Stollen ohne Zucker, ohne Nuss und ohne Mandeln

 

Bericht by Katrin testet für Euch                                                                                             

 

Auch Allergiker möchten zu Weihnachten auf nichts verzichten, daher habe ich einen Stollen ohne Nüsse, ohne Mandeln, ohne Zucker, ohne Orangeat und ohne Zitronat gebacken. Da es genug Ersatz gibt, muss man eigentlich auf nichts verzichten und es schmeckt am Ende genauso gut, wie ein normaler Stollen !

 

Viel Spaß beim Nachbacken ;) LG Eure Katrin

 

Quark Stollen für alle


Was benötigt Ihr?

  • Rührschüssel mit Handrührgerät oder einen größeren elektr.Helfer (stelle ich Euch demnächst vor)
  • Waage um die Zutaten abzuwiegen
  • Zutaten siehe unten
  • Teigschaber um Teig aus der Schüssel zu holen (oder Löffel)
  • Backblech mit Backpapier
  • Backofen :) *lach ...
  • Pinsel um Butter aufzutragen
  • Kleines Sieb um den den Puderzucker richtig zu verteilen

 

Zutaten:

  • 250 g Quark (Magerquark)
  • 2 Eier (oder Eiersatz)
  • 125 g Ersatzzucker (Sukrin getestet)
  • 2 EL Sukrin Zucker gemahlen, als Puderzucker
  • 2 EL Sukrin Sirup clear oder Sukrin gold
  • 1 Pr. Salz
  • 175 g Margarine (Sojola)
  • 100 g Sonnenblumenkerne gemahlen (Alnatura bei dm, mein Ersatz für Nüsse)
  • kleine Handvoll Cranberry natürlich (nicht extra gesüsst)
  • 500 g Mehl (Weizenmehl oder wer will Dinkel-/Reismehl)
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 EL Aprikosenkernmus (Ersatz für Mandelgeschmack, denn es schmeckt bitter)
  • Butter zum Bestreichen

 

Zubereitung

 

  • Butter und Margarine schmelzen, Eier dazu geben und schaumig rühren
  • Quark dazu geben und gut vermischen
  • Ersatzzucker und Sirup dazu geben
  • Sonnenblumenkerne und Chia Topping mahlen und dazu geben
  • Mehl und Backpulver dazu geben
  • Aprikosenkernmus dazu geben und jetzt alles vermischen
  • den Teig mit einem Schaber aus der Schüssel oder Maschine holen

Den Backofen auf 160 °C vorheizen und den fertig-geformten leicht eingemehlten Stollenteig einritzen, dann auf's Backpapier legen und ab in den Backofen.

 

Zuerst das Backblech auf die untere Schiene für ca. 20 Minuten, anschließend mit Butter einstreichen und auf die mittlere Schiene versetzen. Dann weitere 40 Minuten im Backofen backen lassen und immer mal wieder mit etwas Butter bestreichen, damit die Stollenkruste richtig schön braun wird.

 

 

Nach 60 Minuten heraus nehmen und nochmals mit Butter einstreichen - den gemahlenen Sukrin Zucker (Puderzucker) mit Hilfe eines Siebes gut auf den Stollen verteilen.

 

Abkühlen lassen und gut einpacken - noch ein paar Tage trocken liegen lassen oder wer es gar nicht aushält, kann den Stollen auch gleich anschneiden !

 

Guten Appetit und eine schöne Adventszeit wünscht Katrin testet für Euch

 

 

Backt Ihr selbst oder kauft Ihr Euren Stollen ?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sabine Topf (Dienstag, 15 Dezember 2015 21:52)

    Hallo liebe Katrin,

    ich bewundere immer wieder aufs Neue deinen Einfallsreichtum. Du bist da schon ein richtiges Genie geworden.

    Jetzt habe ich auch den Namen von dem Zucker, den ich mir kaufen werde.

    Dein Stollen sieht lecker aus. Also ehrlich. Ich kann es gar nicht fassen, was du so auf die Beine stellst.

    Liebe Grüße und guten Appetit

    Sabine

  • #2

    Katrin (Mittwoch, 16 Dezember 2015 07:59)

    Hallo Sabine,

    vielen Dank für Dein Lob ;) Irgendwas muss man sich ja einfallen lassen, wenn man Weihnachten nicht unbedingt zuschauen möchte ;) ... Unter uns, die Stolle schmeckt super lecker und selbst mein Männel hat gestaunt, weil sie schmeckt nach Nuss und Mandel :) obwohl nichts drin ist !

    LG und einen schönen Wochenteiler
    Katrin