Wenn selbst ein Kind nicht mehr lacht wie ein Kind ...

Hand in Hand, für die Zukunft - pixapay
Hand in Hand, für die Zukunft - pixapay

 

Manchmal streife ich durch youtube und schaue mir dann viele verschiedene Videos an ;)

 

Mich interessieren Themen, wie Gesundheit und Umwelt ! Oftmals stößt man dabei auch auf ein anderes Video, was einen fesselt und überlegen lässt oder sogar ein wenig die Tränen in die Augen bringt, weil der Text von einem Song wirklich gut ist ! Echt gut ist !

 

Nino de Angelo hat 1983 das Lied - "Jenseits von Eden" gesungen und schon da fand ich den Text super, aber viele Male vergisst man  irgendwann den Text oder habt Ihr den Text noch ganz im Ohr ?

 

2011 nahm Nino de Angelo diesen Song noch einmal in einer neuen Fassung mit Eko Fresh auf, aber dieses Mal mit einem noch  aussagekräftigeren Text !

 

Und ich hörte mir den Song, besser gesagt den Text genau an und verinnerlichte mir die Bilder, die dazu im Video gezeigt wurden und ich muss sagen, die Beiden haben so was von Recht und das ist traurig, dass unser Welt so ist :( ...

 

Mir schossen dabei so viele Gedanken durch den Kopf und ich musste sie aufschreiben ;) ...

 

Viele denken nur noch an sich und nicht an den Nachbarn, dem es viell.im Moment etwas schlecht geht ... oder z.B. auch wir Blogger untereinander :( ! Warum nur immer dieser Neid/ diese Gier und keine Hilfe dem anderen gegenüber !

 

Jeder jammert vor sich hin ...*oh mir geht es so schlecht und ich gewinne gar nicht mehr... und was weiß ich, aber überlegt mal, wie gut Ihr es habt, nur Ihr macht nichts daraus ... ! 

 

Warum?

 

Andere Länder haben viel weniger wie wir oder schaut Euch die Menschen bei uns auf der Straße an, denkt Ihr, sie haben sich das selbst ausgesucht ? Nein, sie haben einfach keinen Menschen der Ihnen hilft ... Und warum, weil alle nur mit sich beschäftigt sind :( ...

 

So nun erst einmal das Video an dieser Stelle und dann kann ich meinen Gedankenfluss weiter kommentieren, sonst könnt Ihr mir gar nicht folgen ! (Video Quelle: youtube.com - 7daysmusicAG)

 

Diese Video habe ich heute gefühlte 100 mal angehört/angesehen !

 

Quelle: youtube.com - Nino de Angela 

 

 

Wollen wir das alles ? Krieg, Hunger, Tiere quälen, Umwelt zerstören, Gesundheit schädigen, Armut, Lügen, Drogen, Krankheit, Gewalt, Banken retten, Facebook - Datenklau  ... daran ist kein Gott Schuld und auch dieser holt uns da nicht wieder raus !

 

Nein ! Nur wir selbst müssen unseren Hinter heben und etwas dafür tun ! Warum machen wir nichts dagegen ? Wir gehen auf die Straße, weil fremde Menschen in unser Land kommen (ok, manchmal denke ich auch darüber nach) aber warum kommen diese Flüchtlinge zu uns, weil sie kein Zuhause mehr habe ...

 

Ich sage ja nicht das wir jeden in Deutschland aufnehmen sollen, weil die Menschen die ein Zuhause haben, sollen in Ihrem Land bleiben, aber Menschen die unsere Hilfe benötigen, dürfen wir nicht diese verwehren !

 

Aber man muss auch hier bei uns schauen, denn es gibt Menschen die auf der Straße leben oder Arm sind und jeden Monat ihr Geld zwei Mal umdrehen, um ein wenig Niveau zu halten, einen zweiten Job annehmen müssen oder zur Tafel gehen und sich da noch etwas zu holen.

 

 

Auch unsere Politik verarscht uns jeden Tag ! Vor der Wahl werden so viele Versprechungen gemacht und danach werden diese wieder über den Haufen geworfen, aber der Witz ist ...  -->

 

Wir lassen uns das gefallen, wir machen nichts dagegen und warum ? Es geht vielen noch zu gut und diese jammern nur auf hohen Niveau, aber im Grunde sind sie doch zufrieden und nur zu faul den A...sch zu bewegen (Sorry) um etwas zu ändern ! *grrr und daher kann die Politik mit uns machen was sie will!

 

Selbst wenn wir zum Thema Umwelt kommen ! Es interessiert einfach zu wenig Leute, ist ja schöner billig einzukaufen, als mal weniger zu kaufen, aber mal etwas besseres !

 

Manchmal gehe ich durch ein Geschäft und schaue, was gibt es so, was steckt in den Produkten drin und ich sage mir: "Ok, dieses Produkt ist preiswert, aber was ist da alles drin ?! Ich könnte es gleich im Vorrat kaufen, weil es so preisgünstig ist ... Aber am Ende hat man zu viel gekauft, es wird schlecht oder man verträgt es nicht und weil es preiswert war, denkt man nicht darüber nach und wirft es weg !  (ich versuche alle Lebensmittel aufzuessen) Dann lass ich es lieber und schaue weiter, entdecke ein Produkt was gute Inhaltsstoffe hat und gut für die Umwelt ist, kostet aber 1 € mehr... *mmmh, ich kaufe es, weil ich überzeugt bin, wir müssen etwas tun und Ihr werdet lachen, man wirft diese Produkte weniger weg, weil man weiß was es gekostet hat !

 

 

Wir können doch nicht so eine Umwelt, so ein Chaos und so viel Leid den Kindes Kindern überlassen ! Wir müssen jetzt etwas tun und nicht denken, *och das bekomme ich ja eh nicht mehr mit... diese Entscheidung ist Feige und natürlich auch die Leichteste, Bequemste :(

 

Keiner sagt Ihr müsst z.B. gleich Veganer werden, aber wenn man schon weniger isst von manchen Sachen (z.B. Fleisch) ... jetzt nicht gleich aufschreien, *öh  mein Fleisch lass ich mir nicht nehmen... Ihr sollt einfach nur mal ein Stück weniger davon essen, weil es nicht nur die Umwelt, sondern auch Ressourcen und Eure Gesundheit schont ! Also keiner sagt, Ihr sollt gar keins essen, aber es wäre doch schon mal ein Anfang !

 

Oder beim Rauchen, einfach mal eine weniger, mal die Bahn nehmen - Fahrrad fahren und nicht immer das Auto. (bei wem es ohne Auto gar nicht geht, dann ist es natürlich ok)

 

Dem Nachbarn mal helfen und auch mal ein freundliches "Hallo" sagen.

 

Wir Blogger müssten mehr zusammenarbeiten und über mehr Umweltbewusstsein  informieren, weil viell. würden einige mitmachen, aber wissen nicht wie, dann können wir sie gern beraten ! Testen allein bringt nichts, weil viele Leser es gar nicht lesen oder interessiert, daher finde ich, müssen wir allgemein mehr Aufklärung leisten, weil wir viell.doch ein paar Leser erreichen!

 

Allgemein sollte niemand die Augen vor der Wahrheit verschließen, sondern sagen, ja ich will etwas machen und helfen, um etwas zu verbessern ! Nicht irgendwo heimlich in der Ecke vor sich hin schimpfen.

 

Hallo das bringt nichts ! Wir müssen es den Politikern alle gemeinsam zeigen und uns verbünden...  Andere Länder machen es auch und sie erreichen etwas! Bitte seid nicht so gleichgültig und lasst Euch doch nicht alles gefallen oder wollt Ihr das die Reichen noch mehr Geld scheffeln, wo andere nichts zu essen haben ?! Findet Ihr das wirklich fair oder seid Ihr so gleichgültig und verschließt Eure Augen davor ?

 

Ganz ehrlich, bei mir ist auch noch nicht alles bio und umweltgerecht, aber ich setze einen Anfang und kaufe ab und zu Produkte die gut sind  (versuche es weiterhin verstärkt) oder wenn ich etwas möchte, dann heißt das lange sparen, also keinen Kredit oder lange Zahlungspausen! Ich respektiere die Umwelt, spende mit meiner Familie ab und an, (da wo es angebracht ist), was der Geldbeutel erlaubt, weil ich das wichtig finde !

 

 

http://www.coralita.de/wp-content/uploads/2012/02/geld_klein.jpg

 

Jeder kann dazu beitragen und wenn es etwas kleines ist, aber wir verändern damit die Welt und hinterlassen nicht so ein Chaos :( !!!  Wir haben nur eine Erde !!!

 

http://static.woxikon.com/images/sprueche/3770.gif

 

Die kleinen Dinge soll man schätzen lernen und nicht immer alles haben wollen, nur weil der Andere das auch hat !

 

Ich möchte auch am Ende meines Lebens sagen, es hat sich gelohnt zu leben und ich möchte das Lachen der Kinder weiterhin hören ...

 

Videoempfehlungen:

  1. HOME - ein sehr schöner Film  (habe ich auch schon mehrmals angesehen)
  2. Wie sicher ist unsere Erde ?
  3. Tu was für unsere Umwelt!
  4. Trinkwasser: Voller Schadstoffe oder voller Mineralien? Der große Haushaltscheck auf WDR
  5. Upcycling – Trendiges aus Müll | Servicezeit | WDR- Recyclingbasteln
  6. Arm und Reich  - Wie geteilt ist Deutschland

Quelle: youtube. com - michaeljacksonVEVO

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Claudia Droeßler (Dienstag, 10 Februar 2015 18:15)

    Hallo liebe Katrin,
    ich denke, dass die Thematik den ein oder anderen anspricht, denn es ist ja allgegenwärtig.
    Schön zu lesen, dass es auch andere Beschäftigt. Ich hoffe, dass Dein Artikel gelesen und auch gehört wird.
    Liebe Grüße,
    Claudia

  • #2

    Andreas rodrigues da silva (Dienstag, 10 Februar 2015 19:35)

    wow das geht ins herz und den kopf wir haben auch fünf was manchmal sehr schwer is trotzdem versuchen wir auch zu helfen denn wir leben es doch auch unseren kindern vor ! Toller artikel und tolle gedanken :) lg

  • #3

    everything-was-tested (Dienstag, 10 Februar 2015 20:43)

    Liebe Claudia,

    vielen Dank für Deinen Kommentar ;) und es war mir wichtig, Gedanken die einen durch den Kopf gehen auch zu Papier (Blog) zu bringen ;)

    LG Katrin

  • #4

    everything-was-tested (Dienstag, 10 Februar 2015 20:45)

    Lieber Andreas,

    *wow jetzt bin ich echt erfreut, dass sich auch einmal ein Mann in einem Kommentar zur Wort meldet ;) Klasse, vielen Dank !

    LG Katrin

  • #5

    Aska (Mittwoch, 11 Februar 2015 13:40)

    Hallo Katrin,

    du sprichst hier aus, was ich selber zum Teil schon denke (das mit den Bloggern ausgenommen ;), da bin ich ein gebranntes Kind und sehr sehr vorsichtig).

    Es liegt an uns etwas zu ändern, nicht an anderen.

    Das Brötchen für den obdachlosen, verwahrlosten Mann (oder die Frau) tut mir nicht weh (obwohl ich selber an der Armutsgrenze lebe!). Aber ihn/ihr hilft es wieder ein Stück über den Tag. Der Punker an der Ecke, der seinen Hund über alles liebt, er ist nicht böse, nur weil er ein Punker ist. Er hat sich auf Grund von Ereignissen aus seiner Vergangenheit zu diesem Leben entschlossen. Vielleicht weil er keinen anderen Ausweg sah. Vielleicht weil er nicht mehr so weiterleben konnte wie vorher (wie gut kann ich das verstehen....). Und jetzt trotz ständigem Hunger, trotz böser Blicke und Kommentare der Menschen vielleicht glücklicher ist wie vorher. Auch wenn viele Menschen sich das nicht vorstellen können, dass das möglich ist. Doch wenn man mich vor die Wahl stellen würde meine Kindheit nochmal zu erleben oder auf der Straße zu leben ich würde das Leben auf der Straße dem Leben "daheim" vorziehen. Ob ich glücklich wäre, dass ist eine andere Frage. Ich würde aber wenigstens der Spirale aus Hass und Gewalt entfliehen.

    Das Kind von Gegenüber, dass ständig weint, ständig neue Schrammen hat. Es liegt an uns nicht wegzusehen sondern hinzusehen. Einen (anonymen) Tipp ans Jugendamt zu geben. Wieder und wieder und wieder bis endlich gehandelt wird. Und das nach Möglichkeit bevor es zu spät ist. Kinder sind unsere Zukunft! Wenn es keine Kinder mehr gibt, haben wir keine Zukunft. Wenn man Kinder nicht schützt, haben wir nie eine Rente. Ich weiß ja selber wohin eine Kindheit in Gewalt und Hass -ohne jegliche Hilfe von außen- führen kann. Nicht zwangsläufig, aber sie kann darin hinauslaufen, dass man als erwachsener Mensch auf Grund der Erinnerungen nicht in der Lage ist zu arbeiten. Weil das Früher einen nicht loslässt.

    Die Politik die aufhören muss unsere Steuergelder ins Ausland zu schicken. Das Ausland das aufhören muss uns den zweiten Weltkrieg ständig vor den Augen zu halten. Hey! Es war ein Österreicher der diese Scheiße verbockt hat. Es ist 70 Jahre her (äh 80 wohl eher, die Rechenecke im Gehirn ist noch auf Stand By). Nicht ICH habe diesen Krieg verbockt. Nicht ICH war in diesem Krieg. Nicht ICH bin dem gefolgt! Es waren unsere Vorfahren - und ich bin weißgott nicht bereit dafür zu büßen. Zumal es -wie gesagt- ein Österreicher war, der hier diese Scheiße verzapft hat.

    Es ist so praktisch beim Einkaufen mal eben die Plastiktüte zu kaufen und daheim wegzuwerfen. Ist ja auch so ungemütlich einen Rucksack oder einen Leinenbeutel mitzunehmen. Was werde ich auf dem Markt immer groß angesehen, wenn ich die Verkäufer stoppe und ihnen meinen Leinenbeutel in die Hände drücke und sage "Da bitte rein, bitte kein Plastik." Plastik verrotet nicht - ein Leinenbeutel hingegen schon.

    Freunde gucken mich schebbs an, wenn sie hören, dass ich meine Rechnungen nicht ausdrucke sondern digital sicher. Warum soll ich meine Telefonrechnung ausdrucken? Wenns bezahlt isset bezahlt und gut ist. Da brauch ich keinen Papierausdruck, den kann ich immer noch ausdrucken, falls es notwendig ist.

    Ich habe keine Kinder, werde niemals eigene Kinder haben. Nicht weil ich nicht will, nein, es hat andere Gründe. Dennoch sage ich nicht "Mir doch pupsegal was in der Zukunft ist!" sondern versuche im hier und heute was zu ändern. Soweit das mit meinem kleinen Mitteln möglich ist.

    Viele Kinder haben heute schon Angst vor der Zukunft. Angst vor einem Krieg, Angst vor Arbeitslosigkeit, vor Gewalt und Hass. Was ist das für ein Leben für ein Kind, wenn es ständig in Angst leben muss? Es ist kein Leben! Auch das weiß ich leider zu genau aus eigenen Erlebnissen. Schon im Kindergarten werden Kinder ausgegrenzt. Weil sie keine Markenklamotten haben. Weil sie keine Markenbrotdose haben. Weil sie dick sind oder eine Brille tragen oder oder oder. Es geht viel zu sehr nach dem Äußeren, viel zu wenig nach dem Inneren. Und das lernen unsere Kinder heutzutage schon viel zu früh.

    Deutschland ist in der "glücklichen" Situation Flüchtlingen eine (vorübergehende) Heimat zu geben. Doch sollte Deutschland da genau hinsehen. Wer kriminell ist (und damit mein ich nicht den verzweifelten Diebstahl eines Apfels oder einer Banane, sondern die Körperverletzung, den Raub, den Dealer an der Ecke......usw.) gehört abgeschoben. Ohne Kompromisse. Mit uns würde man es im Ausland nicht anders machen! Auch wir würden abgeschoben werden -oder halt inhaftiert- wenn wir kriminell werden. Nicht so in Deutschland, es könnte ja zu schnell "Ausländerfeindlich" oder "Fremdenhass" oder "Rassist" geschrien werden.

    Ich könnte noch mehr, aber dann ist das Kommentarfeld zu kurz *lach*.

  • #6

    everything-was-tested (Mittwoch, 11 Februar 2015 15:37)

    Liebe Aska,

    Du hast meinen Gedankengang noch sehr treffend ergänzt ;)

    Super und wir müssten uns wirklich echt mehr Gedanken machen und nicht vor uns hin jammern, obwohl es Menschen gibt, denen es noch viel schlechter geht und wir sollten unseren Kinder schon jetzt eine gute Zukunft bieten !

    Danke für Deinen Kommentar ;) Klasse !

    LG Katrin

  • #7

    Mila Voos (Samstag, 14 Februar 2015 00:32)

    Ich finde deinen Blogeintrag richtig toll geschrieben und habe mir dazu ein paar Gedanken gemacht. Ja, ich stimme dir zu, wir müssen alle umdenken, es ist aber ziemlich schwierig, denn die ganze Gesellschaft/ Gesellschaften sind egoistisch eingestellt und wollen einen gewissen Wohlstand erreichen, egal auf welche Kosten (z.B. Umweltzerstörung/Verschmutzung) Beispiel China, immer mehr Leute können sich dort nun ein Auto leisten, bei uns ist das nichts besonderes, für die dort drüben ein bisschen Luxus und den gönne ich den Leuten, aber die extreme Luftverschmutzung ist dann das große Problem, was daraus resultiert. Ich versuche in meinem Alltag so viel wie möglich gutes für die Umwelt zu tun, soweit meine finanzielle Lage es erlaubt, aber das große Ganze (insbesondere was das Reichtum von einer Elite angeht, die immer weiter reicher&reicher werden) können wir, glaube ich, nicht ändern :(

  • #8

    everything-was-tested (Samstag, 14 Februar 2015 13:04)

    Hallo Mila,

    dank für Deinen Kommentar und ich finde es schön, dass es doch ein paar Leser gibt ;) die sich Gedanken machen !

    Es ist traurig, dass wir uns soviel gefallen lassen :( und auch noch sehr wenig für die Umwelt machen !

    LG und einen schönen Valentinstag
    Katrin

  • #9

    Sissi (Montag, 17 August 2015 11:01)

    Liebe Katrin,

    wieder einmal hast du ganz vielen von uns "aus der Seele geschrieben". Ich muss gestehen, dass ich die Neufassung von Nino de Angelos Lied gar nicht kannte, sie aber sehr passend zur heutigen Zeit finde ... Wenn ich daran denke, mit wie viel Elan wir Ende der Achtzigerjahre ins Leben gestartet sind und "alles besser machen" wollten als unsere Eltern ... Die Umwelt retten, Tiere schützen, gesund leben ... Und was ist daraus geworden? Wenn ich mir heute meine damaligen Mitschüler so ansehe, dann leben die meisten von ihnen extrem konsumorientiert. Traurig.

    Natürlich ist keiner von uns perfekt. Aber jeder von uns kann sein Scherflein dazu beitragen, diesen Planeten ein Stückchen schöner zu machen und das Kinderlachen zu bewahren.

    Bussi

    Sissi

  • #10

    Katrin testet für Euch (Montag, 17 August 2015 12:31)

    Hallo Sissi,

    sehr gut geschrieben und auch so war - bei uns nicht viel anders und ich möchte, dass es auch unserem Kindes - Kindern und darüber hinaus, es allen gut geht ...

    LG Katrin