zurück zu Seite 1 Rezepte

 

 

 

 

Meine Rezepte -(Teil 2)

Alles geschüttelt oder was...

Schüttelkuchen und Schüttelpizza

 

 

Schüttelkuchen

 

Nach dem ich nun die Schüttelpizza (siehe unten) probiert hatte, wollte ich auch noch einen Schüttelkuchen zaubern. Ich glaube ein Schüttelbrot muss ich auch noch testen - kommt Zeit, kommt Rat.

 

Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • 100 ml Milch
  •     2 Eier
  •     1 Apfel
  •     1 P. Backpulver
  •     1 P. Vanille Zucker
  •     1 EL Kakao
  •     2 EL Sonnenblumenöl (nativ)
  •        Handvoll Sonnenblumenkerne
  •        Sukrin (Agavendicksaft, Zucker)
  •        Prise Salz

Zubereitung:

 

Alle Zutaten in eine Schüssel mit Deckel geben, dabei das Backpulver sieben und den Apfel in kleine Würfel schneiden. (Kakao noch nicht)

 

Backofen auf 185 °C vorheizen !

 

Nun den Deckel auf die Schüssel und kräftig schütteln, bis der Teig/die Masse sich nicht mehr schütteln lässt. Anschließend öffnen und mit einem Löffel noch ein wenig umrühren, fertig ist der Teig !

 

Dann nehmt Ihr Euch eine leicht vorgefettete Silikonform und gebt die Hälfte der Masse/Teig hinein und gebt zur anderen Hälfte des Teiges (in der Schüssel) den Kakao dazu und gebt die Masse/Teig über den hellen Teig.

 


Die Backform mit der Masse/Teig in den Ofen und bei 185 °C ca. 25-30 min. backen. Der Teig geht auf, wie jeder andere Kuchenteig.


 

Das Einzige was beim Schüttelkuchen anders ist, Ihr nehmt kein Rührgerät und die Poren des Kuchens im Inneren sind größer, als wie beim normalen Marmorkuchen.Guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen !

 

 

http://www.marienkindergarten-clarholz.de/grafiken/trennlinie.gif

 

 

Schüttelpizza

 

 

Klingt erst einmal komisch, habe ich vor geraumer Zeit mal gesehen und wollte es immer mal probieren, aber letztendlich immer verschoben. Endlich habe ich es geschafft, die Schüttelpizza auszuprobieren und sie ist eigentlich ganz einfach zu zaubern.

 

Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • 100 ml Milch oder Wasser (Ersatzmilch)
  • 1 Ei
  • 1 EL Hafer Kleie (Haferflocken) habe ich nur gemacht, müsst Ihr nicht dran machen)
  • Salz, Paprika, Pfeffer... Gewürze die Ihr magt
  • Gemüse (z.B. Paprika, Tomate, (Porree, Zwiebellauch) alles was Ihr wollt
  • Käse (z. B. Schnittkäse, Grillkäse) welchen Ihr mögt

 

Zubereitung:


Mehl, Milch, Ei und Gewürze in Schüssel mit Deckel geben (den brauchen wir am Ende), anschließend das Gemüse und Käse klein schneiden und auch hinzu. (oder Käse wie gewohnt obendrauf , wie Ihr wollt - ich hatte jetzt den Käse mit drin)

Backofen auf 200 °C vorheizen !

 

Nun den Deckel oder eine Folie auf die Schüssel und kräftig schütteln (bis die Arme fast abfallen *hihi) nein Quatsch - bis der Teig etwas fest wird (geht eigentlich ganz schnell).

 

Dann nehmt Ihr ein Backblech, fettet es ein wenig ein oder einfach Backpapier darauf legen und breitet jetzt den Teig/die Masse auf dem Blech aus.

 

Zuletzt nur noch solange backen bis der Käse/Oberfläche der Pizza bräunlich/knusprig wird.

 

 

Ihr könnt bei dieser Pizza auch selbst entscheiden was sie am Ende beinhalten soll. (wer es extrem mag, kann Schinkenwürfel, Thunfisch, Salami und andere Lebensmittel benutzen)

 

Die Schüttelpizza ist natürlich nicht wie eine normale Pizza (wenn man sie mit Milch und Käse in den Teig anfertigt), wie wir sie kennen, nein sie ist eher wie ein größeres Omelett, aber schmeckt super und ich habe gleich 3 Stücke davon gegessen.

 

Wenn man das Ganze mit Wasser und den Käse wie gewohnt obendrauf nimmt, dann bekommt Ihr ein normale Pizza, wie Ihr sie kennt. (halt ohne Hefe, schmeckt aber auch ohne)

 

Schnellgemacht ! Man bekommt auch schnell seine Reste mal weg und es schmeckt super, also einfach mal selbst ausprobieren und vielleicht habt Ihr selbst eine super Idee dazu.

 


http://www.marienkindergarten-clarholz.de/grafiken/trennlinie.gif


 

Dinkel Quark Waffeln - laktosefrei und zuckerfrei

Bericht by Katrin testet für Euch  - Werbung -                                                      

Bloggertreffen #SWEETSNAILSNO.1

mehr lesen 19 Kommentare

Natürlicher Genuss - ganz ohne Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                             

Bloggertreffen #BT03PTMS und #SWEETSNAILSNO.1

#BT03PTMS - #SweetSnailsNo.1 - Kooperationspartner direct friendly

mehr lesen 16 Kommentare

Naschen und dennoch gesunde Zähne

Testbericht by Katrin testet für Euch und Andreas - Werbung -                     

Warum Xylit oder Erythrit verwenden?

mehr lesen 25 Kommentare

Lurch - Immer die besondere Lösung

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                            

mehr lesen 14 Kommentare

Neuheiten von MinusL - laktosefreie Produkte

Testbericht by Katrin testet für Euch und Andreas  - Werbung -                    

Proteine - die Wunderwaffe Namens "Eiweiß"

mehr lesen 18 Kommentare

Eine Geschenkidee der anderen Art

Testbericht by Katrin testet für Euch  - Werbung -                                              

Onlineshop Geschenkidee

mehr lesen 15 Kommentare

Mit Klarstein bekommst Du Power in der Küche

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                        

#zwischenspreeundspäti #klönunkieken #kuk18

Bloggertreffen klön un kieken 2018

mehr lesen 21 Kommentare

Leckerer Fruchtaufstrich ohne Zucker

Testbericht by Katrin testet für Euch - könnte Werbung enthalten - Rezept         

Etwas bitter, aber super lecker ... ohne Zucker !

mehr lesen 22 Kommentare

Für alle Grill-Liebhaber

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                              

Grillpfanne Le Creuset

mehr lesen 13 Kommentare

Turboleistung in der Küche

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                          

emsa TURBOLINE - Kräuter-/Gemüseschneider

mehr lesen 11 Kommentare

Weihnachtliche Marmelade

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                          

Orange + Schokolade - ohne Zuckerzusatz und vegan

mehr lesen 18 Kommentare

DIY mit einem Schablonen Set

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                             

RBV Birkmann - Alles rund ums backen

mehr lesen 12 Kommentare

Lebensmittel wegwerfen - Nein danke !

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                               

Wegwerfgesellschaft - Lebensmittelverschwendung

mehr lesen 14 Kommentare

Knäcken mit Dr. Karg

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                               

„Rundschau für den Lebensmittelhandel"  Interview mit  Dr. Klaus Karg

mehr lesen 23 Kommentare

Schokolade trifft auf Frucht - Marmelade mal anders

Bericht by Katrin testet für Euch - Rezept - kann Werbung beinhalten -                                    

Heidelbeeren vermählen sich mit dunkler Schokolade

mehr lesen 20 Kommentare

Ganz ohne Zucker, aber dennoch lecker (vegan)

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                         

Genuss ohne Reue mit natürlicher Biosüße - Neuheiten 2017

mehr lesen 23 Kommentare

Laktosefrei und lecker

Testbericht by Katrin testet für Euch und Andreas - Werbung -                       

MinusL - laktosefreie Produkte

mehr lesen 12 Kommentare

G|U - Das Prinzip Kochen für Anfänger

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                                 

Kochen lernen ? Im Prinzip 'ne Kleinigkeit !

mehr lesen 8 Kommentare

Dankebitte - Brotbackmischung

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                                 

Ich werde Dein Lieblingsbrot

mehr lesen 10 Kommentare

direct and friendly - Bio Superfoodbar

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                                 

Bio Geschenkset Superfood

mehr lesen 11 Kommentare

Ein Ball zum Essen - Eat the Ball

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                                 

Ein Ball für alle - Eat the Ball !

mehr lesen 18 Kommentare

Blau, blau, blau ist alles was ich habe...

Testbericht by Katrin testet für Euch und Andreas - Werbung -                        

Le Creuset - so macht kochen Spaß !

mehr lesen 20 Kommentare

So schmeckt die Sonne aus Spanien + Gewinnspiel

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                                 

Persimon® KAKI

mehr lesen 28 Kommentare

Tanja Braune - Süßes mit 0 Kalorien und 0 Zucker

Testbericht by Katrin testet für Euch  - Werbung -                                              

mehr lesen 16 Kommentare

Wilmersburger - vegan genießen

Testbericht by Katrin testet für Euch  - Werbung -                                             

Alternative Bio Produkte

mehr lesen 21 Kommentare

Natürliche Süße ohne Kalorien und ohne Zucker

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                                 

Für ein süßes Leben mit gutem Gewissen

mehr lesen 28 Kommentare

Superfood Grill-Box von direct friendly

Testbericht by Katrin testet für Euch, Andreas und Freunde - Werbung -     

mehr lesen 12 Kommentare

Topfenmuffin und andere kleine Törtchen

Bericht by Katrin testet für Euch - Rezept -                                                                

Törtchen und Muffin für den kleinen Appetit

mehr lesen 18 Kommentare

direct friendly - Einweggeschirr aus Palmlaub

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                               

 

Viell. auch Interessant: direct friendly Teil 1 - Vegane natürliche Produkte

 

Produktvorstellung: Einweggeschirr aus Palmblatt

 

100% Natur-Geschirr aus unbehandeltem Palmlaub aus nachhaltig be- wirtschafteten Arecanuss-Plantagen. Ohne Kunststoffbeschichtung, ganz natürlich und zu 100% kompostierbar, also biologisch recyclebar.

 

Die Produkte sind geschmacksneutral, wasserresistent und hitzebeständig bis 200ºC.

 

mehr lesen 5 Kommentare

direct friendly - vegane natürliche Produkte

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                                                  

 

Viell.auch Interessant : direct friendly Teil 2 - Einweggeschirr aus Palmblatt

 

Wer ist direct friendly ?

Direkte Freunde (direct friendly) ist eine Unternehmen von drei Freunden, die naturbelassene, unbehandelte Lebensmittel lieben und das wollen sie zu einem fairen und vernünftigen Preis. Sie verkaufen nur Produkte, von denen sie auch selbst überzeugt sind und teilweise von ihnen selbst hergestellt werden.

 

Ich möchte mich zuerst ganz lieb für die kostenlose und bedingungslose Testmöglichkeit bei www.direct-friendly.de, CityLoope GmbH - direct&friendly, Staig 30 in 72379 Hechingen bedanken.

 

mehr lesen 7 Kommentare

Resteverwertung - Grießbrei

Bericht by Katrin testet für Euch - Rezepte                                                 

Was mach ich aus meinem Rest ?

mehr lesen 14 Kommentare

Smoothies als Gesundmacher - Darmreinigung

Bericht by Katrin testet für Euch - Thema Gesundheit - Rezepte -                                        

Darmreinigung - die Top 5 der Smoothies

mehr lesen 18 Kommentare

Algen auf dem Teller

 Vorwort von Katrin testet für Euch:

 

Ich habe mich schon immer für Algen und ähnliches interessiert, aber noch nie den Mut gehabt, sie zu essen, aber ich wollte unbedingt mehr dazu erfahren und habe Carolin vor kurzem kennengelernt und sie sollte mir bitte mehr dazu berichten, weil sie mit diesen Sachen (Supernahrung) Erfahrung hat - lest selbst, was sie uns darüber berichtet !

 


 

Bericht von Caroline Böhme

mehr lesen 22 Kommentare

Spelta Nudeln - Liebst Du Dinkelnudeln ?

Bericht by Katrin testet für Euch und Andreas - Werbung -                               

Das Unternehmen Spelta Nudeln

mehr lesen 11 Kommentare

Kleine leckere Schokoladen-Käsekuchen

 

Bericht by Katrin testet für Euch - Rezepte                                               

Nur mit 3 Zutaten gezaubert

mehr lesen 27 Kommentare

NATURACEREAL - Chia- Cracker und Knäckebrot

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                               

Wer ist  Naturacereal ?

mehr lesen 15 Kommentare

Pizza mit Quiche- & Tarteteig

Bericht by Katrin testet für Euch und Andreas - gekauft/getestet/bewertet

- kann Werbung enthalten-       

 

Eßt Ihr auch ab und an gern mal Pizza, aber der Boden sollte nicht so dick sein und es sollte schnell gehen oder ?

 

Bei uns sagt man ;) ... Solang der Belag dicker ist als der Boden, dann ist das ok !

 

Für unsere Pizza nehme ich seit langem den Quiche- und Tarteteig von Tante Fanny - kennt Ihr den schon ? Wenn nicht, dann zeige ich Euch wie man leckere Frauen - Männerpizza damit zaubert ;) ...

 

 

 

Für Pizza nehme ich gern den Tante Fanny Quitche-und Tarteteig, weil er ist super dünn und bringt, wie soll ich das sagen, so einen würzigen Keksgeschmack mit sich. Ich weiß leider nicht wie ich den Geschmack genau definieren soll, aber eins kann ich Euch sagen, er schmeckt 100 mal besser als ein Pizzateig ! Probiert es einfach mal aus und sagt mir Eure Meinung dazu ;) ... 

 

Besonderheiten des Teiges:

  • laktosefrei
  • frei von Farbstoffen
  • für Vegetarier geeignet
  • frei von gehärteten Fetten
  • frei von Geschmacksverstärkern
  • frei von Konservierungsmittel
  • Format: ca. 32 cm ∅
  • Menge: 300 g
  • Preis: UVP 1,49 Euro
  • Kaufen könnt Ihr den Teig im Supermarkt - Kühlregal  (z.B. REWE)

 

mehr lesen 13 Kommentare

Monsieur Cuisine - mein Küchenhelfer

Bericht by Katrin testet für Euch - gekauft, getestet, bewertet - Produktvorstellung  

Monsieur Cuisine - Dein Kocherlebnis

mehr lesen 19 Kommentare

Monsieur Cuisine - laktosefreies Kochen

Testbericht by Katrin testet für Euch - Werbung -                                                 

Kartoffel - Zucchini Suppe

mehr lesen 11 Kommentare

Schnelle Rezepte für die Adventszeit

Brotaufstrich

 

Herzhafte (oder süße) Sonnenblumencreme (wer mag kann auch mit Haselnuss)

 

Zutaten:

  • 50 g Sonnenblumenkerne (oder wer will mit Haselnuss)
  • 125 weiche Butter/Butterersatz
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer (wer mag)

Wer es lieber süß mag, der lässt einfach Salz/Pfeffer weg und ersetzt das Ganze durch etwas Ersatzzucker oder Ersatzsirup.

 

Zubereitung:

  • Sonnenblumenkerne (oder Haselnüsse) in der Pfanne ohne Fett etwas leicht anrösten und abkühlen lassen
  • dann im Mixer fein pürieren
  • weiche Butter hinzu geben und alles vermengen
  • Gewürze dazugeben (Salz/Pfeffer oder Ersatzzucker/Ersatzsirup)
  • ab in de Kühlschrank
  • wenn es fest ist - Guten Appetit !
mehr lesen 1 Kommentare

Stollen ohne Zucker, ohne Nuss und ohne Mandeln

 

Bericht by Katrin testet für Euch - Rezepte -                                                                                           

 

Auch Allergiker möchten zu Weihnachten auf nichts verzichten, daher habe ich einen Stollen ohne Nüsse, ohne Mandeln, ohne Zucker, ohne Orangeat und ohne Zitronat gebacken. Da es genug Ersatz gibt, muss man eigentlich auf nichts verzichten und es schmeckt am Ende genauso gut, wie ein normaler Stollen !

 

Viel Spaß beim Nachbacken ;) LG Eure Katrin

 

mehr lesen 2 Kommentare

Kokos Kekse ohne Zucker

 

Bericht by Katrin testet für Euch - Rezepte -                                                                                           

Weihnachtszeit - Backzeit

mehr lesen 2 Kommentare

Cremiges Waldbeerensorbet

DIY - Bericht by Katrin testet für Euch                                                                                  



 

1. Rezept: meine Variante

  • pro Person eine kleine Handvoll Waldbeeren (TK)
  • Mango Buttermilch
  • alpro Kokosnuss Drink (mein Männel hat die Cousine fotografiert *lach)
  • Naturjoghurt (normal  oder Ersatzjoghurt)
  • wenig Agaven Dicksaft
mehr lesen 3 Kommentare

Fettarme Kartoffelchips, schnell mal selbst gemacht und super lecker ;)

 

Bericht by Katrin testet für Euch                                                                                             

 

http://www.japan-feinkost.de/img/neu.gif

Fettarme Kartoffelchips,

schnell mal selbst gemacht und super lecker ;)

 

Diese Methode habe ich im TV gesehen und wollte es unbedingt auch selbst einmal ausprobieren, um es Euch dann zu zeigen und viell. eine kleine Anregung damit zu geben.

Was braucht Ihr dazu ?

  • Kartoffeln (logisch) so viel Ihr wollt
  • ein paar Holzspieße
  • Mikrowelle ab 600 Watt
  • Öl für die Holzspieße

Zubereitung:

 

Zuerst schält Ihr die Kartoffeln - Menge ist Euch überlassen. Aus einer normalen Kartoffel bekommt Ihr ungefähr eine kleine Handvoll Chips heraus.

 

Die geschälten Kartoffeln in dünne gleichmäßige Scheiben schneiden und an- schließend auf die etwas leicht eingeölten (dann gehen die Chips am Ende besser ab) Holzspieße aufschieben. Lasst bitte ca. einen daumendicken Abstand zwischen den Kartoffelscheiben.

 

Die Holzspieße mit den aufgeschobenen Kartoffelscheiben legt Ihr auf einen mikrowellengeeigneten Teller und lasst das Ganze in die Mikrowelle ca. 4 min. bei 600 Watt garen.

 

Anschließend die Kartoffelchipspieße bitte einmal um 180 ° drehen, damit die braune Seite von unten jetzt nach oben zeigt und noch einmal ca. 4 min. in der Mikrowelle garen.

 

Nach ca. 8 min. (bei 600 Watt) sind die Kartoffelchips braun und knusprig, nun zieht Ihr sie nur noch von den Holzspießen ab und könnt schon die fettarmen leckeren Kartoffelchips essen *hmmm ... Guten Appetit !

mehr lesen 0 Kommentare

Mach Dir Deinen Früchtetee doch mal selbst !

 

Bericht by Katrin testet für Euch                                                                                             


http://www.japan-feinkost.de/img/neu.gif


Mach Dir Deinen Früchtetee doch mal selbst !

Wie bin ich auf die Idee gekommen?

 

Ich hatte in irgendeiner Box einen Tee aus getrockneten Früchten und das wollte ich wieder haben, aber als Tee echt teuer. Also entschied ich mich dafür den Tee selbst aus gekauften Trockenfrüchte zu zaubern ! Ihr müsst einfach mal sehen, welche Zusammenstellung Euch am besten liegt - ich selbst finde Ananas, Apfel, Johannisbeere, Rosine, Aprikose gut !

 

Es gibt sogar bei Penny fertige kleine Früchtepäckchen - "Farmer fit"; (gibt auch Farmer Snack) die habe ich zuerst gekauft (UVP 0,88 €) und reicht ca. für 4-5 Tasse. (kommt immer darauf an welche Menge Ihr für den Tee benutzt)

 

Was braucht Ihr dazu ?

  • getrocknete Früchte (z.B. Apfel, Ananas, Pflaume, Rosinen, Aprikosen, Johannisbeere)
  • aufgekochtes Wasser
Kokos ist nicht so toll, weil die manchmal nur gepresst sind ! Der Tee eignet sich super als Warmgetränk und auch abgekühlt im Sommer als Erfrischungsgetränk - schmeckt einfach super lecker ! Wer möchte kann auch selbst getrocknete Früchte verwenden ;) ... Viel Spaß !

 

http://www.marienkindergarten-clarholz.de/grafiken/trennlinie.gif

 

mehr lesen 0 Kommentare

Stollenkonfekt ohne Nuss und ohne Mandel

 

Bericht by Katrin testet für Euch                                                                                             

 

mehr lesen 0 Kommentare

Salatdressing selbstgemacht

 

Bericht by Katrin testet für Euch                                                                                             

 

Ein guter Salat benötigt ein gutes Dressing

mehr lesen 0 Kommentare

Frühstücksmuffin

 

Bericht by Katrin testet für Euch                                                                                             

 

mehr lesen 4 Kommentare

Erdbeer (Chia) Marmelade

 

Bericht by Katrin testet für Euch                                                                                             

 

mehr lesen 0 Kommentare

Schoko  - Pudding oder Brotbelag

 

Bericht by Katrin testet für Euch                                                                                             


 

Zuerst wird das Wasser im Wasserkocher erwärmt, in dieser Zeit werft Ihr die ganzen Zutaten in den Mixbecker oder Mixgerät.

 

Anschließend das kochende Wasser darauf, das Ganze nur noch richtig durchmixen und eigentlich schon fertig.

 

Die warme Puddingmasse in kleine Dosen oder Schälchen, wie Ihr das wollt. In eine Dose, wenn Ihr Brotbelag zaubern möchtet und ins Schälchen, wenn als Pudding verzehrt werden soll.

 

Ab in den Kühlschrank und ein paar Stunden gewartet, bis alles so richtig schön schnittfest ist.

 

Als Brotbelag oder als Waffelbelag schneidet Ihr Euch einfach Scheiben ab und legt sie auf das Brötchen/Brot/Waffel und drückt es ein wenig breit. (Kokosflocken, wer noch möchte) Guten Appetit !

 

mehr lesen 0 Kommentare

Pesto mit Gerstengras oder Matcha Tee

 

Bericht by Katrin testet für Euch                                                                                             

 

http://www.7spice.de/WebRoot/Store16/Shops/63541405/4FBF/76C2/3C9A/101E/BD54/C0A8/28BA/0148/Basilikum_s.jpgPesto mit Gerstengras oder Matcha Tee

Zutaten:

 

http://www.thiele.info/images/gruener_punkt.gif  1 halben Strauch Basilikum oder etwas mehr

http://www.thiele.info/images/gruener_punkt.gif  5 getrockene Tomaten (mit Meersalz) von Rapunzel

http://www.thiele.info/images/gruener_punkt.gif  2 El Gewürz gerösteter Sesam mit Meersalz von Rapunzel

http://www.thiele.info/images/gruener_punkt.gif  50 ml geröstetes Sesam ÖL von Rapunzel

http://www.thiele.info/images/gruener_punkt.gif  Kerne (Pinien-, Sonnenblumen-, Kürbiskerne)

http://www.thiele.info/images/gruener_punkt.gif  2 Tl Kürbiskern Kokos - Ölmühle Solling

http://www.thiele.info/images/gruener_punkt.gif  2 Tl Kokosmus - DR.GOERG

http://www.thiele.info/images/gruener_punkt.gif  50 ml Olivenöl

http://www.thiele.info/images/gruener_punkt.gif  50 ml Leinenöl Plus Kürbiskernöl

http://www.thiele.info/images/gruener_punkt.gif  2 El Gerstengraspulver (Vitamin B12) oder Matcha Tee - jomu

http://www.thiele.info/images/gruener_punkt.gif  Xylit (nach Geschmack) sukrin oder ähnliches

 

Ich habe zwar das ganze Pesto nach Gefühl gezaubert, also müsst Ihr bitte selbst noch einmal abstimmen, was Ihr mehr oder weniger wollt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Alles mit Banane

 

Bericht by Katrin testet für Euch                                                                                             

 

Haferflocken-Bananen Bällchen

mehr lesen 0 Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Marie (Samstag, 06 September 2014 20:29)

    Huhu,
    Als ich "Schüttelkuchen" las war ich erstmal veriwrrt. Das kannte ich nämlich bis eben noch gar nicht :D
    Die Idee finde ich aber absolut genial! Zumal es sehr schnell zu gehen scheint und fluffiger Kuchen (*-*) dabei entsteht (sieht jedenfalls SEHR fluffig aus *-* )

    Liebe Grüße von Marie // http://fotografieable.wordpress.com/ <3

  • #2

    Karin (Sonntag, 21 September 2014 18:45)

    Also die Schüttelpizza muss ich mal ausprobieren. Da bin ich skeptisch, ob die wirklich so einfach ist. Sieht aber mega lecker aus... oh, ich bekomme Hunger.
    lg