

 

Bild 1 : In der Mitte der Vorderseite wurde eine Applikation angebracht, diese ermöglicht die einfache Anbringung des Preisetiketts beim Selbstwiegen. Das Eigengewicht der Beutel kannst Du auf dem Textillabel (Rückseite des grünem TreeBox Etiketts - Bild 2) ablesen - klein mit 23 g, mittel mit 31 g und groß mit 40 g. Sie sind also sehr leicht und somit fällt es gar nicht ins Gewicht - keiner braucht Angst haben, dass dadurch das Obst/Gemüse jetzt extrem teuer wird.

 

 

Wir haben es zuerst bei REWE probiert und es war doch etwas ungewohnt, aber an diesem Tag saß ein junger Mann an der Kasse und der nahm das Ganze sehr sportlich. Er wog das Obst/Gemüse wir immer ab und lächelte uns freundlich an ;) Ob das nun wegen dem Baumwollbeutel war oder allgemein, dies war mir egal - er war freundlich und fertig !

 

 

Gut verpackt und optimal nach Hause transportiert! Am Ende überglücklich, denn wir mussten keine Plastiktüten verwenden, somit auch keinen Abfall Zuhause. Egal was für Obst oder Gemüse wir gekauft haben, es passte hinein - man wählt einfach nur die entsprechende Größe aus. Gerade bei losen Pilzen finde ich es am Besten, denn sie trocknen so auch bei der Lagerung nicht sofort innerhalb von 1-2 Tagen aus. Klasse !

 


Fazit

Wir haben es natürlich auch in anderen Supermärkten und Co. ausprobiert, wie z.B in Kaufland, sowie Penny und wir hatten überall keine Probleme damit. Die eine oder andere Kassierin schaute dann schon mal und eine meinte: "Nicht schlecht" 

 

Die Baumwollbeutel werden wir bei jedem Einkauf im Auto haben und wenn wir Obst/Gemüse kaufen möchten, dann nehmen wir dementsprechend viele Alternativbeutel mit.

 

Die Idee ist wirklich super und somit kann jeder nur mit dieser kleinen Aktion - indem er die Plastikbeutel ersetzt, doch schon etwas Großes bewirken und wir geben daher 5 von 5 Sterne. Wir empfehlen diese Alternativbeutel sehr gern!

 


 

Die TreeBox Premium Obst-/Gemüsebeutel im 3er Set  erhälst Du zur Zeit für einen Preis von UVP 19,95 Euro (normal UVP 21,95 Euro) und ich finde ein fairer Preis, denn man kann sie lange verwenden.

 

Ein liebes Dankeschön geht an TreeBox für die kostenlose, sowie bedingungslose Bereitstellung der Testprodukte !

 

 

Wie findet Ihr die Alternative zu Plastikbeuteln beim Einkauf ?

Kommentar schreiben

Kommentare: 21
  • #1

    Katrin Herrmann (Donnerstag, 10 Mai 2018 11:33)

    Ein stolzer Preis, das wäre nichts für mich. Danke für deine tolle Vorstellung.
    LG Katrin

  • #2

    Tanja (Donnerstag, 10 Mai 2018 12:27)

    Huhu Katrin, danke für deinen schönen Post. Zu den Eiern im Glas muss ich aber was loswerden: die sind nicht einfach nur gekocht wie du glaubst, sondern eingelegt, heißen Soleier. Schmecken herrlich und leicht salzig-sauer. Soleier kann man klar auch selber machen, aber wie oft hab ich das schon versucht und keine richtige Mischung der Gewürze gefunden um den Sud schmackhaft zu kriegen. Außerdem müssen die Wochen ziehen und lagern, bis sie gut sind. Da kauf ich lieber welche fertig im Glas wenn ich Hunger/Appetit hab ^^
    Die Idee der wiederverwertbaren Beutel hab ich schon ein paar mal nun gelesen, denn die Österreicher werden das nun ab Anfang Mai auch einführen, (erst mal bei Spar) dort sind die Beutel auch verschieden groß, ebenfalls mit dem Labelfeld, leider aber auch einem Kunststoff (ich glaube es war Nylon), auch waschbar und kosten 1,49 Euro für ein 3er Set.
    Sobald ich wieder rüber (nach Ö) fahr zum tanken und einkaufen werde ich mir die mal ansehen.

  • #3

    Katrin testet für Euch (Donnerstag, 10 Mai 2018 13:17)

    Hallo Mädels,

    @Tanja - eigentlich meinte ich mehr die geschälten Eier im Zweierpack, weil das finde ich wirklich überflüssig, die Soleier sind noch ok :) Die Baumwollbeutel sind echt super und wer häckeln oder stricken kann, der kann sich auch selber welche machen!

    @Katrin - es geht nicht um den Preis, hier geht es mehr darum, dass man etwas für die Umwelt tun und da kann man schon mal das Geld ausgeben :) weil man kann sie ja auch länger benutzen !

    LG und schönen Tag - Danke für Euren Besuch
    Katrin

  • #4

    Astrid Scholz (Donnerstag, 10 Mai 2018 15:51)

    Die baumwollbeutel sind eine gute Alternative. Schöner Bericht dazu ,nur mit den mitgebrachten Dosen ist nicht so gut . Aus meiner Sicht gesehen ,nich gerade hygienisch . Wenn alle ihre Dosen über den Tresen reichen würden . LG Astrid

  • #5

    Margit lauter (Donnerstag, 10 Mai 2018 16:13)

    Ein stolzer Preis, Wahnsinn liebe Grüße
    Margit

  • #6

    Romy Matthias (Donnerstag, 10 Mai 2018 20:06)

    Ich bin auch dafür das Plastiktüten abgeschafft werden, ich kaufe schon seit Jahren nur mit Stoffbeuteln ein. Die Netze finde ich klasse. LG Romy

  • #7

    Jana Zimmermann (Freitag, 11 Mai 2018 07:28)

    Guten Morgen Katrin, wir versuchen auch, die Plastiktüten zu vermeiden. Sollte uns dann aber doch mal einer unterkommen, verwende ich diesen dann weiter für meinen Bad- und Hygienemüll, so haben sie dann noch einen weiteren Nutzen. Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Liebe Grüße Jana

  • #8

    Katrin testet für Euch (Freitag, 11 Mai 2018 12:36)

    Hallo Mädels,

    ich finde es schön, wenn ein paar von Euch Plastik vermeiden und wie erwähnt, wem es zu teuer ist, der macht sich halt selbst ein paar Obstbeutel zum Einkaufen :) denn es geht hier um den Nutzen solcher Produkte. Wir haben bei jeden Einkauf unsere Beutel dabei !

    LG und schönen Freitag
    Katrin

  • #9

    Leane (Freitag, 11 Mai 2018 20:43)

    Beim Einkaufen habe ich mir schon lange Gedanken gemacht, der ganze Plastikmüll, furchtbar, ich habe immer einen normalen Baumwollbeutel dabei, meist ärgere ich mich aber, das z.B. in Supermärkten einige Bio Produkte auch nochmal in Plastik verpackt sind, die lass ich dann immer im Supermarkt.
    Als Kind kann ich mich noch daran erinnern, das wir immer diese Einkaufnetze hatten, die sich beim Einpacken gedehnt hatten
    Wünsche dir einen schönen Freitagabend
    Liebe Grüße Leane

  • #10

    Katrin testet für Euch (Sonntag, 13 Mai 2018 09:18)

    Hallo Leane,

    die Einkaufsnetze kenne ich auch noch und ich glaube wir haben irgendwo einen noch davon ;) Mit dem verpackten Bio Produkten, das finde ich genauso schlimm, daher nehme ich meistens nur noch lose Sachen ;) und der Rest bleibt liegen !

    LG und Dir einen schönen Sonntag
    Katrin

  • #11

    Nancy (Sonntag, 13 Mai 2018 21:45)

    Ich kaufe immer mit meinem Rucksack ein und lege unverpacktes Obst da rein. Aber Tiefkühl Gemüse wie Brokkoli kaufe ich mit Plastikverpackung, das will ich nicht lose im Rucksack haben.
    LG Nancy :)

  • #12

    Tati (Montag, 14 Mai 2018 10:07)

    Huhu Katrin,

    es ist wirklich erschreckend, wieviel Müll wir so produzieren. Ich finde Idee und Umsetzung ne feine Sache. Gefällt mir! :)

    Komm gut in die neue Woche, herzliche Grüße - Tati

  • #13

    Katrin testet für Euch (Montag, 14 Mai 2018 11:40)

    Hallo Mädels,

    ok, Nancy mit dem Tiefkühlsachen, das kann man nicht vermeiden, aber die Idee mit dem Rucksack ist super ;) Die Idee mit dem Netz finde ich auch super und es ist wirklich erschreckend, was wir für Müll produzieren liebe Tanja :)

    LG und schöne Woche für Euch
    Katrin

  • #14

    Yasmina (Montag, 14 Mai 2018)

    Hallo Katrin,
    Dankeschön =) Haben viele Eindrücke bekommen.

    Ein wirklich interessanter Post.
    Prinzipiell finde ich das ja echt gut Müll so zu reduzieren. Aber es gibt manches, das möchte ich beim Reisen einfach in Plastiktüten packen, einfach wenn es kaputt geht, is es dort drin und saut nicht alles ein :D
    Für daheim is sowas natürlich nützlich =)
    Lg und danke, wenn auch wieder anstrengend :D

  • #15

    Katrin testet für Euch (Dienstag, 15 Mai 2018 08:58)

    Hallo Yasmina,

    Du hast Recht, auf Reisen würde ich auch einiges nicht gerade im Netz verpacken ;) aber es gibt ja noch andere Alternativen.

    LG und schön das Du wieder da bist :)
    Katrin

  • #16

    FaBa-Familie aus Bamberg (Donnerstag, 17 Mai 2018 20:02)

    Liebe Katrin,
    wir haben immer Baumwollbeutel im Auto und unterwegs dabei.
    Wir finden den vielen Plastikmüll, vor allem in Sachen Gemüse und Obst einfach schrecklich.
    Liebe Grüße Marie

  • #17

    Katrin testet für Euch (Samstag, 19 Mai 2018 09:28)

    Hallo liebe Marie,

    ich bin ganz Deiner Meinung und würde mich freuen, wenn Politik und Einzelhandel auch so denkt!

    LG und schönes WE
    Katrin

  • #18

    Otto (Samstag, 19 Mai 2018 12:24)

    Eine Weile war das ja in Deutschland große Mode, das man Taschen, Doesen usw. mitbrachte um Verpackungsmaterial zu sparen und dann wurde wieder zurück gerudert und viele Geschäfte verweigerten die Annahmen, bzw. mitgebrachte Verpackung durfte nucht mehr über den Tresen genommen werden, wegen der Hygiene.

    Ich lasse mirr die Sachen dann rüber reichen und packe selber ein.

    Eine tolle Idee , das große durchsetzen scheitert in Deutschland wieder an derr Politik und Wirtschaft ...

  • #19

    Katrin testet für Euch (Sonntag, 20 Mai 2018 11:49)

    Hallo Otto,

    das stimmt und leider ist das traurig, wo es doch so einfach wäre !

    VG Katrin

  • #20

    Lippenstift und Butterbrot (Montag, 21 Mai 2018 17:21)

    Hallo Katrin,

    wenn ich vom Einkaufen zurück komme, habe ich die Mülltonne sofort voll mit Plastikverpackung und Papier. Erschreckend, aber das kann ich leider nicht ändern. Allerdings haben wir auch Baumwolltaschen im Auto. Deine sind sicher noch besser, da sie gleichzeitig belüften. Aber wir leisten wenigstens auf diese Weise unseren Beitrag. Tolle Produkte von dir.

    LG Sabine

  • #21

    Katrin testet für Euch (Montag, 21 Mai 2018 19:05)

    Hallo Sabine,

    das stimmt, ist oftmals bei uns auch so und ich möchte aber versuchen mehr dagegen zu tun - die Beutel sind ein Anfang. Ich finde es auch wichtig, dass man mit kleinen Dingen doch schon etwas Großes erreichen kann.

    LG Katrin