Natürliche Süße ohne Kalorien und ohne Zucker

Testbericht by Katrin testet für Euch - Anzeige -                                                 

Für ein süßes Leben mit gutem Gewissen

Genuss ohne Reue - ohne Zucker

 

Genuss ohne Reue GmbH

Grabenweg 68

A - 6020 Innsbruck

www.genuss-ohne-reue.com

Warum Biosüße (Erythrit) ?

Es gab bisher nur wenige Alternativen zum normalen Zucker. Dabei stehen künstliche Süßstoffe immer wieder im Verdacht, der Gesundheit zu schaden.

 

 

Die natürliche Alternative z.B. Stevia ist nicht gerade geschmacklich ein Hochgenuss oder süß, so dass sie sich nicht gerade gut zum Verarbeiten eignet.

 

Der Birkenzucker oder das Xylit helfen zwar die Kalorien zu sparen und sind auch besonders zahnfreundlich, aber sie sind nicht wirklich frei von Kalorien und Kohlenhydraten und belasten somit häufig das Verdauungssystem.

 

Das Erythrit, der Grundstoff in der Biosüße, überzeugt durch seine gute Verträglichkeit, denn er wird schon zu 90 Prozent über den Dünndarm aufgenommen und über die Nieren ausgeschieden und somit werden die üblichen Nebenwirkungen wie Blähungen und Durchfall stark gemildert.

 

Erythrit ist jetzt einzigartig in Europa und wird erstmals in bester Bioqualität angeboten - kontrolliert und zertifiziert vom deutschen Institut CERES.

 

In natürlicher Form kommt Erythrit in Käse, Obst (Erdbeeren, Pflaumen) oder Pistazien vor. Da diese Produkt vegan ist, kommt es wahrscheinlich aus Obst oder Nüssen (Pistazie).

 


Was ist so besonders an Biosüße ?

 

Biosüße

  • ... ist ganz leicht weniger süß als Zucker
  • ... ist hitzestabil
  • ... hat einen leichten Frischegeschmack
  • ... frei von künstlichen Süßstoffen, Zusätzen und Aromen
  • ... ist geeignet für Diabetiker
  • ... ist biologisch, vegan und glutenfrei
  • ... hat keine Kalorien
  • ... hat eine antioxidative Wirkung
  • ... ist zahnfreundlich
  • ... ist für Figurbewußte

 

 

Die Biosüße bekommst Du in zwei Varianten, einmal in der 440 g Tüte (wiederverschließbar) und in Form von 4 g Sticks zum Mitnehmen.

 

 

Die Alternative sieht aus wie Zucker und hat ein ähnliches Volumen wie Zucker. Löst sich auch gut in warmer Flüssigkeit auf und wird aus kontrolliert ökologischem Anbau hergestellt - zertifizierter Bioqualität.

 

Sie wird nicht über Fructose verstoffwechselt und ist frei von Lactose und Gluten, so dass Menschen mit diese Intoleranz/Allergie oder sogar mit Zöliakie gerne zu Biosüße greifen können.

 


Was kann man alles damit zaubern oder versüßen ?

Rezept von Biosüße
Rezept von Biosüße

 

Die Biosüße ist zum Backen, Kochen und zum Verfeinern z.B. von Getränken und vielen mehr geeignet.

 

Muffin mit Schoko-Buttercreme

 

Zutaten für die Buttercreme :

  • 1 Päckchen Schoko Pudding (vegan oder normal) oder 45 g Speisestärke mit Kakao
  • 80 g Biosüße
  • 400 ml Milch oder Milchersatz
  • 250 g Butter
  • Muffin nach Wahl -  selbst gebacken auch mit Biosüße

 

Zubereitung:

  • Pudding wie gewohnt zubereiten - Milch, Puddingpulver, Biosüße kochen
  • den fertigen Pudding leicht abkühlen lassen
  • die Butter erwärmen, denn sie muss flüssig sein
  • beide (Pudding/Butter) müssen ungefähr die selbe Temperatur haben, weil sonst die Creme gerinnt
  • Du nimmst den Pudding ohne Haut, dann die Butter nach und nach darunter heben, so dass eine glatte Creme am Ende entsteht
  • abkühlen lassen und so servieren oder in einen Spritzbeutel geben und auf die Muffins spritzen
  • GUTEN APPETIT !

 


Biosüße to go

Wer die Biosüße auch unterwegs nicht vermissen möchte, der findet mit der "to go" Variante einen guten Ersatz. Mit diesen kleinen Sticks hast Du für einen Besuch in einem Cafe oder bei Deinen Freunden immer schnell die kalorienfreie Alternative zur Hand.

 

Der Preis für 25 Stick a 4 g liegt bei UVP 4,99 Euro und kaufen kannst Du die Biosüße im 440 g Beutel für einen Preis von UVP 13,99 Euro bei amazon, dennree und anderen Naturkostgeschäften, Reformhäusern, Bioläden und Apotheken.

 


Fazit

Ich finde eine Alternative zu Zucker sehr wichtig, denn es gibt viele Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen keinen Zucker, Fruchtzucker und ähnliches zu sich nehmen dürfen, aber selbst diese mögen es ab und zu auch mal etwas süß.

 

Die alternative Biosüße wird 100 % aus natürlichen Rohstoffen gewonnen, also nicht durch einen chemischen Prozess hergestellt. Sie ähnelt dem Zucker extrem und somit fühlt man sich nicht ganz so ausgegrenzt.

 

Geschmacklich bekommst Du wie beim Traubenzucker so ein Frischegefühl im Mund und dann halt die Süße. Schmeckt !

 

Das Produkt ist aber nicht nur etwas für Allergiker, sondern auch welche, die es kalorienarm mögen (Sportler), für Diabetiker und viell. für all diese, die gerade eine Diät machen.

 

Die süße Alternative hat mich überzeugt und ich werde sie weiterhin genießen und kann sie Euch sehr gern empfehlen. Für mich ist sie sehr hilfreich, denn ich muss nun nicht mehr ständig auf den Zuckerhalt auf den Lebensmittelverpackungen schauen, sondern ersetze das Ganze mit der Biosüße und mach mir vieles eben selbst. Man muss auf nichts verzichten - 5 von 5 Sternen !

 

Ein liebes Dankeschön geht an genuss-ohne-reue.com für die alternative süße Testmöglichkeit. Genuss ohne Reue hält für Euch noch weitere leckere Rezepte parat.

 

Was sagt Ihr zu der neuen Alternative zu Zucker ?

 

Weitere Produkte zu Ersatzzucker:

  • Test 1 -  Ersatzzucker Sukrin Gold
  • Test 2 - Fruchtaufstrich ohne Zucker
  • Test 3 - Schokokuchen ohne Zucker
  • Test 4 - Ersatzzucker Teil 2
  • Test 5 - SUKRIN Sirup ohne Zucker
  • Test 6 - Geliertraum und Schokolade ohne Zucker
  • Rezept - Marmelade mit Schokolade ohne Zucker

Kommentar schreiben

Kommentare: 24
  • #1

    FaBa - Familie aus Bamberg (Mittwoch, 07 September 2016 17:51)

    Wir haben noch nie von dieser Süße gehört, sie klingt aber interessant.
    Ich muss ja sagen, wir lieben einfach Zucker auch wenn er nicht unbedingt gesund ist. ;)
    Grüße Marie

  • #2

    Katrin testet für Euch (Mittwoch, 07 September 2016 21:07)

    Hallo Marie,

    normal würde ich auch sehr gern Zucker konsumieren, aber ich kann es leider nicht und am Ende ist mir es auch zu viel ;) Die Biosüße ist ganz neu auf dem Markt ;) LG Katrin

  • #3

    Tati (Donnerstag, 08 September 2016 15:58)

    Huhu Katrin,

    ich finde es klasse, dass es Alternativen gibt zum "normalen" Zucker gibt. Ich verzichte unter der Woche mittlerweile weitestgehend auf Zucker und "sündige" nur noch am Wochenende. Ich trinke unter der Woche sogar meinen Kaffee schwarz, alles reine Gewohnheitssache. :)

    Herzliche Grüße - Tati

  • #4

    Elisa (Donnerstag, 08 September 2016 16:34)

    Noch ein paar Anmerkungen zum Backen mit Erythrit:
    - Bei fettreichen Teigen kann es beim Abkühlen kristallisieren. Es knirscht dann ein wenig zwischen den Zähnen.
    - Das Volumen ist nur ähnlich: 100 Gramm Zucker lassen sich durch etwa 125 Gramm Erythrit ersetzen.
    - Damit der Kuchen nicht trocken wird, sollte das Volumen der feuchten Zutaten um etwa 20 % zu erhöht werden, zum Beispiel ein Ei mehr oder einen höheren Milchanteil.

    Liebe Grüße, Elisa

  • #5

    Katrin testet für Euch (Donnerstag, 08 September 2016 17:47)

    Hallo Elisa,

    vielen Dank für Deine tollen Tipps ;) und schon habe ich wieder etwas hilfreiches dazu gelernt - Klasse !

    LG Katrin

  • #6

    Katrin testet für Euch (Donnerstag, 08 September 2016 17:52)

    Hallo Tati,

    *schäm, jetzt hätte ich Dich fast überlesen :) Ich freue mich, dass Du es soweit geschafft hast und drücke Dir weiterhin die Daumen, denn es ist nicht immer leicht, aber mit der Biosüße und Sukrin hat man gute Alternativen !

    LG Katrin

  • #7

    Ingo (Donnerstag, 08 September 2016 19:43)

    Hallo Katrin!

    Danke für den tollen Bericht! Mir war bisher nur Stevia als kalorienarme Lösung beim Backen und Kochen bekannt, jedoch hast du mich mit Biosüße echt überzeugt! Mir gefällt auch der Cocktail sehr gut - davon kann man dann auch ohne schlechtes Gewissen mal 2 trinken!

    LG Ingo

  • #8

    Astrid scholz (Donnerstag, 08 September 2016 20:32)

    Hallo Katrin ,ich finde die Bio süsse Top. Denn die anderen austauchstoffe bekommen mir nicht so gut. Stevia ist mirvpersöhnlich zu süss. Da kommt die Bio süsse gerade recht. Kannte ich auch noch nicht. Und die Sticks zum mitnehmen genial. Da geht auch der Preis , denn soviel süsse ich nicht. Danke dir lg Astrid

  • #9

    Romy Matthias (Donnerstag, 08 September 2016 20:42)

    War mir bis jetzt auch völlig neu, klingt aber gut. Schön, das es immer mehr Alternativen zu richtigem Zucker gibt. LG Romy

  • #10

    Lippenstift-und-Butterbrot (Donnerstag, 08 September 2016 20:47)

    Hallo Katrin,

    das hört sich richtig gut an. Sicher kann man das nur online bestellen.

    Ist die Süsskraft so wie bei Zucker oder geringer.

    Tolle, das man das auch zum Backen nehmen kann. Aber dann wird das ein teurer Kuchen,wenn man es 1 zu 1 nehmen muss.

    Liebe Grüße Sabine

  • #11

    Katrin testet für Euch (Freitag, 09 September 2016 09:40)

    Hallo Ihr Süßen,

    @ingo - oh ja da kannst Du wirklich mal zwei davon trinken ;) und es schmeckt genauso gut.

    @astrid - die Sticks finde ich auch gut, weil gerade wenn man Kaffee trinken geht :)

    @romy - ich finde es auch super, weil der viele Zuckerkonsum macht uns krank :( ...

    @sabine - es kommt immer darauf an, wie süß Du das Ganze möchtest, daher kann man ein bissel weniger schon nehme, weil man ja z.B. auch noch Banane oder andere Sachen zusätzlich im Kuchen verwenden kann. Die Biosüße soll ja nur zur Ergänzung sein, denn ich will es eh nicht zu süß haben und komme auch mit Sukrin (auch Alternative) auch sehr lange hin.

    LG und schicken Freitag
    Katrin

  • #12

    Tanjas Bunte Welt (Freitag, 09 September 2016 19:25)

    Hallo Katrin
    Von der Alternative habe ich noch nichts gehört aber toll das es das auch gibt. Nehme oft Kokoszucker als Alternative, aber ist eben sehr teuer
    Liebe Grüße

  • #13

    Katrin testet für Euch (Freitag, 09 September 2016 20:21)

    Hallo Tanja,

    ok, die Alternativen sind nicht gerade günstig, aber viele müssen auf solche Produkte zurückgreifen, weil sie keinen Zucker konsumieren dürfen :( ...

    LG Katrin

  • #14

    Claudia (Sonntag, 11 September 2016 11:23)

    Ich nutze auch gerne Birkenzucker, im Moment Xylit. So halte ich meinen Blutzuckerspiegel immer echt konstant :) Perfekt für Lowcarb!

  • #15

    Katrin testet für Euch (Sonntag, 11 September 2016 11:51)

    Hallo Honey,

    für viele ist es wichtig, dass es diese Alternativen gibt :) und da können all die es nicht benötigen, eh nicht darüber urteilen :)

    LG Katrin

  • #16

    Leane (Sonntag, 11 September 2016 13:54)

    Hallo, das klingt sehr interessant, ich hatte vor einer Weile Xucker probiert , auch eine geniale Alternative gegenüber dem Haushaltszucker, Danke für deine wundervolle Vorsteellung
    LG Leane

  • #17

    Katrin testet für Euch (Sonntag, 11 September 2016 20:45)

    Hallo Leane,

    Xucker habe ich noch nicht probiert ;) aber man weiß nie, viell. kaufe ich mir diesen auch mal, aber Biosüße und Sukrin mag ich am Liebsten - kann ich wärmstens empfehlen !

    LG Katrin

  • #18

    Tobias (Sonntag, 18 September 2016 15:12)

    Zuckeralternative klingt gut , da weiß ich nach was ich Ausschau halten muss :)

  • #19

    Katrin testet für Euch (Sonntag, 18 September 2016 17:46)

    Hallo Tobias,

    probiere es wirklich mal aus, ist echt gut :) und ich verwende es sehr oft bei meinem Speiseplan :)

    LG Katrin

  • #20

    Marcella (Montag, 10 Oktober 2016 15:43)

    Hallo Katrin

  • #21

    Sissi (Freitag, 14 Oktober 2016 22:43)

    Danke für deinen Bericht! Ich habe erst kürzlich angefangen, mich mit dem Thema Erythrit zu beschäftigen. Bislang finde ich diese gesunde Zuckeralternative aus den von dir oben schon erwähnten Gründen sehr spannend. Wie sich Erythrit beim Backen macht, muss ich allerdings erst noch ausprobieren.

    XOXO

    Sissi

  • #22

    Katrin testet für Euch (Samstag, 15 Oktober 2016 12:51)

    Hallo Sissi,

    teilweise benötigt man mehr, wenn es ums Backen geht, aber da ich es eh ab und zu nicht so süß mag, geht es bei mir !

    LG Katrin

  • #23

    Heike und Lea (Samstag, 03 Dezember 2016 08:56)

    Hallo.
    Danke für den bericht.ab jetzt werden wir die plätzchen meiner tochter mit biosüße backen.bei ihr wurde diab typ1 festgestellt und in ihrem alter muss sie auf ihre kohlenhydrateinheiten achten und nicht mehr essen.und wer will schon nach drei keksen aufhören mit futtern.von allen anderen süßungsmitteln wurde uns abgeraten da sie im verdacht stehen krebserregend zu sein.
    Vielen dank nochmal

  • #24

    Katrin testet für Euch (Sonntag, 04 Dezember 2016 17:21)

    Hallo Heike und Lea,

    ich freue mich, dass ich Euch helfen konnte und finde es traurig :( dass deine Tochter Diabetes hat, aber mit der Biosüße kann sie ganz ohne Reue genießen !

    LG Katrin