Testberichte Oktober 2014 by Katrin testet für Euch - Werbung - 


MMag. Tina Dietscher-Pramhas

 

Da man ständig überall hört, dass viele Produkte nicht so gut für die Umwelt sind und für die Gesundheit gleich gar nicht, begann die Unternehmensgründerin Tina Dietscher-Pramhas (Mutter von zwei Kindern) speziell für Ihre Kinder, Spielzeug und Plastikflaschen, sowie andere Sachen zu suchen.

 

Nach stundenlanger Recherche beschloss Sie dann ein eigenes Unternehmen zu gründen und nur umweltfreundliche, biologisch abbaubare, nachhaltige, sowie gesunde Produkte zu bündeln und zu verkaufen. Aus dieser Aktion, die vor mehr als 7 Jahren begann, entstand pure and green.

 

pure and green e.U.
4040 Linz - Austria

Web: www.pureandgreen.at

 

Ich möchte mich ganz lieb bei pure and green für die Testmöglichkeit bedanken und hier kommen meine Berichte !

 

greeny CLAENy - Putztücher aus 100 % Holzzellstoff Neuheit 2014 - vegan

 

Ich stelle Euch heute ein ganz neues Produkt vor, was gerade erst auf den Markt gekommen ist !

 

 

 

Inhalt: 2 Stk. farbig (Farbvariation - orange aussen, weiß innen und babyblau aussen, gelb innen)


Preis: 14,95 €

Kaufen: hier

Material: 100 % Holzzellstoff

  • biologisch abbaubar
  • gut für die Umwelt
  • anti-bakteriell
  • keine Putzmittel nötig
  • waschbar wiederverwendbar
  • schnell trocknend
  • Kein unangenehmer Geruch nach Gebrauch wie bei Putztüchern aus Mikrofaser

Die farbenfrohen Putztücher werden aus Holzzellstoff hergestellt, dieses Verfahren ist eine Neuheit und ist umweltbewußt, biologisch abbaubar und sie werden keinen Geruch annehmen. (anti-bakteriell)

 

Das Buchenholz wird schonender verarbeitet und dadurch entsteht ein Zellstoff (Cellulosefaser), er wird mit ungiftigen Lösungsmitteln und ohne Natronlauge aufgelöst.

 

Dieser Stoff ist extrem weich, sehr robust, CO2-neutral und zudem komplett aus nachwachsenden Hölzern produziert wurden. Der Zellstoff wird 100 % bis zur fertigen Faser komplett umweltschonend hergestellt. Diese Verfahren ist eine sehr gute Alternative zur Herstellung von Baumwolle (wird knapper), Viskose und ähnlichen.

 

 

Test

 

 

Die Putztücher sind sehr farbenfroh/grell und anfänglich etwas rau, fühlen sich etwas plastisch/ungewohnt an und bestehen aus zwei Seiten (doppelt zusammengenäht) mit Schlingenoptik.

 

Nach dem Auswaschen werden sie weicher/angenehmer im Griff und fester in der Struktur. (die Faser verdichtet sich ein wenig) Ich finde die Farben richtig toll, ein türkis, was ein wenig beruhigend wirkt und ein orange,was eher etwas wild, aber frisch ist. Mal sehen wie die Putzkraft ist ?!

 

 

Ich habe die beiden Putztücher mehrmalig feucht, wie auch trocken verwendet und bin über die Reinigungskraft, sowie Saugfähigkeit beider sehr zufrieden.

 

Die Putztücher binden sehr gut Fett und geben es aber beim Ausspülen wieder gut ab. Meinen Herd habe ich immer wieder ohne Extraputzmittel sauber bekommen.

 

Das erste Putztuch (orange) habe ich feucht verwendet und damit das Fett, sowie sonstige Verunreinigungen vom Herd entfernt. Anschließend habe ich das zweite Putztuch (babyblau) genommen und den Herd damit trocken gerieben.

 

Dabei ist mir aufgefallen, dass die Faser der Putztücher zum Einen sehr viel Schmutz aufnehmen und zum Anderen auch sehr viel Feuchtigkeit in sich einschließt.

 

Sie lassen sich sehr leicht mit der Hand auswaschen, denn man darf sie nicht  über 30 °C mit in die Waschmaschine geben, keine chlorhaltigen Putzmittel verwenden oder bügeln.

 

Symbole zur Anwendung der Putztücher:

 

 

 Handwäsche bis 30°C.
  Nicht chloren und auch keine

  chlorhaltigen Fleckputzmittel verwenden.
  Nicht bügeln, da nicht mehr zu korrigierende

  Veränderungen des Wäschestücks zu erwarten sind.

 

Ich hasse Fenster putzen, aber irgendwann muss man sie dennoch reinigen, also versuchte ich mich mit den beiden neuen Putztüchern. (das eine nass, das andere trocken)

 

Beim Putzen habe ich keine zusätzlichen Reinigungsmittel verwendet, nur Putztuch und Wasser ! Mit dem nassen Putztuch nahm ich den Schmutz auf und mit dem Trockenen danach die Feuchtigkeit, dann noch damit poliert und fertig - spiegelnde schlierenfreie Fenster. Klasse, ich putze die Fenster jetzt nur noch so und ins geheim*psst ... nicht weiter sagen, es hat sogar dieses Mal Spaß gemacht ;)


Glatte Flächen, wie Spiegel und Glas ließen sich auch sehr gut reinigen.

  1. Bild - nasses Putztuch nach dem Fensterputzen ohne zusätzliche Reinigungsmittel (dreckig)
  2. Bild - Putzlappen nur mit klarem Wasser ausgespült
  3. Bild - das ist der Schmutz vom Fensterputzen, der durchs Ausspülen aus dem Putztuch gewaschen wurde
  4. Bild - wenn Ihr die Putztücher wascht, dann viell. lieber mit umweltfreundlichen Waschmitteln

Der Schmutz ging ohne Mühe nur durch ausspülen mit Hilfe von klarem Wasser aus dem Putzlappen heraus. Super, obwohl ich dachte, der Schmutz sitzt bestimmt tief in der Faser, aber das war nicht der Fall.

 

 

Auf dem ersten Bild (unten) sieht man sehr gut den Faserunterschied zwischen trocken und nass. (babyblau trocken - orange  nass) Im nassen Zustand ist die Faser weicher und feiner. Beide Putztücher haben den Herd sehr gut gereinigt. (Bild 2 unten)


 

Was habe ich alles damit gereinigt?

  1. Herdoberfläche - nass und abgetrocknet
  2. Fenster - nass und abgetrocknet, poliert
  3. glatte Arbeitsflächen, Tisch - nass und trocken
  4. Spüle, Waschbecken und Badewanne, Amaturen
  5. Spiegel

 


Fazit:

 

 

Zum Einem bin ich von der Farbe und von der Faser begeistert. Zum Anderen von der guten Reinigung und dass sie keinen Geruch beim Putzen oder nach dem Trocknen annehmen. Kann ich bestätigen !

 

Ich würde sogar sagen (zu mindestens habe ich es so gesehen) dass die Innenseite anders ist als die Aussenseite. Die äußere Seite, (grelle Farbe) finde ich derber/intensiver und die zweite Seite (helle Seite) eher feiner.

 

Die Putztücher binden viel Schmutz und Feuchtigkeit, lassen sich sehr leicht wieder auswaschen, verändern nicht ihre Farbe und Form. Klasse !

 

100 % aus Naturfasern und man benötigt keinen zusätzlichen Reiniger, nur nass machen und loslegen ! Super !

 

Das Einzige was ich nicht bestätigen kann, ist, dass die Putztücher schneller, als wie Andere trocknen, aber das finde ich nicht weiter schlimm ! 5 von 5 Sterne

 


ZUPERZOZIAL Keksdose

Biscuit Lover Deckel aus Bambus

 

 

Größe: Höhe 19 cm, Durchmesser 19,5 cm, Volumen 1500 ml

Material: Bambusfaser/Mais - Dose, Holz - Deckel

Preis: 24,95 €

Kaufen: hier

 

Besonderheiten:

  • 100% biologisch abbaubar
  • spülmaschinentauglich (Dose nicht Deckel)
  • wiederverwendbar
  • in tollen Farben
  • nachhaltig
  • schadstofffrei                                                                               

Die tollen farbenfrohen Produkte mit der unverwechselbaren Optik sind per se schon ein Statement gegen den alltäglichen Plastikwahnsinn.

 

Die nachhaltigen schadstofffreien und komplett biologisch abbaubaren Produkte sind sogar spülmaschinengeeignet.

 

Ein Kunststoff auf Holzbasis, biologisch abbaubar und frei von Erdöl.

 

 

Test

 

 

Die Keksdose hat ein Durchmesser von ca. 18,5 cm Innenkante (19,5 cm Aussenkante - Bild 4-5 oben) und hat eine grünliche Farbe, sie wurde aus Bambus und Mais gefertigt. Klasse, aber man fragt sich, wie wird das Ganze produziert !? (Biowerkstoffe  - Biopolymer)http://www.smiliemania.de/smilie132/00006587.gif

 

Ganz ehrlich würde ich gern mal so ein Produktionsverfahren anschauen !

 

Vakuumdicht wird die Dose mit Hilfe eines Gummis - gewährleistet, der rund um den Deckel angebracht wurde. (Bild 1 oben) Um das Öffnen der Keksdose zu erleichtern, wurde eine Aussparung am oberen Rand der Dose gefertigt. (Bild 2 oben)

 

Ich finde es schön, dass umweltbewußte Produkte nicht mehr einfach nur fade oder langweilig sind, sondern ein richtig schickes Design mitbringen. (so macht der Einsatz doppelt Spaß, denn das Auge sieht ja mit)

 

Nichts lag näher, das Ganze mit Keksen (Bild 3 oben) zu testen. Die Kekse habe ich ein paar Tage in der Dose gelagert, immer mal den Deckel geöffnet, so dass Sauerstoff an die Kekse kommt und habe auch mal einen gefuttert. (zu Testzwecken)

 

Sie waren nach ein paar Tagen immer noch lecker und frisch, knusprig und gutaussehend. (habe http://www.smiliesuche.de/smileys/grinsende/grinsende-smilies-0062.gifextra Butter Spritzgebäck gewählt, weil die auch sehr leicht weich werden) Leider haben die Kekse es nicht überlebt, nicht weil sie weich geworden sind, nein weil ich das Ganze so oft testen musste.*lach

 

 

Fazit:

 

 

Schickes Design, gut für die Umwelt ( 100 % biologisch abbaubar ) ! Normal brauche ich nicht mehr zu sagen ! Ich denke mal viele würden gern etwas für die Umwelt tun und solche Produkte kaufen, aber die Preise schrecken die Leute noch ab :( Eigentlich müsste der Staat solche Dinge fördern, damit wir immer mehr Plastik abbauen können und unsere Umwelt erhalten ! 5 von 5 Sterne

 

Ich empfehle das Produkt gern weiter !

 

 

Weiterhin wurde auch die 24 Bottles Trinkflasche getestet.

 

👉 Die Produkte wurden mir kostenlos und bedingungslos vom Unternehmen zum Testen bereit gestellt - dies hatte keinen Einfluss auf meine Bewertung ! 👈

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Leane (Freitag, 10 Oktober 2014 19:03)

    Wow die Farben sind ja echt mal genial , danke für deine wunderbare Vorstellung
    Lg Lesne

  • #2

    everything-was-tested (Freitag, 10 Oktober 2014 19:55)

    Liebe Lesne,

    vielen Dank für Deinen Kommentar ;)

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend,
    LG Katrin